Themenserien

Erfolgreich kooperieren

… die wöchentliche Kolumne von Hans-Jürgen Krieg.

Die Arbeitswelt ist so vielfältig, dass ein Unternehmen nicht alles selbst machen kann. Die Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen oder freien Mitarbeitern ist deshalb ein wichtiger Teil modernen Unternehmertums. Aber Kooperationen beinhalten Risiken. Eine schlechte Kooperation kann viel Geld kosten und eine Menge Ärger verursachen. Ideal laufen Kooperationen dann, wenn die Parteien so zusammen arbeiten, dass eins und eins nicht zwei, sondern mehr als zwei ergibt. Dann haben wir es mit so genannten synergetischen Kooperationen zu tun. Aus der Sicht von Spiritualität und Business interessiert besonders die Frage, ob ein Zusammenhang zwischen synergetischen Kooperationen und Spiritualität besteht? Aus meiner Sicht fördert Spiritualität das Auftreten von solchen Kooperationen. Deshalb lohnt es sich, sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.

Das traditionelle Managementverständnis geht davon aus, dass funktionierende Kooperationen vor allem etwas mit rationalen Effekten wie strategischer Fit, Kostenverbesserungen, Umsatzsteigerungen, Produktergänzungen oder zusätzlicher Marktabdeckung zu tun haben. Das entspricht nicht genau meinen Erfahrungen. Aus meiner Sicht funktionieren Kooperationen immer dann besonders gut, wenn die Unternehmen vertrauensvoll, offen und wertschätzend miteinander umgehen. Der Kernpunkt ist, dass dort, wo Unternehmen und ihre Menschen sich verstehen, rationale Probleme gemeinsam besprochen und gelöst werden können. Mit einem gemeinsamen Spirit werden die jeweils besten Lösungen gefunden. Und wenn die Partner sich trennen, hinterlässt die Zusammenarbeit keine bleibenden Wunden und die Menschen können sich auch hinter her noch in die Augen sehen.

Vertrauen, Offenheit und Wertschätzung sind Attribute, die Spiritualität auszeichnen. Ganz offensichtlich funktionieren Kooperationen immer dann besonders gut, wenn in beiden Unternehmen spirituelle Gesichtspunkte wirklich gelebt werden. Dann haben die Menschen eine gemeinsame Basis und verstehen sich auf einer höheren Ebene, auch wenn sie in der Sache nicht immer einer Meinung sind.

Was also ist bei synergetischen Kooperationen aus spiritueller Sicht zu beachten? Anbei eine Liste von Fragen, die Sie sich im Vorfeld oder im Laufe einer Zusammenarbeit stellen können:

– Vertrauen Sie dem anderen Unternehmen wirklich? Würden Sie von ihrem Gegenüber einen Gebrauchtwagen kaufen? Oder gibt es wichtige Dinge, die Sie bewusst zurück halten?

– Sind Sie bereit offen miteinander zu kommunizieren? Bringen Sie sich offen ein? Oder verzichten Sie aus taktischen oder sonstigen Gründen darauf, wichtige Probleme oder Meinungsunterschiede klar anzusprechen?

– Trauen Sie dem anderen Unternehmen das zu, was es verspricht?

– Was sagt ihr Bauchgefühl? Stimmt es der Zusammenarbeit ohne Einsprüche zu?

– Sehen Sie in der Kooperation einen echten Sinn? Können Sie durch die Kooperation ein Produkt oder eine Leistung anbieten, die Sie sonst nicht bereitstellen können?

– Wertschätzen Sie ihre Partner? Fühlen Sie sich durch Sie echt angenommen? Bewegen Sie sich auf einer Ebene? Oder denken Sie, dass Sie oder das andere Unternehmen nur ein Partner zweiter Klasse sind?

– Gibt es Mitarbeiter, die von innen heraus Vorbehalte gegen die Kooperation haben? Dürfen diese Menschen ihre Vorbehalte klar aussprechen? Oder ist der Wunsch der Vater des Gedankens und jeder, der etwas kritisches dagegen sagt, ist ein Verräter an der gemeinsamen Sache?

 

Über den Autor

Hans-Jürgen Krieg ist Autor der Buchserie „Der kleine Igel“. Er coacht Unternehmen und Personen im Hinblick auf die praktische Nutzung ihrer spirituellen Potenziale. Mit seinem tiefgreifenden Verständnis für die Zusammenhänge des Lebens und seiner über 30 Jahren Erfahrungen im Geschäftsleben unterstützt er die Beteiligten beim Bau von Brücken, mit denen sie die reale Welt mit ihrer „inneren Quelle“ verbinden.

Weitere Informationen finden Sie auf dem AGITANO-Expertenprofil und unter www.ifef.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.