Regionales

Ehrenpreisgewinner des Baden-Baden Award 2010 in New York

Sein Animationsfilm "Der Bildermacher" hatte Jury und Publikum des Baden-Baden Awards 2010 ganz besonders begeistert: Mit der poetischen Parabel über den Geruch des Glücks konnte der Mediengestalter Bild und Ton, Jan Jungbluth, neben dem Award-Fohlen auch den Sonderpreis "New York" für sich gewinnen. Jetzt hatte er eine Woche lang Gelegenheit, sich am Geburtsort von Woody Allen und Martin Scorsese zu neuen Filmen inspirieren zu lassen.

Neben den touristischen Attraktionen wie Times Square, Rockefeller Center, Central Park und Freiheitsstatue bildete der Broadwaybesuch den Höhepunkt von Jungbluths New-York-Reise. "Das Phantom der Oper mit einer aufwendigen Bühnenshow und Inszenierung war sensationell", berichtete der gebürtige Neuwieder anschließend. "Ich möchte mich ganz herzlich bedanken bei der Europäischen Medien- und Event-Akademie, die den Preis gestiftet hat, und bei der Jury, die meinen Film ausgewählt hat. New York ist eine faszinierende Stadt, die dem Bild aus Kino und Fernsehen tatsächlich gerecht wird."

Thomas Eibl, Geschäftsführer der EurAka, erhofft sich durch die Sonderauszeichnung einen weiteren Anreiz für die Teilnahme am Baden-Baden Award, mit dem die Eventakademie und die Industrie- und Handelskammer Karlsruhe jährlich die kreativsten Auszubildenden der Veranstaltungsberufe in insgesamt sechs Kategorien auszeichnet. "Der Award ist eine Anerkennung derer, die hinter den Kulissen arbeiten", so Eibl. "Durch die öffentliche Preisverleihung möchten wir eine größere Aufmerksamkeit und Wertschätzung in der Branche, den Medien und der Öffentlichkeit erzielen."

Der nächste Baden-Baden Award findet am 02. Dezember 2011 in der Akademiebühne der Europäischen Medien- und Event-Akademie statt. Interessierte können ihre Bewerbung bis zum 01. September 2011 bei der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe einreichen.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.event-akademie.de/award2011/ oder unter Telefon 07221-931312.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.