Die Verteilung des Wohlstands innerhalb der EU – von 45% bis 274% des BIP

Jun 21 2012 • WirtschaftKeine Kommentare

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Nach ersten vorläufigen Schätzungen für das Jahr 2011 variierte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) pro Kopf in Kaufkraftstandards (KKS) von 45% bis 274% des EU-Durchschnitts zwischen den Mitgliedstaaten.

Das höchste Niveau des BIP pro Kopf in der EU27 wurde in Luxemburg verzeichnet, mit einem Wert von mehr als dem Zweieinhalbfachen des EU27 Durchschnitts. Die Niederlande lagen knapp 30% über dem Durchschnitt, Dänemark, Schweden, Irland und Österreich zwischen 25% und 30%. Finnland, Belgien und Deutschland lagen zwischen 15% und 20% über dem Durchschnitt, Frankreich und das Vereinigte Königreich zwischen 5% und 10%. In Italien und Spanien entsprach das BIP pro Kopf ungefähr dem Mittel der 27 EU-Mitgliedsstaaten.

Zypern lag rund 10% unter dem EU Durchschnitt, Slowenien, Malta, Griechenland, die Tschechische Republik und Portugal zwischen 15% und 25% und die Slowakei ungefähr 25% darunter. Estland, Ungarn, Polen und Litauen lagen zwischen 30% und 40% unter dem Durchschnitt, während sich Lettland rund 40%, Rumänien ungefähr 50% und Bulgarien 55% unter dem Durchschnitt befanden.

Diese Daten für das BIP pro Kopf, ausgedrückt in Kaufkraftstandards (KKS), wurden von Eurostat, demstatistischen Amt der Europäischen Union, veröffentlicht. Sie beziehen sich auf die 27 EU Mitgliedstaaten, drei EFTA-Länder, einen Beitrittsstaat, vier Kandidatenländer und zwei potentielle Kandidatenländer.

Tatsächlicher Individualverbrauch pro Kopf in den Mitgliedstaaten reichte von 44% bis 150% des EU27-Durchschnitts

Während das BIP pro Kopf oft als ein Indikator für das Niveau des Wohlstands eines Landes verwendet wird, ist es nicht der einzige Indikator, der zu diesem Zweck herangezogen werden kann. Ein alternativer Indikator für den Wohlstand, der besser geeignet ist, die Situation von Haushalten darzustellen, ist der Tatsächliche Individualverbrauch (TIV) pro Kopf. Im Allgemeinen sind die Niveaus des TIV homogener als die des BIP, dennoch gibt es erheblich Unterschiede zwischen den Mitgliedstaaten. Im Jahr 2011 reichte der TIV pro Kopf, ausgedrückt in KKS, von 44% des EU Durchschnitts in Bulgarien bis 150% in Luxemburg.

Die detaillierten Tabellen sind der Website von Eurostat zu entnehmen.

 


Ähnliche Artikel

« »

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>