Chile und Kanada liefern Seltene Erden für Deutschland

Nov 8 2011 • NützlichesKeine Kommentare

Im Rahmen des Deutsch-Chilenischen und Deutsch-Kanadischen Symposiums „Rohstoffversorgung für deutsche Unternehmen“ hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie die Möglichkeiten deutscher Firmen im chilenischen und kanadischen Rohstoffsektor vorgestellt. Zwei Studien wurden hierzu von den Auslandshandelskammern in Chile und Kanada (AHK) in Kooperation mit der Deutschen Rohstoffagentur (DERA) erarbeitet.

Die Studien informieren einerseits deutsche Unternehmen über die Verfügbarkeit und die Reserven von versorgungskritischen Rohstoffen in Chile und Kanada. Zudem untersuchen sie den Bedarf für deutsche Technologien bzw. Dienstleistungen im Umfeld von bereits in der Umsetzung befindlichen Bergbauprojekten. Mit dem Fokus auf die Zukunftstechnologien konzentrieren sich die Studien besonders auf die begehrten Hightech-Rohstoffe, wie z.B. Niob, Tantal, Wolfram, Germanium und Seltene Erden.

Staatssekretär Heitzer: „Die Kooperation mit Chile und Kanada im Rohstoffsektor ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zu einer nachhaltigen Rohstoffversorgungssicherheit Deutschlands.“ Beide Staaten sind bereits seit Jahrzehnten wichtige Rohstofflieferanten für die deutsche Wirtschaft, insbesondere auch in dem Bereich der Zukunftstechnologien.

Eine zuverlässige Rohstoffversorgung ist für Unternehmen aufgrund der aktuellen Entwicklungen auf den Rohstoffmärkten zunehmend wichtiger. Ein wesentlicher Aspekt ist hierbei auch die Diversifizierung der Lieferquellen. Der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des DIHK, Dr. Volker Treier: „Der Aufbau von stabilen und diversifizierten Lieferbeziehungen ist für die deutsche Wirtschaft zukunftsweisend. Dank ihrer Vernetzung auf den Auslandsmärkten liefern die AHKs hierbei eine wertvolle Unterstützung für deutsche Unternehmen.“

(Siehe auch den Internetauftritt der Bundesregierung „Rohstoffpolitik der Bundesregierung“.)


Ähnliche Artikel

« »

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>