Wirtschaft

Deutsche Autohersteller in den USA mit deutlichem Plus

Die deutschen Automobilhersteller haben im Mai 2011 ihren Absatz von Light Vehicles (Pkw und Light Trucks) auf dem US-Markt um 18 Prozent auf mehr als 90.600 verkaufte Einheiten gesteigert, während der Gesamtmarkt einen Rückgang verzeichnete. Insgesamt setzten die deutschen Marken seit Jahresbeginn beinahe 400.000 Pkw und leichte Trucks in den USA ab (+16 Prozent). Der Marktanteil der deutschen Hersteller erhöhte sich damit um 0,2 Prozentpunkte auf 7,6 Prozent.

Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) betonte: "Angesichts der hohen Preise für Benzin und Diesel an der Zapfsäule schauen die US-Kunden immer mehr auf den Spritverbrauch. Hier bieten die deutschen Hersteller eine breite Palette CO2-freundlicher Modelle an, die in ihrer Kraftstoffeffizienz von keinem Wettbewerber übertroffen werden."

Besonderen Zuwachs verbuchten die deutschen Marken erneut im Light Truck Segment. Mit über 25.000 verkauften Fahrzeugen erzielten sie eine Absatzsteigerung von 43 Prozent. Im bisherigen Jahresverlauf legte die Nachfrage nach leichten Trucks aus deutscher Fertigung mit einem Plus von 34 Prozent mehr als doppelt so stark zu wie der gesamte Light-Truck-Markt, der um 15 Prozent wuchs. Der Marktanteil der deutschen Hersteller in diesem Segment kletterte um 0,6 Prozentpunkte noch oben und liegt nun bei 4,1 Prozent. Die Nachfrage nach deutschen Pkw stieg im vergangenen Monat um 11 Prozent auf knapp 65.500 Einheiten und wuchs damit ebenfalls schneller als der Gesamtmarkt. Im Pkw-Sektor liegt der Marktanteil der deutschen Hersteller bei 11,1 Prozent.

Aufgrund steigender Benzinpreise, Lieferschwierigkeiten einiger Hersteller sowie verringerter Händler-Kaufanreize gingen die Fahrzeug-Verkäufe insgesamt im Mai das erste Mal seit August 2010 zurück. Mit 1.058.000 verkauften Einheiten wurden 4 Prozent weniger Pkw und Light Trucks abgesetzt als im Vorjahr.

Im bisherigen Jahresverlauf entwickeln sich beide Segmente ähnlich. Bis Mai 2011 wurden mit über 2,6 Mio. Neuwagen 15 Prozent mehr Light Trucks verkauft als im Vorjahr. Der Absatz von Pkw verzeichnete im gleichen Zeitraum ein Plus von 13 Prozent (2,6 Mio. Fahrzeuge). Insgesamt stieg der Light Vehicle Absatz in den USA seit Jahresbeginn um 14 Prozent auf über 5,2 Mio. Einheiten.

(Quelle: VDA)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.