Nützliches

Einfach mal die Klappe halten – warum Schweigen besser ist als Reden

Frau Dr. Cornelia Topf ist gelernte Industriekauffrau und promovierte Ökonomin. Sie war zunächst als PR-Managerin und Journalistin tätig, bis sie sich 1988 als Trainerin, Executive Coach und Vortragsrednerin selbständig machte und in Augsburg das Trainingsinstitut Metatalk gründete.

 

Bislang hat sie über ein Dutzend Ratgeber und Bestseller geschrieben. Ihr neuestes Buch heißt „Einfach mal die Klappe halten – warum Schweigen besser ist als Reden“. (Link zum Video-Podcast)

 

Auf überzeugende Art legt darin die auf Rhetorik spezialisierte Autorin dar, wie vielseitig und effektiv Schweigen wirkt und wie Schweigen als wirkungsmächtiges Kommunikationsmittel eingesetzt werden kann. Das betrifft sowohl die beruflichen Management- und die betrieblichen Ebenen, als auch den privaten Bereich der Beziehung und der Kindererziehung. Auf 250 Seiten wird der Leser direkt und geradlinig auf eine Reise in die Kunst und die ungeahnte Macht des Schweigens mitgenommen.

 

Dabei gelingt der Autorin, mit einem guten Sprachstil die verschiedenen Aspekte des rhetorischen Mittels Stille fundiert hervorzuheben, ohne sich und den Leser dabei allzu sehr in die Tiefen der psychologischen und kommunikationswissenschaftlichen Theorien und Fachsprache zu verlieren. Offen und klar, mit vielen Beispielen aus dem privaten Umfeld und Coaching-Erfahrungen aus der Businesswelt werden einem so bislang noch nicht bewusste Vorzüge einer wohldosierten verbalen Zurückhaltung nahe gebracht. Vieles ist dabei so einleuchtend, dass man sich oftmals denkt, wieso man es für sich selbst bislang noch nicht so klar formuliert hat.

 

Das Buch liefert daher in der Tat motivierende Anstöße, das eigene Kommunikationsverhalten zu reflektieren und das Kommunikationsmittel Schweigen bewusst zu nutzen. Denn nur wer schweigt, denkt nach und gibt auch dem Gegenüber Raum zum Nachdenken. Wer wohldosiert schweigt und wenig aber dafür wohlüberlegte Worte macht, wirkt souverän. Und wer öfter schweigt bevor er redet, redet sich auch nicht um Kopf und Kragen.

 

Reden ist oftmals ein Reflex, der den Gegenüber übermüden kann, wenn man ohne Punkt und Komma über das Ziel hinausschießt. Das mühsam konstruierte wird dann oftmals wieder zerredet und zum Teil sogar zerstört. Das „erlernte“ und bewusste Schweigen bremst diesen Reflex und steigert damit unsere Kommunikationsfähigkeit auch und gerade in schwierigen Situationen und Verhandlungen. Cornelia Topf gelingt es, das deutlich und in einem flüssigen, gut lesbaren Stil zu vermitteln.

 

Das Buch ist insofern eine Bereicherung für alle diejenigen, deren Alltag viel mit Kommunikation zu tun hat, vor allem für Führungskräfte. Ein Muss in jeder Management-Bibliothek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.