Wirtschaft

EU-Förderung von Öko-Innovationen – Programm „Unternehmerische Initiative und Innovation“

Das Programm "Unternehmerische Initiative und Innovation" (EIP – Entrepreneurship and Innovation Programme) ist eines der spezifischen Programme innerhalb des "Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP)". CIP Öko-Innovation ist Bestandteil dieses spezifischen Programms.

Im Rahmen von CIP Öko-Innovation werden Projekte mit den Schwerpunkten öko-innovative Produkte, Techniken, Dienstleistungen oder Herstellungsprozesse unterstützt, die auf die Verhinderung bzw. Verringerung der Umweltbelastung abzielen bzw. die zu einem optimalen Einsatz von Ressourcen beitragen.

Mit den Projekten soll eine breite Marktakzeptanz erzielt werden, so dass kurz- oder mittelfristig eine kritische Masse für die Marktfähigkeit erreicht wird.

Die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen 2012 erstreckt sich auf die folgenden fünf Bereiche:

  • Materialrückführung

  • Wasser

  • nachhaltige Baustoffe

  • umweltfreundliche Geschäftspraktiken

  • Lebensmittel und Getränke

Antragsberechtigte

Anträge können von einer oder mehreren juristischen Personen des privaten oder öffentlichen Rechts eingereicht werden. Das Programm richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen gemäß KMU-Definition der EU.
Natürliche Personen sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Art und Höhe der Förderung

Das Budget für die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen 2012 beträgt 34,8 Mio. EUR. Die Förderung erfolgt in Form von Zuschüssen. Sie beträgt maximal 50% der förderfähigen Projektkosten.

Voraussetzungen

Die Öko-Innovation soll wirtschaftlich sinnvoll sein und im Hinblick auf Investitionen, Umsatz, Marktdurchdringung und Schaffung von Arbeitsplätzen insbesondere für KMU greifbare Vorteile erbringen.

Der Antragsteller muss seine finanzielle und betriebliche Fähigkeit zur Durchführung der bezuschussten Maßnahme nachweisen.

Der Antragsteller muss die fachliche und technische Kapazität sowie die operationelle und betriebswirtschaftliche Fähigkeit zur Durchführung der vorgeschlagenen Maßnahme nachweisen.

Antragsverfahren

Die Anträge müssen über das Online-System zur Einreichung von Anträgen unter Verwendung der online verfügbaren Antragsformulare eingereicht werden. Abgabefrist für die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen 2012 ist der 6. September 2012, 17.00 Uhr (Brüsseler Ortszeit).

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.