Die kostenlose Alternative – Open Source statt teuer: Scribus statt Adobe InDesign

Feb 27 2012 • ManagementKeine Kommentare

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Bei Adobe InDesign handelt es sich um ein sogenanntes Desktop-Publishing-Programm. Damit können sie effektiv Grafiken – wie JPG, PSD, PNG oder auch TIF – Texte oder andere Gestaltungsobjekte miteinander kombinieren. Der Vorteil einer solchen Software gegenüber einer handelsüblichen Textverarbeitungssuite ist die Möglichkeit, dass Bilder und Texte frei bewegbar sind und somit ein exaktes Abstimmen ohne Formatsverluste möglich ist. Dazu kommt das flexible Arbeiten mit grafischen Elementen wie Rechteck, Kreis, Polygon, Bezierkurven, Linien oder Tabellen. Flyer, Briefpapier, CD-Cover, Visitenkarten oder komplette Zeitungen – es gibt kaum etwas, was Sie mit einer DTP-Software nicht professionell layouten könnten.

Marktführer im Bereich der DTP-Programme ist momentan zweifelsfrei jenes Adobe InDesign. Und das spiegelt sich in den Leistungen, aber auch im Preis wieder. Für eine Full Package-Version legt man momentan zwischen 700 und 900 Euro auf den Tisch. Das ist vielen verständlicherweise zu teuer. Aber hier gibt es eine Lösung: Scribus.

Scribus besticht zum einen durch seinen Preis. Der liegt vor Abzug der Mehrwertsteuer bei konstanten null Euro. Zum anderen ist es den Scribus-Entwicklern, eine Open Source Community, in den letzten Jahren gelungen, das Programm aus dem Zielgruppenbereich der Hobbyanwender heraus zu navigieren. Durch die Implementierung von ICC-Farbmanagement, Farbseparation, Vektor-Zeichenfunktionen, CMYK-Vorschau, Vorlagenverwaltung, den Import und Export von SVG- und EPS-Dateien hat Scribus den Sprung in mindestens den semiprofessionellen Anwenderzirkel geschafft. Scribus kann sich durchaus mit der professionellen Konkurrenz messen, manche Produkte sogar überholen.

Das Programm läuft auf Linux/UNIX, Mac OS X, OS/2 Warp 4/eComStation und Windows und ist hier frei zum Download erhältlich.

(sm)


Ähnliche Artikel

« »

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>