Technologie

Das nächste Level: Siemens präsentiert „TIA“ (Sponsored Post)

Siemens, TIA, TIA Portal, Totally Integrated Automation Portal, Industrie 4.0, Simulation, Visualisierung, One for all

Siemens präsentiert das „Totally Integrated Automation“ Portal, kurz TIA. Mit dem TIA Portal erreicht Ihr Unternehmen das nächste Level: Es verfügt über zahlreiche Schnittstellen, die den Anschluss an bereits bestehende Software-Lösungen problemlos ermöglicht und dabei die Koordination aller Bereiche erheblich vereinfacht. Der Leitgedanke der Totally Integrated Automation: One for all. Das bedeutet nicht nur eine gemeinsame Grundlage aller Beteiligten, sondern meint auch den erleichterten Zugriff und effektiv reduzierten Aufwand in jeder Hinsicht. Denn der ganzheitliche Ansatz ist das zentrale Prinzip der TIA.

Totally Integrated Automation: Das bedeutet TIA

Ausgeschrieben heißt die neueste Kreation aus dem Hause Siemens „Totally Integrated Automation.“ Der Name ist Programm, denn es geht darum, dass auch Teilbereiche auf die gesamte digitalisierte Automatisierung zugreifen können. Das beginnt bei der digitalen Planung und reicht über das integrierte Engineering bis hin zum transparenten Betrieb. Die Grundlage dafür ist ein ganzheitliches und effizientes Projektieren. Das heißt, dass bereits anhand eines virtuellen Modells gearbeitet wird und bislang kaum zu entdeckende Fehlerquellen schon im Vorfeld behoben werden können. Die innovativen Simulationstools und zusätzlichen Kommunikations-, Diagnose- und Energiemanagement-Funktionen ermöglichen es Ihren Mitarbeitern, unkompliziert zusammenzuarbeiten – ohne aufwendige Installationen, redundante Arbeitsabläufe oder komplizierte Programmierungslücken.

Es geht um einen ganzheitlichen Ansatz

Die TIA bietet ein einheitliches Medienkonzept für alle Bereiche über das intuitiv zu bedienende Portal. Durch diese zentrale Datenbank werden zum Beispiel weniger Mehrfacheingaben abgefragt und die Koordination unterschiedlicher Aufgabenbereiche wird vereinfacht. Die Vorteile, die die TIA mit sich bringt, liegen damit auf der Hand:

  • Time-to-Market wird verkürzt
  • Produktivität wird erhöht
  • Flexibilität wird gefördert
  • Koordination von Aufgaben im Team wird erleichtert.

Zudem ergänzt das TIA Portal das Digital Enterprise Software Suite: Neben dem Product-Lifecycle-Management (PLM) und dem Manufacturing Execution System (MES) komplettiert das TIA Portal das ganzheitliche Software-Angebot, mit dem Siemens die Unternehmen auf ihrem Weg zur Industrie 4.0 ebnet.

Dieser Artikel wurde gesponsert von der Siemens AG.

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.