Themenserien

Deklarieren Sie, was Sie sein wollen

… aus der wöchentlichen Kolumne rund um "Spiritualität & Business" von Hans-Jürgen Krieg.

Wie schon mehrfach ausgeführt, ist ihr Sein entscheidend dafür, wie ihr Leben verläuft. Ihr Sein umfasst all das, was Sie gerade denken, was Sie fühlen und was Sie von sich halten. Aber es wird auch dadurch geprägt, wie Sie das Geschehen in der Welt interpretieren und wie Sie auf das reagieren, was Sie erleben. Auch ihre Überzeugungen tragen maßgeblich zu ihrem Sein bei. Und ihre Wünsche. Entscheidend ist, dass Sein immer gegenwärtig ist. Es gilt nur Jetzt. Nicht morgen. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn Sie mit dem nicht zufrieden sind, was Sie aktuell erleben. Um dieses zu ändern, müssen Sie ihr Sein ändern. Und zwar jetzt. Sie müssen in ihrem jetzigen Sein sozusagen das Vorwegnehmen, was Sie eigentlich sein wollen. Denn ihr Sein verursacht das, was Sie erleben. Und nicht umgekehrt.

Wie können Sie ihr Inneres nun glaubwürdig davon überzeugen, dass Sie etwas sind, was mit ihrem Erleben nicht übereinstimmt. Aus meiner Sicht geht das nur, indem Sie ihre Einstellung über das Erlebte ändern. Und wie legen Sie wirkungsvoll fest, was Sie sein wollen? Hier rate ich ihnen eine Deklaration abzugeben. Damit meine ich eine verbindliche Erklärung darüber, was aus ihrer Sicht Sache ist. Da Energie nur gegenwärtig existiert und wirkt, müssen Sie die Erklärung so formulieren, dass bereits eingetreten ist, was Sie sein wollen. Verbindlich wird ihre Deklaration dadurch, dass Sie sie schriftlich formulieren. Mit Unterschrift. Und dass Sie ihre Deklaration der Welt mitteilen. Das erhöht die Verbindlichkeit. Denn Sie zeigen damit, dass es ihnen ernst ist. Der positive Effekt der Deklaration ist der, dass Sie sich selbst gegenüber, das heißt ihrer Rolle als Schöpfer ihrer eigenen Realität klar, offen und verbindlich kommunizieren, wie Sie ihr Leben verstehen. Sie schränken damit die unendliche Menge der Möglichkeiten, wie ihr Leben verlaufen könnte, auf die ein, die ihnen gefällt.

Wie sieht nun eine solche Deklaration aus. Als Beispiel führe ich nachfolgend meine eigene Erklärung auf. Diese besteht aus drei Teilen. In meiner Vision beschreibe ich, wie der Zustand der Welt aussieht, die ich erleben will. In meiner Mission ist aufgeführt, was ich zu diesem Zustand beitrage. Und in meiner Einzigartigkeit beschreibe ich, welche meiner Fähigkeiten hier besonders einbringe. Das gibt mir Selbstbewusstsein und Kraft. Natürlich sind der Aufbau und die Inhalte einer Deklaration willkürlich. Wichtig ist nur, dass sie sich für Sie stimmig anfühlen. Seien Sie ruhig mutig dabei. Denn Sie wissen ja, dem Mutigen gehört die Welt.

Meine Vision

Meine Vision ist, dass Menschen und Unternehmen ihr wahres Selbst erkennen und leben. Sie werden von der Überzeugung geleitet, dass alles im Leben zusammen hängt und sie mit allem verbunden sind, was ist. Aufgrund ihrer spirituellen Haltung pflegen sie einen achtsamen und wertschätzenden Umgang mit sich selbst, ihren Mitmenschen, mit der Natur und der ganzen Welt. Durch ihr tiefes Verständnis für die Zusammenhänge des Lebens nehmen sie ihre Verantwortung als Schöpfer ihrer eigenen Realität an und richten ihr Leben konsequent an den Grundsätzen der Harmonie aus. In Verbindung mit ihrer inneren Quelle leben Sie in einem tiefen inneren Frieden.

 

Meine Mission

Ich trage aktiv und mit Begeisterung dazu bei, dass Menschen in ihrem Beruf, sei es in Führungspositionen oder als Mitarbeiter, ihre Spiritualität im Business bewusst leben. In einem tiefen Respekt vor der Freiheit jedes Einzelnen zeige ich die Konsequenzen des eigenen Denkens und Handelns auf und mache alternative Möglichkeiten bewusst. Dabei liegt mir die konsequente Umsetzung des Prinzips von Sein, Tun und Haben besonders am Herzen. In Unternehmen und Teams fördere ich gezielt das Entstehen von Selbstorganisationseffekten. Mit meinen ausgeprägten intuitiven Fähigkeiten unterstütze ich die Entscheidungs- und Ideenfindung.

Meine Einzigartigkeit

Ich verfüge über ein sehr ausgeprägtes Bewusstsein für die Zusammenhänge des Lebens. Ich nehme Beziehungen nicht nur linear, sondern ganzheitlich wahr. Ich kann in geistige Felder hinein spüren und dabei den wahren Kern, die Seele, erkennen. Durch meine über 30- jährige Erfahrung in verschiedenen unternehmerischen Rollen, vom Mitarbeiter bis hin zum Geschäftsführer, baue ich Brücken, die menschliche und unternehmerische Aspekte unter dem Gesichtspunkt von Spiritualität und Business ideal miteinander verbinden.

Wie immer gilt: Machen Sie es einfach. Deklarieren Sie ihr Sein. Und zwar jetzt. Warten Sie nicht auf irgendwas. Herzlichst …

Ihr Hans-Jürgen Krieg

 

P.S.: Die Zusammenhänge rund um den Fluss der inneren Quelle bilden den Mittelpunkt meines neuen Buchs. Es trägt den Titel „Der kleine Igel und der Fluss der innen Quelle“ und ist ausschließlich bei mir erhältlich. Weitere Infos finden Sie unter www.der-kleine-igel.de.

  

Über den Autor

Hans-Jürgen Krieg ist Autor der Buchserie „Der kleine Igel“. Er coacht Unternehmen und Personen im Hinblick auf die praktische Nutzung ihrer spirituellen Potenziale. Mit seinem tiefgreifenden Verständnis für die Zusammenhänge des Lebens und seiner über 30 Jahren Erfahrungen im Geschäftsleben unterstützt er die Beteiligten beim Bau von Brücken, mit denen sie die reale Welt mit ihrer „inneren Quelle“ verbinden.

Weitere Informationen finden Sie auf dem AGITANO-Expertenprofil und unter www.ifef.de.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.