Interviews

Coaching Convention: Interview mit Heike Richter – Tipps fürs Networking

Am 17. und 18. Mai 2013 findet in Berlin die sechste Coaching Convention statt. Die Veranstaltung ist ein Highlight der Coaching-Branche und richtet sich an alle Themeninteressierten der hochwertigen Vorträge, an Coachs, Trainer und ähnliche Berufsgruppen sowie an Verantwortliche für Human Ressource.

Logo: Coaching Convention 2013
Logo: Coaching Convention 2013

Das Programm der Veranstaltung setzt sich aus zwei Workshops  zu den Themen Marketing und Networking sowie zahlreichen Coaching-Vorträgen von Experten und Profis zusammen (für Details siehe das Programm). Als Höhepunkt findet traditionell die Verleihung des Coaching Awards statt. AGITANO, das Wirtschaftsforum für den Mittelstand, hat die Gelegenheit genutzt und die Referenten im Vorfeld interviewt. Heute: Heike Richter zu ihrem Workshop über Netzwerken und Networking.

Link zur Onlineanmeldung für die Coaching Convention

Wenn Sie bei der Anmeldung folgenden Code angeben, erhalten Sie als AGITANO-Leser 25% Nachlass: agitano_cc2013_amf. Zur Online-Anmeldung: http://www.coaching-convention.de/2013/berlin/anmeldung

————————–

Guten Tag Frau Richter. Sie sind Rechtsanwältin und waren auch bereits die Leiterin von Rechts- und Versicherungsabteilungen, von Personalabteilungen und auch Geschäftsführerin von Immobilienunternehmen. Auf der Coaching Convention veranstalten Sie einen Workshop über das richtige Netzwerken. Zunächst einmal: Wie stark kann einem ein gutes Netzwerken helfen?

Einer unserer Kunden, ein europäischer Verkaufsleiter, hat mir einmal gesagt: Freunde kaufen von Freunden. Und ich glaube, dass dieser Satz das widerspiegelt, was die Wissenschaft heute unter dem limbischen System versteht, nämlich dass viele, wenn nicht alle, unsere Entscheidungen im Bauch getroffen werden. Einen guten Kontakt zu Menschen zu haben ist also ein wesentlicher Baustein nicht nur für stabile soziale Beziehungen, sondern auch für wirtschaftlichen Erfolg.

Gilt dies für alle Posten und Branchen, oder ist das für manche deutlich dringend erforderlicher als für andere Bereiche?

Es ist interessant zu sehen, dass einige Professionen das Networken wesentlich aktiver betreiben als andere. Dazu gehören unter anderem Topmanager, Verkäufer, selbständige Unternehmer und Menschen, die sich verändern oder entwickeln wollen. Demgegenüber gibt es Professionen, die wir (noch) nicht so häufig sehen wie z. B. Ärzte oder Wissenschaftler. Dass es auch für diese Bereiche genauso wichtig ist, starke zwischenmenschliche Beziehungen zu haben, ist wohl unumstritten.

Wie geht man beim gezielten Networking vor: wie wählt man sich die optimalen Kontaktpersonen aus?

Wie in vielen anderen Bereichen auch gilt hier: Gute Vorbereitung ist die Grundlage für erfolgreiches Networking. Das beginnt bei den Veranstaltungen, die ich besuche, bei den Branchen, die für mich wichtig sind bis hin zu den Personen, die ein Interesse an mir haben könnten. Denn oft ist es nicht so wichtig, wen ich kenne, sondern wer mich kennt.

Die Pflege eines persönlichen Netzwerkes ist dann das andere. Gibt es hier Tipps und Tricks, dass man zeiteffizient seine Kontakte pflegen kann, ohne diese schleifen zu lassen?

Das Thema Zeitmanagement begleitet uns in allen Bereichen unseres Lebens. Auch hier ist oft zu unterscheiden, welcher Kommunikationstyp jeder Mensch aus unserem Netzwerk ist. Es gibt die Macher, die gern kurze, knackige Informationen brauchen und keine langen Ansprachen mögen oder die Vermittler, denen ein reger und häufiger Austausch wichtig ist. Insofern kommt es weniger darauf an, einen Tipp für alle bereitzuhalten als vielmehr, wie der jeweilige Mensch auf der anderen Seite gestrickt ist.

Welche Veranstaltungen eignen sich besonders zum Networking?

Es gibt mittlerweile sehr viele Veranstaltungen, die sich mit Networking beschäftigen. Sinnvoll für diejenigen, die neue Menschen kennen lernen wollen, sind sicherlich solche Veranstaltungen, wo man auch Gelegenheit hat, mit anderen tatsächlich in einen Kontakt zu kommen, z. B. vorgestellt zu werden, Zeit füär persönliche Gespräche zu haben und ggfs. ein Thema, welches mich mit Gleichgesinnten verbindet.

Gibt es so etwas wie einen Networking-Knigge oder bestimmte Verhaltenscodizes?

In der Tat gibt es einige Empfehlungen von Dale Carnegie, die sehr hilfreich für das Netzwerken sind: Wecken Sie in anderen lebhafte Wünsche: Denn wenn der andere den Wunsch hat, mehr über mich oder meine Profession zu erfahren, wird er sich kümmern. Interessieren Sie sich aufrichtig für andere: Wenn ich ein wirkliches Interesse ananderen Menschen habe, werden diese das spüren. Und das geht weit über ein Geschäftsinteresse hinaus. Seien Sie ein guter Zuhoerer: Ermuntern Sie andere, über sich selbst zu reden. Denn wichtig auf einem solchen Netzwerktreffen ist doch, das sich ein wirkliches Verständnis für andere entwickeln kann, welches mir nur gelingen wird, wenn ich ein guter Zuhörer bin.

Was ist für gutes Networking wichtiger: Ein guter Small-Talk oder gutes Branchen- und Businesswissen?

Interessanterweise nennen Sie damit schon zwei sehr wichtige Bestandteile einer erfolgreichen Kontaktaufnahme: Ohne gute Faehigkeiten im Small-Talk wird es mir nur schwer gelingen, mit Menschen in Kontakt zu kommen und ein tiefes Geschaeftsgespraech zu fuehren. Wenn ich aber nur gut Small-Talk beherrsche und wenig Erfahrung in meiner Branche oder meinem Business habe, dann nuetzt mir nur eine gute Beziehung auch nichts. Wie so oft im Leben kommt es hier darauf an, dass ich in beiden Disziplinen gut bin.

Haben Sie abschließend noch einen guten Tipp für ambitionierte „Einsteiger“ parat?

Dale Carnegie hat eine weitere Empfehlung von seinen Teilnehmern uebernommen, die diese bereits vor vielen Jahrzehnten als sehr hilfreich empfunden haben: Sprechen Sie hauptsaechlich von Dingen, die den anderen interessieren. Denn wenn es mir gelingt, mich gut in den anderen hineinzuversetzen, wird er Spass an dem Dialog mit mir haben – und dann kann sich eine gute Beziehung entwickeln!

Vielen Dank für das Gespräch!

————————————-

Daten zur Coaching Convention

Titanic Comfort
Elisabeth-Mara-Str. 4 (Seydelstr. 5)
10117 Berlin
Fon: +49 (0)30 7677 187

Link zur Onlineanmeldung für die Coaching Convention

Wenn Sie bei der Anmeldung folgenden Code angeben, erhalten Sie als AGITANO-Leser 25% Nachlass: agitano_cc2013_amf. Zur Online-Anmeldung: http://www.coaching-convention.de/2013/berlin/anmeldung

————————————

Über Heike Richter

Heike Richter ist Geschäftsführerin Dale Heike Richter, Coaching ConventionCarnegie Training in Deutschland mit Sitz in Berlin. Sie ist Rechtsanwältin und hat jahrzehntelange Berufserfahrung bei Banken, großen Immobilienunternehmen und internationalen Industriekonzernen. Zu ihren Verantwortungsbereichen zählen die Leitung von Rechts- und Personalabteilungen und als Geschäftsführerin von Immobilienunternehmen.

Neben dieser Berufstätigkeit ist sie seit 1985 als Trainerin erfolgreich. Dazu gehören ihre mehrjährige Tätigkeit für die Bankakademie, ihre zertifizierte Ausbildung als Outdoor-Trainerin sowie ihre umfangreiche Erfahrung bei Inhouseprojekten im Bereich Team, Führung, Kommunikation und Verkauf.

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.