Wirtschaft

Chinesischer Automarkt kühlt sich ab – Wachstum geht von 34% auf 7,4% zurück

Der weltweite Automarkt wuchs 2010 um zwölf Prozent auf 61,7 Millionen neue Pkw. Am stärksten legte dabei der chinesische Markt zu, der um 34 Prozent auf 11,3 Millionen Einheiten wuchs und sich damit allein in den letzten beiden Jahren beinahe verdoppelt hat. Damit rangiert China nur noch knapp hinter dem größten Automarkt, den USA mit 11,6 Millionen verkauften Kfz. Chinas größter Autobauer Saic erwartet nun allerdings ein Ende des Booms. Das Umfeld für die chinesische Autoindustrie habe sich von positiv zu neutral gewendet, das Wachstum gehe daher auf den einstelligen Wert von vermutlich 7,4 Prozent zurück. Grund seien die stark ansteigende Inflation, der hohe Ölpreis und ein sich abschwächendes Konsumklima. Auch laufen eine Reihe staatlicher Anreize zum Kauf von Autos aus.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.