Management

Das ideale Business Outfit: 3 unterschätzte Details

Business People, das perfekte Business Outfit, Geschäftsmann, Geschäftsfrau, Geschäftsgespräch, das passende Business Outfit, Pause, Natur, Lichteinfall, Anzug, Hemd, Krawatte, Kostüm, das ideale Business Outfit

Die Suche nach dem idealen Business Outfit: Für die einen ist es die Nadel im Heuhaufen, die anderen treffen ohne Umschweife die richtige Wahl für sich. Doch vor dem Detail ist niemand gefeit, denn gerade die Feinheiten sind es, die uns ein Bein stellen können. Wir stellen Ihnen drei dieser unterschätzten Feinheiten für das ideale Business Outfit vor, bei denen viel falsch gemacht werden kann – und wir verraten Ihnen, wie Sie alles richtigmachen.

Warum der Duft des Menschen unterschätzt wird

Während sich zwar unser Sehvermögen als unsere wichtigste Sinneswahrnehmung durchgesetzt hat, wird der Geruchssinn als immer mehr als nebensächlich eingestuft. Dabei ist der Körpergeruch der insgesamt schwerwiegendste Faktor, der zum Beispiel Schamgefühle hervorrufen kann: Laut einer Umfrage zum Thema ist der Körpergeruch für 56,3 Prozent der befragten Frauen und 45,6 Prozent der Männer ein Auslöser. Der Geruchssinn spielt also nach wie vor eine Rolle – und ist in der Geschäftswelt wichtiger denn je.

Ein Duft, der perfekt auf das Business Outfit abgestimmt ist, fällt uns hingegen positiv auf. Der Geruch eines Menschen ist dabei eine essenzielle persönliche Note. Im Hinblick auf das perfekte Business Outfit sollte der gewählte Duft ergänzend wirken: Wenn sich die Geschäftspartner etwa „gut riechen können“, steht einem erfolgreichen Geschäftsabschluss nichts mehr im Wege.

Das passende Business Outfit ist (un)abhängig von der Jahreszeit

Auch wenn keine Kleidungsvorschriften gelten, ist und bleibt die Kleidung ein Kommunikationsmedium. Dementsprechend bringt der Sommer die meisten Nachteile* für das passende Business Outfit mit sich. Für den Übergang eignen sich dafür umso besser bequeme Westen, von Walbusch zum Beispiel. Denn ungeachtet der Temperaturanzeige gelten zumindest die folgenden vier Regeln für jedes Business Outfit:

  1. Finger weg von Kurzarmhemden.
  2. Achten Sie beim Business Outfit immer auf die Knöpfe.
  3. Verwenden Sie die richtigen Farben – der Karrierestufe entsprechend.
  4. Ideal ist eine feste Auswahl der Anzüge, die zumindest eine Woche abdeckt.

Die richtige Haltung und das ideale Business Outfit

Alles, was wir tun, präsentieren wir mit unserem Körper – und den gilt es richtig zu positionieren. Das betrifft nicht nur die Haltung allgemein, sondern auch der richtigen Abstand zum Gegenüber. Insbesondere die Unterschiede zwischen Kulturkreisen können dabei zu Verwirrung führen. Generell gilt allerdings, dass der persönliche Raum des Gesprächspartners respektiert werden sollte.

Die Körpersprache spielt gerade im Beruf eine maßgebliche Rolle: Eine souveräne Körperhaltung und ein selbstbewusstes, überzeugendes Auftreten hängen unmittelbar zusammen. Grundregeln dabei sind

  • Augenkontakt
  • ein aufrichtiges Lächeln
  • ein selbstsicherer, aufrechter Gang
  • Gesten, die die Aufmerksamkeit unterstreichen.

Wie Sie Ihre Individualität auch konkret ausdrücken: Jedes passende Business Outfit tragen Sie letztlich am Körper. Mit einer aufrechten, selbstbewussten Körperhaltung entfalten Sie erst seine volle Wirkung – wenn das Gesamtbild harmoniert.

*Siehe dazu auch unser Beitrag Businesslook im Sommer – Was Mann nicht darf.

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.