Social Media

Das Gesetz der kritischen Masse: Facebook Fans kaufen

Social Media: 13 Millionen Nutzer sind Fan einer Marke
[Bild: Gerd Altmann / pixelio]

Die Kritische Masse bezeichnet in der Kernphysik diejenige Mindestmasse (eines spaltbaren Nuklids), ab der eine Kettenreaktion aufrechterhalten wird. Aber auch in der modernen Welt der sozialen Medien gibt es eine kritische Masse: Wenn beispielsweise eine Fanseite auf Facebook frisch an den Start geht, aber noch keine bzw. kaum Fans aufweist, ist es oftmals ein ziemlich schwieriger und zäher Prozess, die ersten 1.000 Fans zusammenzubekommen. Ab einer gewissen Masse an Fans, die die Beliebtheit der Seite widerspiegeln, tritt dann allerdings der so genannte Herdeneffekt ein: „So viele Menschen können sich nicht täuschen!“ Die Hemmschwelle für das Liken wird somit deutlich herabgesetzt und die Generierung von Fans wird – mit den richtigen Zutaten auf der Seite – quasi zum Selbstläufer. Man kann dies auch mit einem Pferd vergleichen, dem man zum Loslaufen einen kräftigen Klaps auf das Hinterteil gibt.

Fans kaufen: Rückschlüsse aus dem Empfehlungsmarketing

Die sozialen Netzwerke haben unter anderem auch zu einer neuen Spielart des Marketings geführt: Dem Empfehlungsmarketing. Konsumenten vertrauen in hohem Maße den User- und Nutzerbewertungen in den sozialen Medien. Dadurch erzeugen heutzutage engagierte Konsumenten die relevantesten Markenbotschaften. Unternehmen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben, nutzen diesen viralen Effekt und die große Überzeugungskraft, die in unabhängigen User-Bewertungen stecken.

Dieser Effekt lässt sich nun auch auf das Sammeln von Fans auf Unternehmensseiten in Facebook ummünzen: Wenn eine Fanseite auf Facebook noch keine oder nur sehr wenige Fans aufweist, ist die Hemmschwelle für das Liken noch vergleichsweise hoch. Weist die Seite jedoch bereits eine relevante Masse an Fans auf, tritt der Effekt der „Empfehlungen“ ein. Die User interpretieren die hohe Anzahl an Fans als gute Bewertung und sind entsprechend eher geneigt, die Seite zu Liken. Eine der Grundvoraussetzungen, dass eine Unternehmensseite auf Facebook überhaupt ihr anvisiertes Ziel erreicht: Markenkommunikation, Sichtbarkeit, Involvement und Kundenbindung.

Zahl der Facebook Fans sprunghaft erhöhen

Um nun eine „kritische Masse“ an Fans auf seiner Fanseite zu generieren, kann man entweder viel Zeit und Arbeit investieren, oder man kauft sich 1.000, 2.500 oder 5.000 Fans innerhalb von 3-10 Werktagen ab Bestellung. Die Preisspanne für die drei Pakete bewegt sich zwischen 19,90 Euro und 89,90 Euro. Weiterführende Informationen zu Facebook fans kaufen sowie zu Likes kaufen bei der Social Media Marketing Agentur Socialnow mit Sitz in Bremen.

(mb)

Marc Brümmer

3 Kommentare zu “Das Gesetz der kritischen Masse: Facebook Fans kaufen

  1. Sehr guter Artikel! Auch ich nutze seit einiger Zeit begeistert die Dienstleistungen Facebook Fans zu kaufen. Besonders interessant finde die Angebote nach denen man Zielgruppe selektieren kann. Gute Erfahrungen habe ich da mit http://www.facebook-fans-kaufen.de/ gemacht. Zwar nicht ganz billig, aber immerhin stimmt die Qualität.

  2. Sehr interessanter Artikel. Wir Menschen sind halt recht einfach gestrickt, sobald die ersten losrennen, rennen wir auch hinterher 🙂

    PS: Jan man merkt das du rumspammst 🙂

  3. Interessant, aber denke das dieser Effekt natürlich auch dadurch eintritt, dass die Seite bei neuen Postings natürlich auch öfter geliked wird und somit auch bei mehr Usern in der Timeline erscheint…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.