Wirtschaft

Die Zukunft der Werbung 2015

Eine effektive Werbung und erfolgreiches Marketing sind für den Erfolg eines Unternehmens unabdingbar. Deshalb ist es wichtig, sich auf eventuelle Veränderungen in der zukünftigen Werbelandschaft einzustellen und wirksame Strategien zu entwickeln. Einen Ausblick auf die Entwicklung der Werbung gibt die neue Studie „Die Zukunft der Werbung 2015“ des Verbands der deutschen Internetwirtschaft (ECO). Die Meinungen von fast 250 Experten aus allen Bereichen der Werbewertschöpfungskette sind in die Studie eingeflossen. In den nächsten Jahren wird das Internet bei der Werbung merklich an Bedeutung gewinnen und zur wichtigsten Werbeplattform avancieren. Vor allem in Social Media Netzwerken, für die die Werbeausgaben in den letzten sechs Jahren bereits versechsfacht wurden, wird die Dichte der Werbung stark zulegen, darüber sind sich über die Hälfte der befragten Experten einig. Des Weiteren macht es das Internet möglich, zeitnah und präzise seine Werbung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und zu präsentieren. Die vorangetriebene Verschmelzung von Fernsehen und Internet und die steigende Nutzung von auf Internet basierenden Mobile-Medien (z.B. Smartphones) wird das Wachstum des Online-Marktes noch weiter vorantreiben.

Bis 2015 wird sich der Werbemarkt nach der Auswertung der Expertenmeinungen so aufteilen: Online 37% (2010: 19%), TV 36% (2010: 39%), Zeitung 13% (2010: 19%) Zeitschriften/Print 11% (2010: 16%), Radio 4% (2010: 5%) und Fachpresse 0,8% (2010: 1,4%). Zukünftig wäre es wahrscheinlich für kleine und mittlere Unternehmen schwierig, sich ohne Neuausrichtung und innovative Geschäftsmodelle auf dem Werbemarkt der Zukunft zu platzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.