Wirtschaft

face to face, Pommerel Live-Marketing, Wortmann AG, …

Meldungen des Tages (07.03.2011) präsentiert vom BlachReport

 

Senior Consultant Stefanie Meuter bei face to face

Seit Januar diesen Jahres ist Stefanie Meuter als Senior Consultant bei der face to face GmbH an Bord. Sie ist für die strategische Beratung und Konzeption im Bereich Medical Communication zuständig. Damit baut die Agentur für methodisch-didaktische Health Care Communication ihr Führungsteam aus.

Die studierte Kommunikationswissenschaftlerin begann ihre Karriere 2006 im Bereich Public Relations und spezialisierte sich in den folgenden Jahren auf integrierte Kommunikation inklusive Online PR, digitales Marketing und Social Media Kampagnen. Sowohl im Bereich der internen und externen Unternehmenskommunikation als auch in der Fach- und Laienkommunikation für OTC und RX-Produkte hat Stefanie Meuter als Beraterin und Projektmanagerin zahlreiche Kommunikationskampagnen entwickelt und umgesetzt, von klassischer Pressearbeit und Presse-Events über die Produktionsbegleitung von Printmaterialien, Videos und Foto-Strecken bis hin zur Umsetzung von Websites, eLearnings und Medical Education Programmen.

Info: www.facetoface-gmbh.de

 

Neuzugang bei Pommerel Live-Marketing

Insa Balssen verstärkt seit Februar 2011 das Team der Eventagentur aus Berne in der Wesermarsch. Die 29-Jährige übernimmt als Projektleiterin den Bereich Presse & Öffentlichkeitsarbeit. Zuvor hat die studierte Germanistin drei Jahre lang in der Redaktion eines Hamburger Special-Interest-Verlags gearbeitet. Sie bringt außerdem Erfahrungen aus Lokalredaktionen und als freie Mitarbeiterin für verschiedene Fachzeitschriften mit. Für die Pommerel Live-Marketing GmbH wechselt sie nun die Seiten von der Redaktion in die PR-Abteilung und wird ab sofort Pressetexte für Kunden, Events und agentureigene News verfassen. Daneben steigt sie auch in die Marketing-Beratung der Agentur mit ein.

Info: www.pommerel.de

 

Wortmann AG erneut bei Kieler Woche

Die Wortmann AG, wird erneut als „Offizieller Sponsor der Kieler-Woche-Regatten“ 2011 an den Start gehen. Das Engagement umfasst die Bereitstellung der Hightech-„Terra“- Hardwareprodukte und die Einrichtung der gesamten Infrastruktur im Olympiazentrum Kiel- Schilksee. Seit 1995 ist die Wortmann AG zu einem der größten Unternehmen der IT- Branche Europas herangewachsen. Das Produktspektrum der umfasst IT- Komponenten, Peripherie- und Softwareprodukte, insbesondere den Vertrieb von Computermonitoren, PCs, Servern und KTM-Systemen.

Info: www.kieler-woche.de

 

Zwischen Residenz und Rosengarten

Vor 150 Jahren führte Albert von Sachsen-Coburg-Gotha eine glückliche Ehe mit der britischen Queen Victoria, die beim Besuch seines Herzogtums schwärmte: „Wäre ich nicht, was ich bin, hätte ich hier mein wirkliches Zuhause.“

Wo damals Victoria und Albert lustwandelten, verbinden sich heute Tradition und Moderne. Zwischen historischem Altstadtflair und grüner Parkidylle liegt das Kongresshaus Rosengarten mitten im Herzen der ehemaligen Residenzstadt. Zentral in Deutschland heißt der kleine, aber feine Tagungsort seine Gäste willkommen. Veranstaltungen jeder Art und Größe, von Fachmessen über Schulungen und Kongresse bis hin zu Konzerten und Kabaretts, füllen den Kalender nicht nur im historischen Jubiläumsjahr. Der neu gestaltete Webauftritt vermittelt erste Impressionen zwischen Residenz und Rosengarten.

Info: www.coburg-kongress.de

 

CeBIT schließt mit besucherstarkem Samstag

Mit einem großen Besucherandrang ist die CeBIT 2011 am Samstagabend zu Ende gegangen. „Die Begeisterung für die Innovationen der digitalen Welt hat sich auch im Besucherinteresse an der CeBIT 2011 gezeigt“, sagte Ernst Raue, der für die CeBIT zuständige Vorstand der Deutschen Messe AG, am Sonntag in Hannover. Insgesamt kamen 339.000 Besucher aus 90 Nationen zur CeBIT 2011, damit 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr. „Insgesamt kamen mehr als 80 Prozent der Gäste aus beruflichem Interesse nach Hannover“, sagte Raue. Er bedauerte, dass der dreistündige Warnstreik der Gewerkschaft der Lokomotivführer am CeBIT-Freitag die Anreise per Bahn für viele Besucher behindert habe. „Der Warnstreik hat uns am Freitag 10.000 Besucher gekostet“, so Raue.

Als erstes Unternehmen hatte die Deutsche Messe AG eine konkrete Anwendung für den neuen Personalausweis angeboten. Inhaber des Ausweises mit freigeschalteter Online-Funktion erhielten freien Eintritt zur CeBIT. „Knapp 1.000 Besucher haben sich bequem und hochmodern ihr CeBIT-Ticket mit dem neuen Personalausweis gezogen“, sagte Raue. Das Projekt war zusammen mit mehreren Partnern umgesetzt worden.

Mehr als 4.200 Unternehmen aus über 70 Ländern hatten sich an der CeBIT 2011 beteiligt, darunter auch zahlreiche Firmen, die nach mehrjähriger Pause zur CeBIT zurückgekehrt waren wie Motorola, Oracle, HP, Xerox, Canon, Epson und Siemens Enterprise Communications. „Auch die führenden Telekommunikationsanbieter haben die Stärken der CeBIT wiederentdeckt und genutzt. Sie zeigten ihre aktuellsten Entwicklungen, vom schnellen LTE und Apps über die neuesten Smartphones bis hin zu Tablet-PCs. Die Buchungen für die CeBIT 2012 sind bereits heute auf einem hohen Niveau.“, sagte Raue.

Info: www.cebit.com

 

Messe Dresden bleibt auf Wachstumskurs

Die Messe Dresden blickt zufrieden auf das vergangene Geschäftsjahr zurück und wird auch 2011 einen Wachstumskurs ansteuern. Dazu tragen die Fertigstellung des Tagungszentrums Börse Dresden, der Umbau der Halle 1, neue und bewährte Veranstaltungskonzepte mit Fremd- und Eigenproduktionen, positive Bilanzzahlen und der ausgebuchte Veranstaltungskalender bei.

Das Veranstaltungsjahr 2010 war erfolgreich für die städtische GmbH. Vermietete die Messe Dresden 2009 noch an 331 Tagen, waren es 2010 bereits 357. Messechef Ulrich Finger kommentiert: „Insgesamt fanden neun Prozent mehr Veranstaltungen statt (2009: 99 und 2010: 108). 17 Prozent mehr Besucher im vergangenen Jahr fanden den Weg zu uns, begrüßten wir 2009 noch 475.000, waren es 2010 mehr als 553.000“.

Ein Platz des Handels, für Wissensaustausch und Kommunikation ist das Tagungszentrum der Messe Dresden, die Börse Dresden, bereits jetzt. Wurde doch schon im September 2009 der erste Bauabschnitt eröffnet, und der für 600 Personen kombinierbare Saal Hamburg, mit der unmittelbaren Verbindungsspange zur Halle 3, ist seitdem für unterschiedlichste Events und Messen bei Veranstaltern beliebt. Seit einem Jahr laufen zudem die Bauarbeiten, um die Sanierung und Anbindung des bisher als Partylocation bekannten Röschenhofes voranzutreiben. Im ehemaligen Schlachthofhotel entstehen, bzw. werden im Erdgeschoss rekonstruiert, der denkmalgeschützte Festsaal (ca. 200 Plätze), ein Gartensaal (ca. 180 Plätze) sowie fünf weitere Räume. Die beiden oberen Etagen sind bereits vermietet.

Info: www.messe-dresden.de

 

Westfalenhallen richten Weblogs ein

Die Westfalenhallen Dortmund haben das Internet-Trendthema „Web 2.0“ aufgegriffen. Sie sind inzwischen auch mit einem eigenen Auftritt auf der Social-Network-Plattform facebook am Start. Dort können sich Besucher über das Programm der Westfalenhallen informieren und austauschen. Schon länger bieten außerdem so genannte Social Bookmarks auf den Internet-Seiten der Eigenmessen facebook-Nutzern die Möglichkeit, die Messen auf facebook zu empfehlen.

Darüber hinaus hat die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH eigene Weblogs für die Messen Creativa (16. bis 20. März 2011) und Intermodellbau (13. bis 17. April 2011) eingerichtet, die durch Präsentationen auf facebook ergänzt werden. Das Creativa-Weblog ist bereits online, sein Gegenstück zur Intermodellbau wird Mitte März geschaltet. Beide Publikationen enthalten interessante redaktionelle Inhalte, die sich auf den „normalen“ Internet-Seiten nicht finden.

Info: www.blog.creativa.info , www.blog.intermodellbau.de

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.