Management

Erfahrungen im Business Networking – Interview mit Claus Seeberger

Im Rahmen der XING Gruppe "Professionell Netzwerken" führen wir Interviews mit den Gruppenmitgliedern rund um das Thema Business Networking durch.

Der Auftakt macht hier Claus SeebergerBereichsleiter bei CSM Medientechnik, Netzwerker aus Überzeugung und Co-Moderator der XING-Gruppe "Professionelles Netzwerken".

 

1. Bitte stellen Sie sich kurz vor, Herr Seeberger!

Mein Name ist Claus Seeberger. Ich bin 46 Jahre alt, verheiratet, habe einen Sohn, wohnhaft bin ich in der Nähe von Bonn. Beruflich handele ich mit Lampen für Datenprojektoren (Beamer) und vermarkte verschiedenes wie z.B. Webinare. Auf XING bin ich seit fünf Jahren, davon die letzten vier aktiv. Ich habe einige Gruppen gegründet, aktuell moderiere ich zwölf Gruppen als Haupt- oder Co-Moderator.

2. Was bedeutet für Sie “Networking”?

Networking bedeutet für mich Geben und Nehmen. Es funktioniert wie eine Bank. Man zahlt etwas ein und mit ein wenig Glück, verzinzt sich das. Viele machen den Fehler, schon nach zu kurzer Zeit zu schauen, was es ihnen gebracht hat. Dabei muss man Geduld haben und man muss auch bereit sein, etwas zu geben, auch wenn daraus nicht sofort ein Nutzen gezogen werden kann.

3. Inwieweit ist für Sie ein funktionierendes Business Netzwerk wichtig und wie pflegen Sie dies?

Ich werde oft gefragt, wie man denn ein paar 1000 Kontakte „pflegen“ könne. Dabei bin ich immer ein wenig ratlos, wie die Frage gemeint ist. Die Antwort ist: Gar nicht. Das kann man nicht. Und das muss man auch nicht. Gut, ich vergebe zu jedem einzelnem meiner Kontakte sog. Tags. Ich mache mir also Notizen. Bei manchen sind das über 10, bei einigen steht nur „Sonstige“. Bekomme ich nun eine Anfrage oder brauche ich für etwas einen Experten, finde ich diesen fast immer in meinem Netzwerk. Und ich suche immer erst in meinem Netzwerk, bevor ich anderweitig suche.

4. Nutzen Sie auch virtuelle Netzwerk, wie XING, Facebook & Co.? Wenn ja, in welcher Form?

Ich habe mich auf XING konzentriert. Zwar habe ich auch Accounts in anderen Netzwerken, für mich macht aber nur XING Sinn. In den anderen Netzwerken bin ich nur, um zu wissen, was dort passiert, also um mitreden zu können. Schließlich berate ich auch auf diesem Gebiet. Ich finde, es macht Sinn, sich auf ein Netzwerk zu konzentrieren und nicht überall halbe Sachen zu machen. Und da ich Business machen will und muss, ist XING mit Sicherheit am geeignetsten für mich.

5. Welche Erkenntnisse haben Sie auf diesen Networking-Aktivitäten gewonnen?

Man kann sehr viel Zeit sinnlos verbrennen, jedoch, wenn man es richtig macht, mit nur wenig Aufwand viel erreichen.

6. Was würden Sie anderen Führungskräften und Unternehmern in Sachen Business Networking mit auf den Weg geben?

Wenn Sie selber nicht die Zeit haben, sich intensiv mit einem Netzwerk zu beschäftigen, suchen Sie sich einen Experten, der Sie berät. Konzentrieren Sie sich auf einige, wenige Netzwerke. Sie müssen nicht überall vertreten sein.

Herr Seeberger, vielen Dank für das interessante Gespräch.

 

Das Interview führte Oliver Foitzik (Herausgeber AGITANO / Geschäftsführer FOMACO GmbH).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.