Wirtschaft

Die Aufteilung des Luxemburger Werbemarktes

Das Großherzogtum Luxemburg (offiziell die drei Amtssprachen Französisch, Deutsch und Luxemburgisch) erwirtschaftet pro Kopf im Schnitt das zweieinhalbfache des EU-Durchschnitts und ist damit der Spitzenreiter in Europa. Entsprechend konsumkräftig wird das rund 500.000 Einwohnerland eingeschätzt und eine dementsprechend wichtige Rolle nimmt für Unternehmen und Dienstleister der luxemburger Werbemarkt ein. Die Gesamtausgaben erhöhten sich um 3% gegenüber dem Vorjahr auf 168 Millionen Euro. Davon profitierten mit 48,8% am meisten die Tageszeitungen, das entspricht 81,9 Millionen Euro (+5%). An zweiter Stelle folgten mit 27,9 Millionen Euro die Radiosender (+2%). Das Fernsehen muss einen Rückgang von 1% auf 14,7 Millionen Euro verzeichnen. Es folgen Wochenzeitungen mit 16,1 Millionen Euro Werbeeinnahmen und Zeitschriften mit elf Millionen Euro. Kinos haben mit 1,8 Millionen Euro einen Marktanteil von 1,1%. Dabei investierte die Dienstleistungsbranche mit 22% am kräftigsten, vor der Tourismus-, Freizeit- und Kulturbranche. 20% des luxemburger Werbevolumens entfallen auf die 20 größten Werbekunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.