Panorama

Die Top10 der US-Serien – Heute Platz 7: Homeland

Nach Boardwalk Empire auf Platz 10, Spartacus auf Platz 9 und Mad Men auf dem achten Rang kommen wir heute zur siebten Platzierung unserer Top10-US-Serien.

Die Geschichte der Serie Homeland ist in die Ereignisse rund um den sogenannten „Krieg gegen den Terror“ eingebettet. Die Protagonistin Carrie Mathison bekommt im Irak einen Hinweis darauf, dass es Terroristen von Al Quaida gelungen sei, einen amerikanischen Kriegsgefangenen zum Überlaufen zu bewegen. Kurz darauf wird bei einem US-Einsatz im Irak der Marine Nicholas Brody nach achtjähriger Gefangenenschaft befreit und in der Heimat als Held gefeiert. Mathison vermutet hinter Brody den nun konvertierten Schläfer und beginnt auf eigene Faust mit Ermittlungen.

Die Serie zeichnet sich, neben einem stringenten Handlungsstrang, vor allem dadurch aus, dass sie den „Krieg gegen den Terror“ in einer äußerst nüchternen Art und Weise erzählt. Hier gibt es keine wirklichen Helden, sondern gebrochene Persönlichkeiten, die zutage treten, wenn das Licht der Öffentlichkeit nicht mehr auf sie scheint. Auch der Mangel an Gewaltszenen ist dabei ein besonderes Merkmal. Der einzige wirkliche Terroranschlag dieser Staffel ereignet sich bei einem Angriff auf eine Schule. Aber nicht in den USA, sondern im Herzen des Iraks werden bei einem Drohnenangriff mehr als achtzig Kinder getötet. Ein Bild, dass sich nicht so richtig mit dem öffentlichen Fokus verträgt, aber die Authentizität der Serie nur um ein Vielfaches erhöht und die Frage stellt: Wer sind die Bösen? Wer sind die Guten? Wer ist der Held?
Helden findet man in Homeland nicht. Während in anderen US-Serien Ermittler und Soldaten glorifiziert werden, werden hier Menschen mit all ihren Fehlern und Schwächen gezeigt. Das erzeugt durchaus verstörende Bilder, denen es aber zu zeigen gelingt, wie schnell die Grenze zwischen moralisch richtig und gesetzlich erlaubt verschwindet.

Homeland hat bisher erst eine Staffel hinter sich und wurde in den USA von Fox 21 produziert und dann auf Showtime augestrahlt. Dennoch konnte die Serie bereits mehrere Preise ergattern, darunter bei den Golden Globe Awards 2012 je einen Golden Globe in den Kategorien Beste Serie – Drama sowie Beste Serienhauptdarstellerin – Drama (Claire Danes). In der Kategorie Bester Serienhauptdarsteller.

In Deutschland hat sich erst vor einigen Tagen Münchner ProSiebenSat1-Mediengruppe die Rechte an der Serie gesichert. Ein Ausstrahlungstermin steht aber noch nicht fest.

(sm)


Die Charts der Top10-US-Serien bisher:

 
10.) Boardwalk Empire
9.) Spartacus
8.) Mad Men
7.) Homeland
6.) ***
5.) ***
4.) ***
3.) ***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.