Themenserien

Erfolgreiche Dienstleistungsangebote in 8 Schritten – Teil 7: Die Individuelle Marketingstrategie

… aus der Kolumne "Von der Idee auf den Markt – Erfolgreiche Dienstleistungsangebote in 8 Schritten oder: Lieber schnell als nie!" der Marketingexpertinnen Doris und Ulrike Stahl von stahldust.

In Teil 4 ging es um das Design Ihres Produktes, in Teil 5 wie Sie Ihre eigene emotionale Verbindung zum Angebot identifizieren und transportieren und in Teil 6, wie Sie das Angebot der Öffentlichkeit sichtbar machen (das "Marketing Rad").

In Teil 6 haben wir über ‚das nach draußen gehen‘ gesprochen und wie Sie ihr Produkt in die Welt setzen werden. Es ist allerdings nicht genug, mal eben ein paar Flyer zu machen oder ein Woche zu twittern und große Verkaufserfolge zu erhoffen. Um erfolgreich mit dem Produkt an die Öffentlichkeit zu gehen brauchen Sie ein Gerüst und dazu haben wir das Marketing Rad entwickelt. Das Rad symbolisiert den kontinuierlichen Einsatz von Marketing-Methoden und ist eine Mischung aus

  • auf sich aufmerksam machen

  • mit potentiellen Kunden in Kontakt kommen

  • mit potentiellen Kunden in Kontakt bleiben

Das Marketing-Rad ist also das Gerüst für Ihre Marketingaktivitäten. Bauen Sie sich Ihr Rad genau in der Größe und dem Format, das zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt. Lesen Sie in Teil 6 noch einmal nach, wie Sie die erforderliche Größe Ihres Marketing-Rads ausrechnen können.

Sie müssen nicht jeden letzten Schrei mitmachen, wenn Ihnen das nicht liegt. Damit würden Sie einerseits nicht authentisch wirken und es andererseits auch nicht lange durchhalten. Aus unserer Erfahrung wissen wir, wie wichtig es ist, als Einzelunternehmer regelmäßig sich selbst und seine Dienstleistungen und Produkte vor potentielle Kunden zu bringen. Ohne aufdringlich zu sein!! Und es kann sogar Spaß machen, wenn andere von Ihnen hören wollen.

Auf sich aufmerksam machen

Das ist die erste Frage die Sie sich stellen sollten: Wie finden Menschen Sie und Ihr Angebot? Die Antwort hängt von der Zielgruppe ab, die Sie ausgewählt haben. Sie haben sicherlich schon recherchiert, ob diese Menschen sich eher Online oder Offline informieren. Danach richten Sie auch ihr Marketing aus.

Hier ein paar Ideen für Sie

Online

  • Webseite: Search Engine Optimization, regelmäßig neue Inhalte, Banner Werbung, Pay per click PPC

  • Social Marketing: Facebook, Twitter, YouTube, Xing

  • Empfehlung: Partner (Affiliate) Marketing

Offline

  • Print-Artikel veröffentlichen

  • Telemarketing

  • Flyermarketing

  • Event veranstalten

  • Fachmessen

  • Empfehlungen: Partner (Affiliate) Marketing

  • Anzeige schalten: Zeitung, Zeitschriften, Radio, Fernsehen

  • Buch publizieren

  • Pressemitteilung

  • Vorträge halten

  • Netzwerke

Welche dieser Marketingmethode liegen Ihnen? Welche benutzen Sie schon regelmäßig? Welche könnten Sie zusätzlich nutzen? Welche Marketingmethode gehört für Sie noch unbedingt auf diese Liste?

 

Kontaktaufnahme für Kunden leicht machen

Wie können Sie alle Hürden aus dem Weg räumen, um potentiellen Kunden die Kontaktaufnahme mit Ihnen so interessant und so leicht wie möglich zu machen? Denken Sie darüber nach, was für potentielle Kunden wichtig ist und beachten Sie die folgenden drei Punkte:

1. Ihr Angebot

  • Ist verlockend

  • Ist einfach zu verstehen

  • hat eine niedrige Hürde

  • hat eine klaren Nutzen

Darüber haben wir ja in dieser Artikelserie bereits ausgiebig gesprochen. Aber wir möchten es noch einmal hervorheben, wie wichtig es für alle Dienstleister ist, ein klares Angebot zu haben. Wir sehen immer noch zu viele Webseiten, die kein klares Angebot machen

2. Wenn Sie ein Angebot machen, geben Sie dem potentiellen Kunden eine Handlungsaufforderung? Und wenn ja, ist sie klar und einfach auszuführen? So oft sehen wir Flyer von Kleinunternehmern, die keine Handlungsaufforderung beinhalten. Was soll der potentielle Kunden mit dem Flyer anfangen? Was hat er davon?

3. Hat der potentielle Kunde auch einen guten Grund, Ihrer Handlungsaufforderung zu folgen? Belohnen Sie die Aktion des potentiellen Kunden mit

  • hochwertigen Informationen

  • einem interessanten Sonderangebot

  • oder einem anderen Vorteil, den Ihre potentiellen Kunden zu schätzen wissen. Hier ein paar Ideen dazu:

Online

Zum Newsletter anmelden

Blog abonnieren

E-Buch verschenken

Relevante Tipps anbieten

Zum Teleseminar anmelden

Telefonnummer auf ersten Blick

Kontaktformular

Kundenchat


Offline

Zeitgebundenes Angebot

Limitiertes Angebot

Bündelangebot

Partnerangebot

Wertgutschein

Gutschein über Zusatzleistung

Gratisangebote

 

In Kontakt bleiben

Nicht jeder potentielle Kunde, mit dem Sie in Kontakt gekommen sind, wird gleich von Ihnen kaufen. Vor allem bei Dienstleistern muss oft erst Vertrauen aufgebaut werden. Sie wissen bereits, dass Sie mit diesem potentiellen Kunden im Durchschnitt 7 Mal in Kontakt kommen müssen, bevor er kauft. Wenn Sie mit einem potentiellen Kunden in Kontakt sind, setzen Sie ihre Energie ein, um auch weiterhin in Kontakt zu bleiben. Hier ein paar Ideen.

Online:

Newsletter, Blog,

Social Marketing: Twitter, Facebook, Xing, YouTube

Regelmäßige Beiträge: Forums, lokale Webseiten, Pressemitteilungen, Online Portale

Offline:

Briefe, Postkarten, Flyer, Textnachrichten

Regelmäßige Beiträge: Fachzeitschriften, Berufsverbände, lokale Publikationen

Erfolgsaufgabe:

Sie finden die drei Teile des Marketingrads nochmal als Mindmappen hier. Drucken Sie sie aus, ergänzen Sie die Marketingmethoden, die für Sie noch wichtig sind und beginnen Sie, damit einen Marketingplan für die nächsten 6 Monate zu schreiben.

Konzentrieren Sie sich erst einmal darauf, wie Sie auf sich aufmerksam machen können. Ideal wären drei verschiedene Methoden, mit denen Sie anfangen.

Wählen und realisieren Sie eine Möglichkeit, wie potentielle Kunden mit Ihnen in Kontakt treten können.

Wählen und realisieren Sie eine der Methoden, mit diesen potentiellen Kunden in Kontakt zu bleiben.

Ihre Doris & Ulrike Stahl

 

Zu den Autorinnen:

Ulrike Stahl ist BusinessCoach und Expertin für Selbstmarketing und Produktentwicklung für Vertrauensdienstleistungen wie z.B. Coaching, Therapie, Beratung. Seit über 10 Jahren unterstützt die Wahl-Schweizerin Dienstleister dabei, ihre Angebote am Markt sicht- und verkaufbar zu machen. Sie zeigt Unternehmerinnen und Unternehmern, wie sie das richtige Maß und die passende Strategie beim Selbstmarketing finden und diese kontinuierlich umsetzen. Sie ist zusammen mit ihrer Schwester und Geschäftspartnerin Doris Stahl als Speakerin von über 100 Teleseminaren zu diesen Themen bekannt geworden.

Doris Stahl ist seit 15 Jahren Business Coach und Trainerin. Ihr Fokus sind Kleinunternehmer. Sie konzipiert und präsentiert Programme zur Entwicklung des Unternehmens und der Unternehmerpersönlichkeit. Seit über 20 Jahren lebt sie in England und erhält dadurch auch viele Impulse aus dem englischsprachigen Raum.

Weitere Informationen finden Sie unter stahldust.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.