Wirtschaft

Event High School, die BoB Shortlist, planworx, Uniplan, …

Meldungen des Tages (08.02.2011) präsentiert vom BlachReport

 

Event High School geht in den Endspurt

Drei Wochen vor der zweiten Ausgabe der Event High School veröffentlicht das Team der EHS 2011 das Vortragsprogramm des am 17. Februar 2011 im RheinEnergieStadion Köln stattfindenden Fachkongresses. Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist der Abschlussvortrag von Reiner Calmund. Der ehemalige Geschäftsführer der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH referiert mit „Kompetenz und Leidenschaft“ und liefert somit die Formel zum Erfolg.

In den Business-Räumlichkeiten des RheinEnergieStadions präsentieren Branchenexperten den bis zu 700 Teilnehmern ein exklusives und umfangreiches „Making of Eventmanagement“. Achim Petry, Sohn von Wolfgang Petry, spricht über den inzwischen auch eigenen „Erfolg eines Künstlers in der Eventbranche“. Ihm zur Seite stehen unter Anderem Prof. Stefan Luppold („Erfolgreiche Events durch virales Marketing“), Sven Brux („Organisation und Sicherheit beim FC St. Pauli“), Heiko Antoniewiecz („Erlebniswelt der molekularen Küche“), Harald Kötter („Messen: Marketing-Instrument im Online Zeitalter“), Petra Pusch („Green Events: Die Vorteile von Nachhaltigkeit bei Veranstaltungen“), Stephanie Terbrüggen („Weibliche Potentiale in der Veranstaltungsbranche“) und Lars Otto („Eventlogistik am Beispiel Formel 1“).

Erweitert wird das Programm mit den von eventpruefung.de speziell entwickelten Workshopformaten (Masterclasses). Fachanwalt Thomas Waetke wird in der Masterclass 1 „die Wichtigkeit von Rechtsgrundlagen in der Eventbranche (Fallbeispiel Love Parade)“ erläutern. Die Masterclass 2, unter Leitung von Fachautor Marco Gödde, ist ein Intensivkurs Prüfungsvorbereitung, indem die Teilnehmer den Umgang mit IHK Fragen und dazu passenden Musterlösungen erlernen. Eine Anmeldung sollte kurzfristig, jedoch spätestens bis zum 10. Februar 2011 erfolgen.

Info: www.eventhighschool.de

 

Die BoB Shortlist 2010 steht fest

Mit einem leichten Zuwachs bei den Einreichungen von insgesamt 218 Arbeiten in acht Kategorien startete die Jury des 13. BoB Best of „Business-to Business“ Award 2010 am vergangenen Freitag im Stammhaus der Siemens AG in Berlin in der geschichtsträchtigen Mosaikhalle. Juryvorsitzender Michael Koch, GKK Dialog Group, und der Präsident des Kommunikationsverbands und Inhaber der Change Gruppe, Klaus Flettner zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis: „Der BoB ist der einzige B2B-Wettbewerb, der eine relevante Übersicht über die B2B-Kommunikation in Deutschland, Österreich und der Schweiz darstellt“, kommentiert Michael Koch, der die BoB-Jury 2011 zum vierten Mal geleitet hat.

„Dem Kommunikationsverband geht es um die Wertschätzung und den Dialog über professionelle Kommunikation im B2B Markt. Mit dem BoB gelingt es uns seit 13 Jahren vor allem die Industrie mit ins Boot zu holen. Gemeinsam mit unserem Partner, der Siemens AG, haben wir 2011 eine extrem hochkarätige Jury versammelt, die zu 70 Prozent aus Kommunikationsprofis aus der Industrie und profilierten Kreativen als Agenturvertreter besteht. Nur der Best of „Business-to Business“ Award dokumentiert für alle Marktteilnehmer seit 13 Jahren, was sich in der B2B-Kommunikation in den relevanten Disziplinen tut. Der Kommunikationsverband produziert „Learnings“, an denen sich Auftraggeber und Kommunikationsdienstleister gleichermaßen orientieren können.“, beschreibt Klaus Flettner die Motivation des ältesten deutschen Berufsverbands für Menschen mit professionellem Kommunikationshintergrund.

Info: www.bobaward.de

 

planworx ist Münchens bester Arbeitgeber

Die planworx GmbH mit Sitz auf der Praterinsel hat beim diesjährigen Wettbewerb „Münchens bester Arbeitgeber“ den ersten Platz belegt. Die Auszeichnung, die von der Beraterfirma Roos Consult, dem Institut für Management und Wirtschaftsforschung und der Süddeutschen Zeitung ins Leben gerufen wurde, richtet sich explizit an den Mittelstand und basiert auf wissenschaftlicher Forschung der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Im Rahmen einer Online Befragung sollen die Mitarbeiter einer Firma dabei Ihr Unternehmen „als Persönlichkeit betrachten“, so die Selbstbeschreibung der Studie.

Unter etwa einhundert Eigenschaftswörtern können die Teilnehmer auswählen und angeben, ob sie ihr Unternehmen zum Beispiel „sympathisch“ oder „ehrlich“ finden. Dabei hat planworx als Agentur für Eventmarketing mit den Schwerpunkten Eventconsulting und Marketingberatung bei ihren Mitarbeitern mehr als gut abgeschnitten. Für ein Jahr darf sich das dynamische Unternehmen, das sich inzwischen als eine der führenden Agenturen in den Geschäftsfeldern Event, Marketing und Kommunikation in Deutschland etabliert hat, nun Münchens bester Arbeitgeber nennen.

Info: www.planworx.de

 

Professor von Weizsäcker referiert zur Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit und Umweltschutz zieht sich wie ein roter Faden durch die Vita des Naturwissenschaftlers, Politikers, Universitätsprofessors und Buchautors Professor Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker. So ist er aktuell Co-Präsident des International Panel for Sustainable Resource Management. Dieser Ausschuss ist eine internationale wissenschaftliche Einrichtung unter dem Dach des UN-Umweltprogramms und hat die Aufgabe, Fakten über die Folgen der Ausbeutung erneuerbarer und nicht erneuerbarer Ressourcen zusammenzutragen.

Darüber hinaus war der 72-jährige unter anderem in den 80er Jahren als Direktor bei der UNO in New York sowie von 1998 bis 2005 als Mitglied des Deutschen Bundestages auch als Vorsitzender der Enquête-Kommission Globalisierung der Weltwirtschaft und als Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit tätig. Von 2006 bis 2008 leitete er die kalifornische Umwelthochschule Santa Barbara. 2008 erhielt er auch den Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. In seinem aktuellsten Buch „Faktor Fünf: die Formel für nachhaltiges Wachstum“ (2010) erläutert er zusammen mit zwei Co-Autoren das Konzept für zukunftssicheres, umweltschonendes Wirtschaften. Dieser neue Bericht an den Club of Rome zeigt auf, wie Rohstoffe effizienter genutzt und dadurch, unter Einsatz neuer Technologien, sogar zu mehr Wohlstand und Lebensqualität führen können.

Der fünffache Vater Weizsäcker befindet sich als Umweltspezialist auf der greenmeetings und events Konferenz in bester Gesellschaft. So ist Jürgen Trittin, Fraktionsvorsitzender der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen und ehemaliger Bundesumweltminister, Schirmherr der Tagung und prominenter Hauptredner des ersten Kongresstages. Eine weitere Key-Note Rede hält Wolfgang Gutberlet am Morgen des zweiten Kongresstages. Der von Capital und dem WWF als Umweltmanager des Jahres 2005 ausgezeichnete Vorstandsvorsitzender der Lebensmittelkette tegut sowie Gründer der Gutberlet Stiftung & Co. wird das Thema „Corporate Social Responsibility und Wirtschaftlichkeit“ beleuchten. Bereits Ende der 80er Jahre rief Gutberlet zwei Stiftungen ins Leben, die die Aufgabe haben, die Führung des Unternehmens zu sichern und Teile des Unternehmenseinkommens gemeinnützig zu verwenden.

Info: www.greenmeetings-und-events.de

 

Besucherrekord bei Bremen Classic Motorshow

40.502 Besucher zählte die Bremen Classic Motorshow am Wochenende vom 4. bis 6. Februar 2011 in den sieben Hallen der Messe Bremen. Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen zu dem Ergebnis: „Das ist eine Steigerung von über zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr.“ 2010 zählten die Organisatoren rund 36.000 Besucher.

Heiko Seekamp, Sammler historischer Fahrzeuge und Aussteller auf der Bremen Classic Motorshow, kann dem nur zustimmen: „Die Qualität der Messe hat sich dahin entwickelt, dass sie mit anderen internationalen Veranstaltungen durchaus mithält.“

Die zehnte Bremen Classic Motorshow findet vom 3. bis 5. Februar 2012 statt.

Info: www.classicmotorshow.de

 

Neuer Branchentreff für den vorbeugenden Brandschutz

Vom 15. bis 16. März 2011 findet in Nürnberg die deutschlandweit erste Fachmesse statt, die sich ausschließlich dem vorbeugenden Brandschutz widmet. Auf der FeuerTrutz können sich Brandschützer zielgerichtet über innovative Lösungen und Produkte zur Brandverhütung und -eindämmung informieren. Parallel bietet der FeuerTrutz Brandschutzkongress praxisnahe Fortbildungen. Schwerpunkt des Kongresses bildet in diesem Jahr der Brandschutz in Sonderbauten.

Besucher der FeuerTrutz erwartet in Nürnberg ein Informationsforum rund um den baulichen, anlagentechnischen und organisatorischen Brandschutz. Dabei haben sie die einmalige Gelegenheit, sich mit Kollegen und Fachexperten auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. 100 Anbieter spezieller Baustoffe, Bauelemente, Erzeugnisse der technischen Gebäuderüstung sowie von Flucht- und Rettungssystemen zeigen auf der neuen Fachmesse ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen. Zusätzliche Information und Inspiration bietet ein attraktives Rahmenprogramm. Im Angebot sind Kurzvorträge im Aussteller-Fachforum, die Preisverleihung „Brandschutz des Jahres“, der Treffpunkt Aus- und Fortbildung sowie Live-Vorführungen auf der Aktionsfläche „Brandschutz“.

Mitten im Messegeschehen informieren ausstellende Unternehmen im Aussteller-Fachforum mit Fachwissen und aktuellen Praxistipps über neue Produkte und Dienstleistungen sowie Lösungsmöglichkeiten für den vorbeugenden Brandschutz. Moderiert von Dipl.-Ing. (FH) Sebastian Weißenborn, Inhaber Ingenieurbüro w² projektconsult, Jülich, werden an beiden Messetagen 20-minütige Kurzvorträge zu Themen wie „Chemische Löschanlagen und unsichtbare Sprinklerrohrsysteme“ und „Textile Feuer- und Rauchschutzabschlüsse“ angeboten. Die anschließende Fachdiskussion lädt zum intensiven Dialog zwischen Referenten und Zuhörern ein.

Am 15. März 2011 findet auf der Standfläche des Aussteller-Fachforums um 13 Uhr die Preisverleihung „Brandschutz des Jahres“ statt. Der Feuertrutz Verlag vergibt die Auszeichnung erstmalig, um herausragende Konzepte und neue Produkte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Gewinner werden in den Kategorien „Brandschutzkonzept“, „Produkt Baulicher Brandschutz“, „Produkt Anlagentechnischer Brandschutz“ und „Ehrenpreis“ ausgezeichnet.

Info: www.feuertrutz-messe.de

 

Uniplan öffnet Tor und Tür für Novoferm

Nach der Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren setzt Novoferm auch weiterhin auf Uniplan als Agenturpartner. Das Unternehmen hat die Kölner Live Communication-Agentur bis 2013 als Messe-Agentur mit der Konzeption und Umsetzung des Messeauftritts auf der BAU beauftragt. Die Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme fand in diesem Jahr vom 17. bis 22. Januar in München statt. Das Unternehmen, mit über 2.000 Mitarbeitern einer der großen europäischen Systemanbieter von Türen, Toren, Zargen und Antrieben für den privaten, gewerblichen und industriellen Einsatz, präsentierte sich dem internationalen Publikum auf einem doppelstöckigen Messestand von rund 650 Quadratmetern.

„Wir freuen uns sehr, mit Uniplan eine erfahrene Agentur gefunden zu haben, die uns schon zum dritten Mal dabei unterstützt hat, unserer Marke und unserem Unternehmen auf der BAU einen hochwertigen Auftritt zu geben.“, so Heinz-Franz Tempels, Marketing Manager bei Novoferm.

Info: www.uniplan.com

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.