Themenserien

Das Juwel und der Kiesel – Woran erkennen Sie Kompetenz?

Wie kompetent ist Ihr Hausarzt? Oder Ihr Computerfachmann, Automechaniker, Rechtsanwalt oder Steuerberater? Sie können es nicht wissen, nicht wirklich. Vielleicht machen Sie es an einem Erfolg fest. Doch wie ist dieser entstanden? Routine, Standard, Zufall oder tatsächlich echte Kompetenz? Selbst bei eigenen Mitarbeitern ist es zumindest schwierig, sicher zu urteilen.

 

Wie entsteht der Eindruck von Kompetenz – ist es zum Großteil tatsächlich nur Eindruck? Zahlreiche Studien belegen: wir beurteilen die Kompetenz eines Menschen nach seinem Auftreten. Haltung, Gestik, Blick, Redebeiträge, Äußeres und viele, viele weitere Details. Die Summe dieser Details wird vom Unterbewusstsein gesammelt, auch dann, wenn einzelne uns gar nicht bewusst sind. Schon beim ersten Eindruck urteilen wir blitzschnell nach Kompetenz, Dominanz, Freundlichkeit, Sympathie und weiteren Faktoren.

 

Denken Sie an die Menschen, mit denen Sie täglich zusammenarbeiten. Vergleichen Sie jemanden, den Sie für sehr kompetent halten mit je-mand, den Sie für weniger klug halten. Wie unterscheiden sich diese beiden in Aussehen, Körpersprache, Sprechweise, Stimme etc.? Schon ein kleines Detail kann die Wirkung negativ beeinflussen – und solche Details sieht man bei vielen Mitmenschen.

 

Am deutlichsten wird dies unter Anspannung, beispielsweise wenn Menschen präsentieren. Ein unruhiges Wanken, bei dem in kurzen Abständen mal das linke, mal das rechte Bein belastet wird, sieht man häufig. Auch wenn Sie Verständnis für diese Nervosität haben oder es Ihnen ebenso ergeht: Ihr Unterbewusstsein ist gnadenlos und macht sofort Abstriche. Es schreibt der sichtbaren Unsicherheit eine reduzierte Wirkung von Kompetenz zu.

 

Um als versiert eingestuft zu werden, reicht es nicht wenn Sie fachlich gut sind. Das ist nicht sichtbar und von den wenigsten Menschen in Ihrem Umfeld erkennbar. Achten Sie deshalb stets darauf, kompetent zu wirken.

 

Stellt sich noch die Frage, ob nicht die Gefahr von Blenderei groß ist. Blender fliegen irgendwann auf. Viel größer ist die Gefahr, sich unter Leistung zu verkaufen, sein Licht unter den Scheffel zu stellen. Können Sie sich erlauben, wenig kompetent zu erscheinen?

 

 

Mehr in einer Woche …..

 

Mit glanzvollen Grüßen

 

Michael Moesslang

PreSensation Institute

 

 

 

————————————————————–

 

Zur Person:

 

Michael Moesslang, Dipl. Kommunikationswirt BAW, 5 Sterne Redner, Top 100 Excellence Trainer, Coach und Autor, ist der Experte für „PreSensation®“. Seine mitreissenden Keynote-Vorträge und Seminare zu den Themen Präsentation und Rhetorik, sowie persönliche Wirkung und Körpersprache motivieren, seine gelebte und stimmige professionelle Authentizität überzeugt. Seine Philosophie ist, dass jeder einzelne durch die eigene persönliche Wirkung und Selbstsicherheit im Auftreten zum positiven Botschafter für sein Unternehmen wird.  Als Experte seines Faches bezieht er aktuelle Erkenntnisse aus Psychologie und Verhaltenswissenschaften ein und schafft dadurch nachhaltigen Nutzen. Michael Moesslang aktivierte als Vortragsredner und Lehrbeauftragter – z. B. St. Galler Business School – bereits Zuhörer in über 1.000 Vorträgen und Präsentationen. www.Michael-Moesslang.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.