Finanzen

Denk Dich Reich! Wohlstand ist Einstellungssache (Teil 5): Werfen Sie den Erfolgsanker aus!

…aus der Themenserie „Denk Dich Reich – Wohlstand ist Einstellungssache“ von Ilja Grzeskowitz. Teil 5: „Werfen Sie den Erfolgsanker aus!“ (Link zu Teil 4, „Es ist Ihr Leben – Wählen Sie das richtige Mindset„)

Sagt Ihnen der Name Edwin Twitmyer etwas? Obwohl Sie wahrscheinlich noch nie etwas von diesem amerikanischen Psychologen gehört haben, hat er doch auch Ihr Leben entscheidend beeinflusst. Twitmyer war es nämlich, der zu Anfang des 20. Jahrhunderts den Knie Reflex erforschte, und seine Ergebnisse in einer wissenschaftlichen Schrift festhielt. So gut wie niemand schenkte seinen Schlussfolgerungen große Beachtung. Nur ein russischer Mediziner und Nobelpreisträger namens Iwan Pawlow forschte mit seinen berühmten Hunden weiter und entdeckte auf diese Art und Weise das Phänomen der Konditionierung.

Sie erinnern sich, immer wenn Pawlow seinen Hunden Futter gab und diese Speichel absonderten, läutete er eine kleine Glocke. Nach hunderten von Wiederholungen reichte es dann aus, dass er nur noch die Glocke läutete, und die Hunde so stark konditioniert waren, dass sie automatisch Speichel produzierten. Und genau dieses unbewusste Reiz-Reaktions-Schema spielt eine große Rolle, wenn es um Ihre geschäftlichen und persönlichen Erfolge geht. Denn Ihr Gehirn funktioniert zu großen Teilen auf Autopilot-Modus und reagiert nach dem Schema „Immer wenn X passiert, dann reagiere mit Y“. Diese unbewussten Konditionierungen werden auch Anker genannt und begegnen uns in den unterschiedlichsten Lebenssituationen.

Das alltägliche Reiz-Reaktions-Schema

Sie kennen das: Sie schlendern über den Weihnachtsmarkt, der Duft von gebrannten Mandeln erinnert Sie an Ihre Kindheit. Oder Sie hören den Sommerhit vom letzten Jahr und haben prompt die Bilder vom letzten Urlaub im Robinson Club vor Augen – und von der netten Bekanntschaft dort. Sie haben das Gefühl, wieder mitten in der Situation zu sein, obwohl sie schon lange her ist. Dank verschiedener neuronaler Prozesse im Gehirn läuft ein Programm ab, welches Ihre Vorstellung vollkommen real werden lässt.

Die meisten dieser Reiz-Reaktions-Anker laufen komplett unbewusst ab. Je intensiver der Reiz in der auslösenden Situation war, desto stärker fällt auch die entsprechende Reaktion aus. Je verliebter Sie im Robinson Club waren, desto stärker wirkt der Sommerhit. Und jetzt kommt das Tolle: Einen solchen Anker können Sie auch ganz bewusst installieren und für Ihre persönlichen Ziele nutzen.

Gelassen in Verhandlungen und motiviert in Meetings

Sie möchten vor einer Präsentation in einem energetischen Zustand sein? Kein Problem, feuern Sie Ihren Energieanker ab. Sie benötigen für ein Verkaufsgespräch ein wenig Gelassenheit? Dann wählen Sie Ihren Entspannungsanker.

Ihr persönlicher „Erfolgsanker“ lässt sich innerhalb weniger Minuten setzen, um damit ein eigenes, positives „Wenn X dann Y“-Programm zu installieren. Und so geht’s: Überlegen Sie sich zuerst, wovon Sie gerne mehr hätten. Erfolg, Motivation, Energie oder Gelassenheit? Sie können jeden gewünschten Zustand wählen. Machen Sie es sich nun so bequem wie möglich und lassen Sie sich für ein paar Minuten nicht stören. Stellen Sie sich eine Situation vor, in der Sie diesen Zustand im Überfluss zur Verfügung hatten.

Mit nur einer Bewegung und einem Kennwort in den Zustand Ihrer Wahl

Lassen Sie einen bunten und detaillierten Film vor Ihrem geistigen Auge ablaufen und machen Sie diesen so anziehend wie möglich. Schon Napoleon Hill wusste, dass es keinen Unterschied macht, ob Sie sich ein Erlebnis nur lebendig vorstellen, oder ob Sie es tatsächlich erleben. Ihr anziehender Film sollte Ihrer perfekten Vorstellung vom gewünschten Zustand so nahe wie möglich kommen. Welcher Geruch bestimmt die Situation? Was sagen Sie zu sich? Und legen Sie doch mal einen Soundtrack unter den Film und schauen, was passiert.

Spüren Sie, wie das Gefühl immer stärker und motivierender wird? Führen Sie jetzt eine bestimmte Bewegung aus – das kann das Ballen einer Faust, das Hochreißen der Arme oder das Zählen von Geld sein. Verkleinern Sie diese Bewegung so lange, bis sie die verkleinerte Version in jeder Alltagssituation ausführen können – in einer Besprechung, im Büro, in der S-Bahn oder beim wichtigen Verkaufsgespräch.

Langweilige Meetings und nervöse Verhandlungen? Ab sofort nicht mehr!

Lassen Sie sich jetzt noch ein Erfolgs-Kennwort einfallen, das Sie ebenfalls an dieses unbeschreibliche Gefühl erinnern wird. Wiederholen Sie Ihr persönliches Stichwort immer und immer wieder, während Sie gleichzeitig Ihre Bewegung machen und sich dem Gefühl des Erfolgs hingeben. Das fühlt sich richtig gut an, nicht wahr? Je realer Sie sich die Situation vorstellen und je häufiger Sie die Kombination aus Bewegung und Kennwort mit dem Zustand verknüpfen, desto wirkungsvoller wird Ihr persönlicher Erfolgs-Anker werden.

Probieren Sie es am besten gleich einmal aus. Im nächsten langweiligen Meeting lösen Sie Ihre persönliche Motivationsbewegung aus und denken an Ihr Kennwort. Sie werden sofort spüren, wie das Gefühl von Motivation und Energie intensiver wird und sich in Ihrem ganzen Körper auszubreiten beginnt. Wahrscheinlich werden sich Ihre Kollegen wundern, warum Sie so strahlen und den Raum mit Ihrem Charisma ausfüllen. Sie genießen den Zustand einfach nur, weil Sie wissen, dass Sie ihn von jetzt an fast schon wie auf Knopfdruck jederzeit erleben und spüren können.

In diesem Sinne, machen Sie es gut und viel Spaß beim Ankern,

Ihr Ilja Grzeskowitz

—————————-

Über Ilja Grzeskowitz:

Ilja Grzeskowitz gehört zu den Denk Dich Reich, Wohlstand, EinstellungTop-Speakern der neuen Generation, er ist mehrfacher Autor, Trainer und Lehrbeauftragter an der Berlin School of Economics and Law. Seine hohe Wahrnehmung, das Verständnis von nonverbaler Kommunikation und Körpersprache, sowie die Nutzung mentaler Erfolgsstrategien haben dem Diplom-Kaufmann den Ruf als Erfolgs-Mentalist eingebracht. Zu seinen Kunden gehören internationale Konzerne, erfolgreiche Unternehmer, Führungskräfte, Rechtsanwälte, Ärzte, Politiker und Schauspieler aus der neuen Generation von Führungskräften, der so genannten Generation X.

Ilja Grzeskowitz war jüngster Geschäftsführer Deutschlands eines großen Handelskonzerns und leitete unterschiedliche Kaufhäuser in der Größe mittelständischer Unternehmern mit über 500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz im hohen zweistelligen Millionenbereich. Um erfolgreich sein zu können, musste er schnell in der Lage sein, seine Mitarbeiter zu führen, zu fördern und das riesige Potenzial zu nutzen, dass in den Köpfen und Herzen schlummert.

Seit dieser Zeit gilt er als Vorreiter einer Leadership-Philosophie, die auf Persönlichkeit und einer positiv fokussierten inneren Haltung basiert. Mit der von ihm entwickelten A+ Attitude ® versetzt er seine Kunden in die Lage, die vollen Ressourcen ihres Gehirns zu nutzen und unbewusste Potenziale zu aktivieren. Das Ergebnis: Beruflicher Erfolg, steile Karrieren, unverwechselbare Persönlichkeiten und gleichzeitig mehr Erfüllung und Zufriedenheit im Leben. www.grzeskowitz.de.

———————————

Denk Dich Reich, Wohlstand, Einstellung

 

Das Buch zur Themenserie:

Ilja Grzeskowitz
Denk dich reich!: Wohlstand ist Einstellungssache
REDLINE Verlag
ISBN 978-3-86881-347-0
224 Seiten – Preis: 14,99 Euro

Kurzbeschreibung: Wer hofft, einen einfachen Schalter für Reichtum zu finden, der sollte auf eines der Programme zurückgreifen, die dem Käufer versprechen, »von der Couch aus ein Vermögen zu verdienen«, oder »ohne großen Zeitaufwand zum Millionär« zu werden. Wer jedoch verstanden hat, dass es im Leben nichts umsonst gibt und dass man auch für seinen Reichtum etwas tun muss, für den ist dieses Buch. Das Denk-dich-reich-Programm beschreibt einfach und erfolgreich die mentalen Strategien und Selbsthypnose-Tools, die unsere Einstellung trainieren und unsere Lebensqualität, Gesundheit und Beziehungen und nicht zuletzt unseren monetären Wohlstand befördern. Kurzum: Man muss für sich die Entscheidung treffen, wirklich reich werden zu wollen. Der Rest ist dann ein spannender Weg, der dahin führen wird, wovon man heute vielleicht noch nicht einmal zu träumen wagt.

 

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.