Energie & Umwelt

Energieforschungsprogramm: 80% für Erneuerbare und Energieeffizienz

Die Bundesregierung hat am 03. August das 6. Energieforschungsprogramm beschlossen. Es wird ab Herbst 2011 in Kraft treten. Die vier Bundesministerien BMWi, BMU, BMBF und BMELV haben gemeinsam festgelegt, wie in den kommenden Jahren die Energieforschung gefördert werden soll, um zu „einer umweltschonenden, zuverlässigen und bezahlbaren Energieversorgung“ beizutragen. Das nun verabschiedete 6. Energieforschungsprogramm ersetzt seinen Vorgänger aus dem Jahr 2005. Gegenüber dem letzten Programm steigt die Förderung von Forschung und Entwicklung zukunftsfähiger Energietechnologien im Zeitraum 2011 bis 2014 um rund 75% zum Vergleichszeitraum 2006 bis 2009 auf nun mehr 3,5 Milliarden Euro. 80% des Fördervolumens soll dabei auf die für die künftige Energieversorgung Deutschlands wichtigen Felder Erneuerbare Energien und Energieeffizienz fokussieren. Weitere Forschungsfelder sind Energiespeicher und Netztechnologien einschließlich der Elektromobilität, energieoptimiertes Bauen, energieeffiziente Stadt, Energieeffizienz in der Industrie und im Gewerbe, Kraftwerkstechnologien und CO2-Abtrennung sowie Brennstoffzellen/Wasserstoff und die Systemanalyse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.