Wirtschaft

Der reichste Chinese ist Baumaschinenproduzent

Jedes Jahr veröffentlicht das Hurun-Magazin die Vermögensliste der reichsten Chinesen. Dieses Jahr ist Liang Wengen, Chef des Schwermaschinenherstellers Sany Heavy Industry, dank des Baubooms im Reich der Mitte an die Spitze der Liste aufgestiegen. Durch den Anstieg seiner Aktien schwoll sein Vermögen auf 7,78 Milliarden Euro an. Die bisherige Nummer eins, der Gründer des Getränkeherstellers Wahaha, Zong Qinghou, musste sich dieses Jahr mit dem zweiten Platz begnügen. Er kann sich aber mit einem Vermögen von 7,56 Milliarden Euro trösten. Den dritten Rang belegt mit rund 6,2 Milliarden Euro der Chef der führenden chinesischen Internet-Suchmaschine Baidu, Li Yanhong.

Die Zahl der Milliardäre hat sich in China innerhalb von nur zwei Jahren auf 271 verdoppelt – allerdings dürfte die Zahl tatsächlich fast doppelt so hoch sein, da viele Superreiche ihr Vermögen lieber verstecken, als öffentlich zu machen. Dabei besitzen die 1.000 reichsten Chinesen im Schnitt schätzungsweise je 924 Millionen Dollar.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.