Panorama

CIA: Schießerei war nur „ein Zusammenstoß zwischen Menschen“

Ein Afghane hat in der Nacht auf Montag in dem Kabuler Hauptquartier des US-Geheimdienstes CIA einen Amerikaner erschossen und einen weiteren verwundet, es war auch eine Explosion zu hören. Ein afghanischer Angestellter hatte das Feuer eröffnet und wurde daraufhin bei dem anschließenden Schusswechsel ebenfalls getötet. Hinweise auf eine Verbindung zu den Taliban würde es nicht geben.

Der Polizeichef von Kabul, Mohammad Ayoub Salangi, hat den Angriff bestätigt, allerdings würde die CIA auch „interne Angelegenheiten“ gewöhnlich nie der Polizei melden. Auch Salangi geht davon aus, dass es sich nicht um einen Terrorangriff gehandelt habe, wählte für die tödliche Schießerei allerdings folgende irritierende Formulierung: „Es war nur ein Zusammenstoß zwischen Menschen in dem Gebäude untereinander.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.