Management

Der Weg zur Spitzenleistung – So gehören Sie und Ihr Team zu den Besten (2): Mit Visionen begeistern

…aus der Themenserie „Der Weg zur Spitzenleistung – So gehören Sie und Ihr Team zu den Besten“ des Leistungs-Spezialisten Gabriel Schandl. Nach dem ersten Teil „Abschied von der freizeitorientierten Schonhaltung“ folgt nun Teil 2: „Mit Visionen begeistern – Mit Zielen führen.“

——–

„Menschen sind nicht faul, sie haben nur keine Ziele, die es sich zu verfolgen lohnt.“ Was bewegt uns? Was begeistert uns? Worauf wollen wir zurückblicken, um dann sagen und spüren zu können, „es war ein gutes Leben“?

Entweder wir verfolgen unsere eigenen Ziele oder die Ziele von Anderen. Beides ist in Ordnung, nur sollte immer eine bewusste Entscheidung dahinter stecken. Auf Facebook habe ich dieses englische Zitat gefunden, das sinngemäß lautet: „Hast Du keine Angst vor Deinen Zielen oder bist unsicher, ob du sie erreichen kannst, sind sie nicht groß genug …“

Natürlich sollen wir keine Angst haben, aber wir dürfen träumen. Groß träumen. Von Disney wissen wir: „Wenn Du es Dir vorstellen kannst, kannst Du es auch erreichen.“ Und gerade er war jemand, der groß geträumt hat. Sehr groß sogar. Deshalb dürfen wir heute zahlreiche Filme aus den Disney Studios genießen, die groß und klein zum Lachen und Schmunzeln bringen und auch die Disney Freizeitparks sind einzigartig in ihrer Dimension und Kreativität. Das alles begann mit einem Traum.

Wer es weniger kommerziell mag: Auch soziale Träume gab und gibt es. Der Vater aller Träume prägte den Satz „I have a dream“ und Sie wissen, von wem ich spreche. Martin Luther King trug nicht nur einen wesentlichen Teil dazu bei, um die Rassentrennung zu reduzieren, sondern bekam für sein Engagement sogar den Friedensnobelpreis verliehen. Er hatte einen Traum. Einen großen Traum, eine Vision. Eine Vision, der sich viele anschlossen. Oder bei Mahatma Gandhi, der Indien von der Kolonialherrschaft der Engländer befreite durch seinen gewaltlosen Widerstand. Er hat gelitten dafür, gehungert, wurde geschlagen, am Ende sogar getötet. Für diesen seinen Traum. Was würde er sagen, wenn Sie ihn fragen könnten, ob sich das alles gelohnt habe? Ich denke, er würde ja sagen und alles nochmals genauso machen.

Zur Umsetzung einer Vision brauchen wir die Besten

Zurück in die Wirtschaft: Was war der Traum von Bill Gates? „In jedem Haushalt steht ein PC.“ Ganz einfach. Und doch so ein großer Traum. Heute ist er wahr. Heute ist Bill Gates Multi-Milliardär, der hauptsächlich damit beschäftigt ist, sein Einkommen zu spenden und andere dafür zu gewinnen, es ihm gleich zu tun. Heute haben wir sogar meistens mehr als ein elektronisches Gerät zuhause, wenn man an die Smartphones und Tabletts denkt. Das allerdings ist einem anderen Visionär zu verdanken, Steve Jobs’ Anspruch und Vision war, die besten, schönsten und am einfachsten zu bedienenden Geräte zu bauen. Er hat damit einen komplett neuen Markt erfunden und aufgebaut, viele Nachahmer sind heute unterwegs, um von diesem Traum zu profitieren.

Es gelang ihm vor allem deswegen, weil er es auch schaffte, die richtigen Leute dafür mit zu begeistern und so die besten Köpfe um sich zu versammeln. Denn wenn es an die Umsetzung einer Vision geht, braucht es die Besten. Die wissen dann sehr schnell eigenständig, was zu tun ist, wenn sie diese Vision verstehen und verinnerlichen und zu der ihren machen. Das wusste schon Antoine de Saint Exupéry, als er behauptete: „Wenn du ein Schiff bauen willst, schicke die Männer nicht um Holz, Werkzeug und Proviant, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten Meer.“

Was ist unsere Sehnsucht? Was treibt uns an? Im positiven Sinn? Was begeistert uns? Mit diesen Fragen kommen wir vorwärts bzw. mit deren Beantwortung, vorwärts in Richtung eines erfüllten Lebens. Eines Lebens, wo wir nicht eines Tages ausgebrannt und ohne Beziehungen dasitzen und erkennen müssen, dass wir dem falschen Ziel hinterhergejagt sind oder es übertrieben haben. König Salomo formuliert es bereits im Kapitel der Sprüche im Alten Testament: „Ohne eine Vision (prophetische Weisung) wird ein Volk wild.“ Genau das ist die Aufgabe von Führungskräften. Die Umsetzung liegt dann am Einzelnen und im Team oder der Mannschaft. So entsteht gemeinsam Spitzenleistung.

Mit klaren Visionen zu klaren Zielen

Das gleiche gilt heute für Unternehmen. Erfolgreiche Unternehmen schaffen es, eine klare Vision zu entwickeln und diese auch so einfach zu kommunizieren, dass jeder sie verstehen kann. Dann und nur dann werden Energien aller Beteiligten gebündelt und gemeinsam Spitzenleistung erreicht. Nicht von heute auf morgen, aber in Wochen, Monaten und Jahren. Und daraus entsteht etwas, das als „Leistungsglück“ bezeichnet werden könnte. Etwas, das immer noch viel zu Wenige kennen.

Dazu sollten wir uns fragen: Was kann ich gut? Was macht mir Freude? Was sagen andere, dass ich gut kann? Und dort investieren Sie Kraft, Zeit und Energie. Das tat ein Da Vinci, ein Picasso oder ein Beethoven. Sie taten das, was sie am besten konnten, was sie liebten. Und darin wurden sie richtig gut. Wir brauchen sie nicht nachzuahmen, weil jeder von uns einzigartig ist, außer in dem Streben, das Ur-Eigenste zu finden. Nehmen Sie sich ein Prozent des Jahres Zeit, um sich diese wichtigen strategischen Fragen Ihres Lebens zu stellen. Bei 365 Tagen sind das aufgerundet 4 Tage. Klingt viel? Ja und nein. Nein, weil Ihr Leben das wert ist. Die Alternative ist: Operative Hektik als Zeichen für geistigen Stillstand.

Oder wie Tom Sawyer sagte: „Als wir das Ziel komplett aus den Augen verloren haben, verdoppelten wir unsere Anstrengungen.“

Auch eine Möglichkeit. Sind die 4 Tage immer noch viel?

———-

Über Gabriel Schandl

Gabriel Schandl ist Speaker, Gabriel Schandl, Motivation, Spitzenleistung, Team, Mitarbeiter, PersonalTrainer, Dozent und Autor. Er gilt als führender Experte zum Thema „Spitzenleistung“. Er absolvierte ein Wirtschaftsstudium in Linz und Siena, Aus- und Weiterbildungen führten ihn nach Deutschland, in die USA und die Schweiz. Bereits in jungen Jahren baute er ein Trainer- und Spezialisten-Team mit auf, das in den letzten zehn Jahren weit über 20 Millionen Euro Umsatz durch professionelle Begleitung von Unternehmen im Aus- und Weiterbildungsbereich erzielte.  Als langjähriger Unternehmensberater kennt er die Herausforderungen des Unternehmer-Daseins genau. Von der Zeitschrift “Gewinn” wurde er für seine Arbeit als einer der 100 besten Bildungsanbieter Österreichs ausgezeichnet. Seit knapp 20 Jahren ist Gabriel Schandl europaweit erfolgreich als Referent und Vortragsredner für Unternehmen aller Größen und vielfältiger Branchen tätig. Seine Trainings zeichnen sich durch einen ausgeprägten Motivationsfaktor, Humor und hohe Nachhaltigkeit aus. Seine unterhaltsamen und mitreißenden Vorträge rund um die Thematik „Spitzenleistung“ überzeugen durch ihre Authentizität und ihren hohen Nutzenfaktor. Gabriel Schandl ist Mitglied der German Speakers Association – GSA. www.gabrielschandl.com

Marc Brümmer

Ein Kommentar zu “Der Weg zur Spitzenleistung – So gehören Sie und Ihr Team zu den Besten (2): Mit Visionen begeistern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.