Panorama

Die Jahrestage aus Politik und Weltgeschehen: 01. Juli

Auf AGITANO lassen wir täglich das Weltgeschehen wieder aufleben. In einem kurzen Überblick zeigen wir, was sich auf den Tag genau in den Jahren zuvor zugetragen hat. Einflussreiche Eckdaten zu politischen Ereignissen werden genauso in Erinnerung gerufen, wie besondere Daten des Weltgeschehens. Heute: 01. Juli.

 

69: Der römische Statthalter in Ägypten, Tiberius Iulius Alexander, vereidigt seine Legionen auf Titus Flavius Vespasianus statt auf den regierenden Kaiser Vitellius und ruft ihn damit zum vierten Kaiser des Vierkaiserjahres aus.

1097: Das Heer des Ersten Kreuzzugs unter Bohemund von Tarent, Gottfried von Bouillon und Adhemar de Monteil besiegt die Seldschuken des Sultanats Rum unter Sultan Kılıç Arslan I. in der Schlacht von Doryläum

1431: Die Schlacht von La Higueruela findet zwischen dem Heer von Johann II. (Kastilien) unter der Führung von Álvaro de Luna und dem Heer von Muhammad IX., Emir von Granada aus der Dynastie der Nasriden, statt.

1526: Die Pinzgauer Aufständischen erleiden im Bauernkrieg bei Zell am See eine Niederlage gegen die Truppen des Schwäbischen Bundes.

1644: Die Seeschlacht auf der Kolberger Heide im Torstenssonkrieg, einem Teilkrieg des Dreißigjährigen Krieges zwischen Dänemark und Schweden, endet, ohne dass eine der beiden Seiten ein Schiff verloren hat. Das Ereignis wird später in der dänischen Königshymne Kong Christian stod ved højen mast verarbeitet.

1661: Schweden und Russland schließen den Frieden von Kardis. Damit endet der Russisch-Schwedische Krieg von 1656–58 auch formell und die territorialen Veränderungen des Friedensvertrages von Stolbowo 1617 werden bestätigt.

1690: In der Schlacht bei Fleurus erringen französische Truppen unter François-Henri de Montmorency-Luxembourg einen Sieg über alliierte Truppen aus den Niederlanden, Deutschland, Spanien und Großbritannien.

1807: In der Seeschlacht bei Lemnos bleibt die russische Flotte unter Admiral Dmitri Nikolajewitsch Senjawin im Russisch-Türkischen Krieg siegreich gegenüber der osmanischen Flotte und gewinnt die Seeherrschaft in der Ägäis.

1810: Louis Bonaparte entschließt sich, als König von Holland abzudanken. Er reagiert damit auf unüberbrückbare Differenzen mit seinem Bruder Napoleon Bonaparte, dem französischen Kaiser, über den Fortbestand des Königreichs.

1862: Trotz des Sieges der Union in der letzten Schlacht, der Schlacht am Malvern Hill, enden die Kämpfe der Sieben-Tage-Schlacht im Sezessionskrieg mit einem Erfolg für die Südstaaten-Armee. Die Hauptstadt Richmond, Virginia, konnte nicht eingenommen werden, doch wird dies mit einem Blutzoll von über 20.600 gegenüber rund 15.800 Soldaten der anderen Seite für die Konföderierten schwer erkauft.

1863: Während des amerikanischen Bürgerkriegs beginnt die Schlacht von Gettysburg, die als der Wendepunkt zugunsten der Union gilt.

1863: In der niederländischen Kronkolonie Suriname wird die Sklaverei aufgehoben. Gleichzeitig erhält die Kolonie eine Verwaltungs-Autonomie.

1867: Die Verfassung des Norddeutschen Bundes tritt in Kraft, in der Preußen eine dominierende Stellung einnimmt.

1867: Die Kanadische Konföderation erhält durch den Britisch North America Act die autonome Selbstverwaltung von Großbritannien in Form eines Dominions.

1890: In Japan finden vor der Einführung der Meiji-Verfassung die ersten nationalen politischen Wahlen statt.

1890: Vertreter des Deutschen Reichs und Großbritanniens unterzeichnen in Berlin den Vertrag über die Kolonien und Helgoland.

1911: Das nach Agadir beorderte deutsche Kriegsschiff SMS Panther löst die Zweite Marokkokrise mit Frankreich aus.

1916: Die Somme-Schlacht setzt ein, und zugleich beginnt der verlustreichste Tag in der britischen Militärgeschichte.

1917: Pu Yi wird zum zweiten Mal – für 13 Tage – zum Kaiser von China gekrönt.

1920: Die Vereinigung des Freistaats Coburg, Teil des vormaligen Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha, mit dem Freistaat Bayern wird vollzogen.

1921: Angaben der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge wird in Shanghai die Kommunistische Partei Chinas gegründet. Belege zum Gründungsparteitag selbst stehen aus.

1925: António Maria da Silva wird zum dritten Mal Ministerpräsident von Portugal.

1937: Irland erklärt sich zur Republik.

1938: Wolfsburg wird als „Stadt des KdF-Wagens bei Fallersleben“ gegründet.

1942: Die Erste Schlacht von El Alamein während des Afrikafeldzugs des Zweiten Weltkriegs zwischen dem deutsch-italienischen Afrikakorps, befehligt von Generalfeldmarschall Erwin Rommel, und der 8. Britischen Armee unter Claude Auchinleck beginnt.

1943: Die Stadt Tokio wird als politische Einheit aufgelöst.

1945: Die Volkspolizei wird in der sowjetischen Besatzungszone eingeführt.

1946: Die mehr als 100jährige Herrschaft der Weißen Rajas von Borneo endet.

1948: Als Ergebnis der Londoner Sechsmächtekonferenz übergeben die Vertreter der westlichen alliierten Besatzungsmächte den westdeutschen Ministerpräsidenten in Frankfurt am Main die Frankfurter Dokumente. Sie bilden eine Arbeitsgrundlage für das spätere Grundgesetz und damit für die Gründung der Bundesrepublik Deutschland.

1959: Bei der deutschen Bundespräsidentenwahl wird Heinrich Lübke neuer Präsident.

1960: Das am 26. Juni in die Unabhängigkeit entlassene Britisch-Somaliland und das UN-Treuhandgebiet Italienisch-Somaliland vereinigen sich zu Somalia.

1962: Das belgische Treuhandgebiet Ruanda-Urundi wird von den unabhängigen Staaten Ruanda und Burundi abgelöst.

1968: Der Atomwaffensperrvertrag wird von den USA, der Sowjetunion und Großbritannien unterzeichnet.

1969: Gustav Heinemann übernimmt sein Amt als deutscher Bundespräsident.

1974: Walter Scheel tritt sein Amt als deutscher Bundespräsident an.

1979: Karl Carstens nimmt die Amtsgeschäfte als deutscher Bundespräsident auf.

1984: In Liechtenstein stimmen die männlichen Wahlberechtigten knapp für die Einführung des Stimm- und Wahlrechts für Frauen.

1988: Verteidigungsminister Manfred Wörner wird als erster Deutscher Generalsekretär der NATO.

1990: In der DDR löst mit Inkrafttreten der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion der beiden deutschen Staaten die D-Mark die Mark der DDR als gesetzliches Zahlungsmittel ab.

1991: Der Warschauer Pakt wird offiziell aufgelöst, nachdem bereits im März die militärischen Strukturen gelöst worden sind.

1993: In Kambodscha wird bis zu den ersten freien Wahlen seit 20 Jahren eine Übergangsregierung gebildet.

1994: Nach 27 Jahren im Exil kehrt Jassir Arafat, der Vorsitzende der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), in den Gazastreifen zurück.

1997: Großbritannien gibt  Hongkong in einem offiziellen Festakt an die Volksrepublik China zurück. Tung Chee-hwa wird erster chinesischer Verwaltungschef.

1997: Eine Gesetzesreform beendet in Deutschland die rechtlichen Unterschiede zwischen ehelichen und nichtehelichen Kindern.

1998: Das deutsche Ehegesetz wird aufgehoben. Die Bestimmungen über die Eheschließung stehen seitdem wieder im Bürgerlichen Gesetzbuch, aus dem die Nationalsozialisten sie 1938 herausgelöst hatten.

1999: Im schottischen Edinburgh eröffnet Königin Elisabeth II. das erste regionale Parlament im Vereinigten Königreich.

2000: Pferde erhalten in Deutschland ein eigenes Ausweispapier, den Equidenpass. Das Schlachten von Tieren, für die kein Dokument existiert, wird verboten.

2002: Das Rom-Statut, mit dem der Internationale Strafgerichtshof geschaffen wird, tritt in Kraft. Es ist zentrale Grundlage zur Durchsetzung des Völkerstrafrechts.

2002: Das Oberste Gericht in Santiago de Chile erklärt den Ex-Diktator Augusto Pinochet Ugarte für verhandlungsunfähig.

2005: Bundeskanzler Gerhard Schröder verliert, wie geplant, die Vertrauensfrage im Bundestag.

2005: Der deutsche Bundesgrenzschutz wird in Bundespolizei umbenannt.

2005: Die österreichische Bundesgendarmerie wird mit dem Bundessicherheitswachekorps und dem Kriminalbeamtenkorps zur Bundespolizei zusammengelegt.

2006: Tschechien führt die Registrierte Partnerschaft für gleichgeschlechtliche Paare ein.

 

(Quelle: Wikipedia)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.