Gesundheit

Wie Sie Stress mit unliebsamen Menschen abbauen

… aus der wöchentlichen Themenserie „Erfolg beginnt im Kopf“ der Erfolgs- und NLP-Trainerin Sonja Volk: Nachdem Sie im letzten Beitrag erfahren haben, wie Sie nie mehr in Stress geraten, geht es heute darum, wie Sie mit unliebsamen Menschen umgehen und somit in Minutenschnelle Stress abbauen können.

Kennen Sie die Aussage „Wenn ich an den/die denke, wird mir schon ganz anders“? Bei jedem von uns gibt es Menschen, die in uns etwas Unangenehmes auslösen. Das Gute ist: Wir können es ändern!

Jedes Wort wirkt

Stress abbauen, Steuererklärung, Wortbild, Wortbilder
Ob „Chef“, Name der/des Ex oder „Steuererklärung“ … jedes Wort wirkt. Lernen Sie, wie Sie das nutzen und in Minutenschnelle Stress abbauen. (Bild: derateru / pixelio.de)

Neurobiologisch ist es so, dass jedes Wort wirkt. Entweder in die eine oder in die andere Richtung. Die psychologobiologisch Kraft von Worten ist dank diverser Studien und Forschungsergebnissen (unter anderem von Dr. Manfred Spitzer) inzwischen wissenschaftlich belegt. Ein und dieselben Hirnzellen beziehungsweise Neuronen reagieren sowohl auf geschriebene Wörter als auch auf Bilder, die das Gehirn einem Wort zuordnet.

Der Arzt Dr. Walter Weber bejaht in seinem Buch „Der Mensch ist mehr als sein Körper“ die Frage, dass Worte mittels elektromagntischer Energie auf den Menschen und dessen Körper wirkt. Heute möchte ich Ihnen gerne eine Mentaltrainingsmethode vorstellen, mit der Sie es schaffen, im Umgang mit unliebsamen oder schwierigen Menschen gelassen und souverän zu bleiben. Magic Words heißen die Zauberworte!

Stellen Sie sich vor Sie reagieren auf ihren Chef, ihre Nachbarn oder ihren Expartner bis jetzt mit starken unangenehmen Gefühlen. Dann ist das aus Hirnsicht gesehen Stress! Stress beeinflusst allerdings massiv die Funktionsweise unseres Gehirns und damit auch sämtliche Körperfunktionen. Da  unsere Gefühle wesentlich schneller auf Situationen reagieren, als unser Verstand, bestimmen unsere Vorerfahrungen im Leben, wie wir mit dem, was wir erleben umgehen. Entsteht emotionaler Stress (Wut, Ärger, Hass, Hilflosigkeit et cetera) aufgrund von negativen Assoziationen, kann die Verbindung zwischen den beiden Hirnhälften abschalten.

Wie Sie in Minutenschnelle Stress abbauen:

– Machen Sie zu jedem Problem, das sie stresst eine sogenannte Stresswortliste.
– Wählen sie das zentrale Schlüsselwort für ihren Stress heraus (zum Beispiel: „Chef“, Name des Expartners und so weiter).
– Fragen sie sich jetzt, wie sie das Wort geschrieben vor ihrem geistigen Auge sehen.

Achten sie zum Beispiel darauf, ob es sich bei der Schrift um Druck oder Schreibschrift handelt, ob es große oder kleine Buchstaben sind, wie groß oder klein die Buchstaben sind, wie hell oder dunkel es wirkt. Achten sie auch auf die Farbe der Buchstaben und was für eine Stimme das Wort in ihrem Ohr sagt (eigene/fremde/mehrere)? Weiter können sie auf die Schnelligkeit, die Lautstärke, die Stimmqualität oder besondere Schreibweisen in ihrer Vorstellung achten. Sind die Buchstaben nebeneinander, untereinander, durcheinander oder anders angeordnet? Wie dick oder dünn ist die Schrift? Stellen Sie sich ihr Stresswort ganz genau vor, um es nachher verändern zu können. Diesen Vorgang nennt man Wortstruktur-Analyse.

Erschaffen Sie jetzt für dieses Stresswort eine neue , schönere! „optische Aufmachung“ mit veränderter sinnlicher Erfahrung, damit es demnächst eine stärkende Wirkung auf Sie hat beziehungsweise Sie sich überlegen fühlen und es sprichwörtlich „verkraften können“.

Verkleinern und verharmlosen

Ein Klient von mir hat beispielsweise den Namen seiner Ex „Sabine“ , die ihm wie er sagte versuche „die Hölle zu bereiten“ mit Magic Words verwandelt. Er wollte nicht mehr, dass allein das Wort so eine Macht über ihn hat. Sein Ziel war Gelassenheit beim Umgang mit ihr.

Bei unliebsamen Personen, die emotional noch stark aufgeladen sind hilft meistens die Verkleinerung des Wortes und Verharmlosungen, also alle optischen oder auch akustischen Spielereien (zum Beispiel Namen in Mickey Mouse-Stimme vorstellen), die bildlich gesprochen, „die Luft“ aus dem Namen lassen. Mein Klient setzte das Bild wortwörtlich um.  Er sieht im Geist den Namen seiner Ex auf einem Luftballon. Jedes mal wenn „Sabine“ sich jetzt wegen weiterer Streitigkeiten meldet piekst er gedanklich in den Luftballon und stellt sich dabei vor, wie die Stimme ähnlich wie im Speedmodus den Namen quiekt. Darüber muss er lachen und kann in der Situation völlig gelassen und souverän bleiben.

Ein anderer Klient schrieb mir in einer Mail, dass er, nachdem ich ihm am Ende unseres wingwave®-Coachings den Tipp mit Magic Words zu arbeiten gegeben habe, er die Worte „Trennung“, „Steuererklärung“ und „Chef“ so verändert und verzaubert hat, dass er von seinem Vorgesetzten angesprochen wurde, woher seine plötzlich gute Laune und positive Aura käme.

Überlegen Sie also bei Ihren Magic Words:

– Wie soll das Wort geschrieben sein?
– Wie soll es sich anhören?
– Welche sonstigen Besonderheiten gibt es?

Probieren Sie unliebsame Wörter kleiner, in bunt und vielleicht sogar verspielt zu sehen. Lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf! Tun sie so, als ob sie in einer Marketingagentur arbeiten würden und sie das Stresswort so vermarkten müssen, dass es eine positive Wirkung hat. Mit regelmäßiger Übung gelingt es immer und immer schneller. Lassen Sie sich überraschen, wie gut sich die befreiende, stärkende Wirkung anfühlen wird und Sie somit Stress abbauen können.

Viel Erfolg und vor allem Spaß beim kreativen Ausprobieren wünscht Ihnen Ihre Mentalcoach für Sport, Business und Gesundheit

Sonja Volk

P.S.: Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie mir einfach an coaching@er-volk-reich.de.

Über Sonja Volk:

Wingwave-Lehrtrainerin Sonja Volk
(Foto: © Sonja Volk)

Sonja Volk ist Expertin für Emotionspsychologie und auf die Auflösung von mentalen, emotionalen und körperlichen Blockaden spezialisiert. Sie ist zertifizierte wingwave®-Coach & -Lehrtrainerin,  Mentalcoach, NLP-Lehrtrainerin, Gesundheitspädagogin für Stressmanagement i.A., zertifizierte Work-Health-Balance Coach, Businesscoach, Leistungssportlerin, Rednerin (GSA) und zudem Inhaberin ihres eigenen Trainings- und Coachingunternehmens „ErVOLKreich“ in Düsseldorf. Sie begleitet, motiviert, und inspiriert Unternehmen und Privatpersonen auf ihrem individuellen Weg zum Erfolg.

Mehr über Sonja Volk erfahren Sie in unserem AGITANO-Expertenprofil.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.