Panorama

Die Weihnachtsfeier planen: So geht’s!

Betriebsfeier, Kuchen, Mitarbeiter, Weihnachtsdekoration, Kuchen, Weihnachtsstollen, Sekt, Weihnachtsfeier planen, Planung der Weihnachtsfeier, Gruppe, Männer, Frauen

Ein Wettbewerb im Bowlingcenter, ein einfaches Buffet oder ein Theaterbesuch – Möglichkeiten gibt es viele. Sie können auch einen Weihnachtsmann mieten und so für gute Stimmung sorgen. Oft sind solche Klassiker die besten Ideen, die Vorweihnachtszeit ist schließlich anstrengend genug. Wenn es um die Planung der Weihnachtsfeier geht, muss das Ziel klar sein: Der gemeinsame Spaß und die Entspannung sollten im Vordergrund stehen.

Checkliste für die Planung der Weihnachtsfeier

Anstoßen, Weihnachtsfeier, Wein, gute Laune, Gruppe, Jubel, Weihnachtsfeier planen, gelungene Planung der Weihnachtsfeier
Nicht nur Weihnachten selbst gibt einen Grund zum Anstoßen, sondern auch der Moment, in dem die Planung der Weihnachtsfeier perfekt aufgeht. (Bild: © istock.com/BraunS)

Eine angenehme Atmosphäre trägt maßgeblich dazu bei, dass die Feier allen Gästen in bester Erinnerung bleibt. Dazu gibt es jedoch einiges zu koordinieren. Vergessen Sie zum Beispiel auf keinen Fall, die etwaige gebuchte Lokalität auf jeden Fall noch ein zweites Mal zu kontaktieren, um sich den Termin bestätigen zu lassen. So schützen Sie sich vor bösen Überraschungen.

Und auch wenn es seltsam anmutet: Schon etwa 90 Tage vor Weihnachten sollten Sie mit der Planung beginnen. Denn es sind oft gerade die Feinheiten und Details, die übersehen werden, die auf den letzten Metern Hektik aufkommen lassen. Erfahrungsgemäß ist ein Zeitraster wie das Folgende zu empfehlen:

  • Etwa sechs bis drei Monate vor der Feier: Datum festlegen (inklusive Plan B), Budget erfragen, Gäste informieren und Organisationsteam bilden. Zu diesem Zeitpunkt können bereits erste Ideen gesammelt werden. Auf jeden Fall sollten Sie erste Angebote einholen.
  • Etwa acht bis vier Wochen vor der Feier: Konkrete Vorbereitung für die Feier bezüglich Dekoration und Technik, auch der Ablauf sollte weitestgehend stehen. Hinzu kommen die Menü- und Getränkeauswahl.
    Weihnachtsfeier planen, Geschenk, Mitarbeiter, Mann, eingepackt, Neugier, Christbaum, Weihnachtsbaum, Gruppe, Planung der Weihnachtsfeier
    Eine gelungene Planung der Weihnachtsfeier ist ein Geschenk an alle, die dabei sind. (Bild: © istock.com/ElenaNichizhenova)
  • Etwa drei bis zwei Wochen vor der Feier: Noch einmal werden der Ablauf und die Gästeliste gecheckt; letzte Vorbereitungen können erfolgen.
  • Nach der Feier: Um für die nächste Gelegenheit zu lernen, sollten Sie die Feier im Nachgang Revue passieren lassen und ihre Erfahrungen dokumentieren. Dabei geht es jedoch nicht nur um den Lerneffekt: Ein Foto für die Mitarbeiter mit einer Grußkarte ist eine nette Geste und erinnert alle Gäste noch einmal an den gelungenen Abend.

Tipp: Eine nützliche Checkliste für Ihre Planung finden Sie hier.

Beate Greisel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.