Wirtschaft

E-Auto: Erste Tesla Model S an Käufer übergeben

Der US-amerikanische Elektroauto-Pionier Tesla hat am Freitag mit der Auslieferung seines neuen Models S im Tesla-Werk im kalifornischen Fremont begonnen – einen Monat früher als geplant. Das Tesla Model S ist die erste Premium-Limousine, die von Angang an als reines Elektroauto konzipiert wurde. Bis Ende des Jahres sollen 5.000 Exemplare des Roadster-Nachfolgers verkauft werden. Für 2013 sind 20.000 Fahrzeuge anvisiert. Dann wird das Model S auch in Europa angeboten.

Das Elektroauto wird in drei verschiedenen Varianten angeboten: Die Version mit dem kleinsten Akku, der immerhin eine Reichweite von rund 250 Kilometern ermöglicht, kostet 57.000 US-Dollar (umgerechnet 40.910 Euro). Die mittlere Version soll auf eine Reichweite von bis zu 370 Kilometern kommen und kostet 67.000 US- Dollar (48.000 Euro). Das Spitzenmodell mit einer Reichweite von bis zu 460 Kilometern kostet 77.000 US-Dollar (55.264 Euro). Aufgrund der Transportkosten und der fälligen Steuern dürften allerdings die US-Dollar-Preise für das Model S eins zu eins in Euro übernommen werden.

Das Model S beschleunigt von 0 auf 100 km/h in ca. 5,6 Sekunden und hat eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 200 km/h. Der Elektroantrieb wurde für den Betrieb bei extrem heißen und kalten Temperaturen entwickelt. Daher verwendet das Akku-Management-System von Tesla zirkulierendes Propylenglykol, um den Akku gegebenenfalls entweder zu heizen oder zu kühlen. An einer Schnellladestation wird das Elektroauto innerhalb von 45 Minuten vollständig geladen.

Käufer mit Wohnsitz im US-Bundesstaat Kalifornien profitieren dabei doppelt: Sie erhalten beim Kauf eines Elektroautos einen Zuschuss in Höhe von 7.500 US-Dollar. Hier finden Sie ein Youtube-Video von der Veranstaltung am vergangenen Freitag, bei der die ersten Tesla Model S vom Band rollen und von ihren Käufern in Empfang genommen werden.

An dem E-Auto-Pionier hat sich Daimler bereits mit knapp 10% beteiligt, auch Toyota und Panasonic sind an Tesla beteiligt. Der bisherige Verkaufsschlager von Tesla war der Roadster, der auf der Plattform des Lotus Elise basiert. Reichweite: 200-330 km, 290 PS, 400 Nm ab null Umdrehungen, Beschleunigung von 0 auf 100 in 4,3 sek., Gewicht der Lithium-Ionen-Akkus: 450 kg, Haltbarkeit der Akkus: 160.000 km (oder sieben Jahre, dann sind noch 70% der Anfangskapazitäten vorhanden), Preis: ab 77.000 Euro.

(mb)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.