Interviews

Ein Live Book als Kommunikationsweg zwischen Kunde und Unternehmer

Live Book, Empfehlungsmarketing, Unternehmer, Social Media

Haben Sie bereits von einem „Live Book“ gehört? Oder schreiben Sie vielleicht gerade selbst an einem? Dass man als Unternehmen sich dem Buchschreiben widmen kann, ist für viele Neuland. Ebenso der Fakt, dass man es als Marketingmethode verwenden kann. Katja Glöckler ist selbst Live-Book-Autorin und weiß, auf welche Dinge man dabei achten muss. Wir durften vorab mit ihr über das Phänomen Live Book sprechen und erhielten Einblicke in ihr Webinar beim Social Media Sommer-Camp 2016.

Anmerkung der Redaktion: Die Komplettpakete zum Social Media Camp stehen auch nachträglich als Webinaraufzeichnung zur Verfügung. Dabei bestimmen Sie selbst das Tempo; der Einstieg ist jederzeit möglich. Mehr Informationen finden Sie unter Social Media Camp 2016 oder auch in unserer Übersicht der Online-Kurse.

Katja Glöckler über den neuen Trend „Live Book“

Hallo Frau Glöckler, was können sich unsere Leser unter einem Live Book vorstellen? Der Begriff ist denke ich vor allem den jungen Menschen ein Begriff.

Ein Live Book ist ein Buch, das von Anfang an im Internet geschrieben und veröffentlicht wird. Es entsteht schrittweise, vor den Augen und im Austausch mit den Lesern. Sie sind bei der Buchentstehung dabei, können Fragen stellen und Rückmeldungen geben. In dieser Zeit baut sich eine persönliche Bindung zwischen dem Autor und seinen Lesern auf, die sich wiederum auf viele Bereiche sehr positiv auswirkt; sie lernen den Autor als Experten und Menschen kennen und ihn auf seinem Gebiet schätzen.

Technisch kann man sich ein Live Book wie einen Blog vorstellen. Inhaltlich ist es aber anders. Das Ziel ist ein zusammenhängendes Buch.

Ich würde nicht sagen, dass vor allem junge Menschen mit dem Begriff „Live Book“ etwas anfangen können. Es gibt zwar tatsächlich eine Plattform, auf der viele junge Menschen live und schrittweise Bücher schreiben. Diese Plattform heißt Wattpad. Dort entstehen aber vorwiegend englischsprachige Romane. Die Leser können dort auch kommentieren, sie werden aber nicht so aktiv angesprochen und einbezogen.

Wenn ich von Live Books spreche, dann sind das Ratgeber und Sachbücher, die vorwiegend von Unternehmern geschrieben werden. Es geht darum, ein Live Erlebnis für die eigenen Leser zu schaffen. Der Autor zeigt sich bereits mit der Buchentstehung als Experte. Während er schreibt baut er seine Leserschaft weiter auf und vertieft die persönlichen Beziehungen zu diesen Menschen. Der Live Autor kommt über die Buchinhalte mit seinen Lesern ins Gespräch, lernt deren Bedürfnisse und Wünsche kennen und kann im weiteren Verlauf des Buches direkt darauf eingehen. Als Live Autor nutzt man die Zeit der Buchentstehung, um aktiv mit seinen Lesern in den Kontakt zu kommen und um seine Community auf- und auszubauen.

Im Webinar erklären Sie, wie das Liveschreiben funktioniert. Können Sie uns bitte vorab einen kleinen Einblick in die Idee hinter dieser Art des Schreibens gewähren?

Ja, gerne. Wie gesagt, ich empfehle, die bestehende Blogtechnologie als technische Basis für sein Live Book zu verwenden. Die Funktionalität ist fast identisch und kann problemlos dafür genutzt werden. Das Buch entsteht also aus Blogartikeln. Es wird in Kategorien gegliedert und der Austausch mit den Lesern läuft zumindest in der Basis über die Kommentarfunktion ab, welche WordPress mitliefert.

Inhaltlich ist ein Live Book ein Event. Man lädt seine Leser und Kontakte ein, an seiner Buchentstehung teil zu haben. Es geht darum, Interesse und Aufmerksamkeit zu wecken, mit seinen Inhalten und auch dem Rahmen, den man mit dem Live Book anbietet.

Neben dem Veröffentlichen der reinen Buchinhalte hat der Autor die Möglichkeit, seinen Lesern parallel Aufgaben zu stellen und damit aus der Buchentstehung eine Art öffentliches Coaching zu machen. Über den Prozess lernen die Teilnehmer und Leser den Autor und Experten noch besser kennen und bauen Vertrauen zu ihm auf.

Wenn ein Live Book fertig ist, kann es in jede beliebige Buchform übertragen und dann natürlich auch verkauft werden – in ein E-Book, in ein gedrucktes Buch oder sogar in eine Mischform, die ergänzende Audios oder Videos auf einer dazugehörigen Webseite enthält.

Wieso sollten sich Unternehmen die Zeit für das Schreiben eines Live Books nehmen?

In der Zeit, in der man als Unternehmer ein Live Book schreibt betreibt man intensiven Beziehungsaufbau mit Interessenten und auch Kunden. Das bietet kein fertiges Buch. Für den Autor und Unternehmer ist diese Zeit sehr wertvoll. Er kann testen, was gut ankommt, er kann nachfragen, Wünsche und Bedürfnisse erkennen und tatsächlich darauf eingehen! Ein Unternehmer, der ein Live Book schreibt, der macht eine sehr wirksame und individuelle Marktforschung für sich und sein Angebot! Außerdem hat er die große Chance, Menschen so zu begeistern und zu überzeugen, dass diese ihn wiederum weiterempfehlen. Das heißt ein Live Book kann für den Unternehmer eine sehr effektive Art sein, sein Empfehlungsmarketing in Bewegung zu bringen. Und zu guter Letzt macht er schon auf sich und sein Know-how aufmerksam während er sein Buch schreibt. Das Buch wirkt also von Anfang an und wird natürlich auch über diese Zeit schon bekannter, was sich wiederum positiv auf den Verkauf des fertigen Buches auswirken wird.

Über was sollten Unternehmer schreiben?

Das ist eine sehr wichtige Frage, denn das Thema ist entscheidend darüber, welches Potenzial das Live Book hat. Prinzipiell eignet sich jedes Thema: Sei es die Vorstellung seiner Methode, das Erzählen von persönlichen Erfahrungen oder das Zeigen konkreter Beispiele. Das geht alles: Sei es ein Buch über Teambuilding, Verkaufstechniken, erfolgreiche Gründungsgeschichten, selbst ein Kochbuch, alles ist möglich. Wichtig dabei ist, dass der Autor für sein Thema „brennt“. Gerade wenn die Leser den Autoren live bei der Entstehung des Buches erleben, spüren sie sehr deutlich, ob derjenige mit Herzblut, Leidenschaft und aufrichtigem Interesse schreibt. Nur dann können die Funken überspringen.

Wenn man ein Thema auswählt, nur weil man denkt, dass es eine Marktlücke ist oder man ein anderes erfolgreiches Buch als Vorbild nimmt und versucht es zu kopieren, dann wird es zäh.

Deshalb frage ich an der Stelle der Themenwahl und Ideenfindung immer: „Was macht Dir Gänsehaut?“ Denn genau an dieser Stelle steckt das Potenzial und sonst nirgendwo.

Sie sagen, dass ein Live Book ein Motor für Social Media ist. Wie hängen diese zwei Netzwerke bzw. Portale zusammen?

Ein Live Book passt deshalb so gut zu Social Media, weil man ständig Neuigkeiten generiert über die man sprechen und die man posten kann. Bei einem klassisch geschriebenen Buch gibt es überspitzt gesagt, eine Meldung und das ist die, wenn es fertig ist. Bei einem Live Book gibt es diese Meldung bei jedem Kapitel. Hinzu kommen Fragen an die Leser, der Austausch über die Inhalte und vieles mehr.

Diese Posts regen Gespräche auf Social Media an. Es entsteht eine Dynamik, es entsteht Aufmerksamkeit und dadurch bekommen natürlich auch andere Menschen von diesem Live Book mit. Man hat Inhalte mit denen man Interesse weckt und Gespräche initiiert. Das ist wirksamer als die beliebte Kaffeetasse oder das Bild vom gesunden Salat zum Mittag. Es ist relevante Information, zumindest für die jeweilige Leserschaft. Dadurch werden es mehr Menschen, die das Buch mitlesen und verfolgen und die Reichweite des Autors und Unternehmer wächst dadurch.

Wie sehen Sie die Zukunft der Live Books? Vor allem für die Entwicklung von Unternehmen?

Wir stehen erst am Anfang, was die Live Books angeht. Ich sehe darin eine große Chance, gerade für Unternehmer, die ein Buch schreiben wollen, um bekannter zu werden. So unvorstellbar das klingen mag – Live Books nutzen eine Zeit und einen Anlass, um Aufmerksamkeit zu erzeugen, die bisher nicht oder, wenn nur im geringen Maße genutzt wurden.

Live Books sind aus Marketingsicht Neuland! Viele Mechanismen kann man aus Randbereichen ableiten und sieht schon jetzt, dass sie funktionieren. Die Aufmerksamkeit, die man mit einem Live Book momentan und auch in naher Zukunft bekommen kann, ist schon allein dadurch größer, weil es etwas Neues ist. Das kennen die Leser noch nicht. Das hebt sich ab von Newslettern, Blogs und allen anderen etablierten und seit Ewigkeiten bekannten Wegen.

Außerdem wird sich für Autoren, die bereits eine begeisterte Leserschaft haben, mit Live Books meiner Meinung nach eine weitere Einnahmequelle eröffnen. Es wird bezahlte Formen von Live Books geben, das heißt, die Leser werden „Eintritt zahlen“, um bei der Buchentstehung dabei sein können. Das geht zwar sicher nicht beim ersten Buch, aber mit zunehmender Reputation und positiven Erfahrungen, welche die Leser mit dem Autor gemacht haben, wird sich diese Möglichkeit mehr und mehr eröffnen.

Was dürfen die Teilnehmer des Social Media Sommer Camps 2016 am 22. Juli 2016, von 11:00 bis 12:00 Uhr, in Ihrem Webinar „Mit einem Live-Book Leser, Fans und Kunden gewinnen“ erwarten?

Einführend werde ich zeigen, wie ein Live Book aufgebaut ist und in der Verbindung mit Social Media funktioniert. Dabei werde ich auch auf die technische Grundlage eingehen, aber nur soweit, um zu verdeutlichen, dass die Technik bei einem Live Book keine Hürde darstellt. Ich werde zeigen, wie man mit gängigen und gut etablierten Tools alle Funktionalitäten abdecken kann.

Der Schwerpunkt des Webinars wird dann auf den Möglichkeiten liegen, wie man ein einzigartiges Live Erlebnis für sein Buch entwickelt, denn an diesem Punkt entscheidet sich, wie interessant und mitreißend ein Live Book in der Umsetzung wird. Darüber entsteht die Lebendigkeit des Buches – und nicht über die Aneinanderreihung von Buchinhalten. Das werde ich im Webinar zeigen und eine Anleitung geben, wie man das für sich passende Live Book Erlebnis planen und umsetzen kann.

Frau Glöckler, vielen Dank für das Gespräch und viel Spaß beim Social Media Sommer Camp 2016.

Das Interview führte Oliver Foitzik, Herausgeber des Wirtschafts- und Mittelstandsmagazins AGITANO.

 

Nehmen Sie am Social Media Sommer-Camp 2016 teil

Vom 18. Juli bis 22. Juli zeigt Sabine Piarry und ihr Expertenteam, wie leicht Social Media sein kann. 15 Experten geben inspirierende, spannende und hilfreiche Webinare zum Thema Social Media, zum Beispiel zu Content Marketing, Visual Brand Storytelling, Facebook Werbeanzeigen, Landingpages, Live-Streaming mit Periscope, Marketing-Controlling mit Google Analytics et cetera. Unter „Mehr Social Media geht nicht! Bereitmachen für das Sommer Camp 2016“ finden Sie das gesamte Programm. Hier geht es zum Social Media Sommer Camp 2016 und direkt zur Anmeldung.

 

Über Katja Glöckler

Live Book, Empfehlungsmarketing, Unternehmer, Social Media
„»Was macht Dir Gänsehaut?« Denn genau an dieser Stelle steckt das Potenzial und sonst nirgendwo.“ (Bild: © Sabine Antonius)

Katja Glöckler ist Live Autorin, Live Book Coachin und Designerin. Mit dem Konzept der Live Books ist sie 2012 mit dem Titel „Kultur und Kreativpilotin Deutschlands“ ausgezeichnet worden. Seitdem setzt sie diesen Ansatz um und unterstützt Unternehmer beratend, die ihr Buch auf diesem Weg realisieren wollen.

Ihr erstes eigenes Buch „Schreibe jetzt, schreibe live! In 12 Schritten zum eigenen Live Book“ ist gerade final auf Amazon erschienen. Ihre Internetpräsenz findet man unter page-you.com.

Lydia Hagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.