Neue Medien

Facebook muss Börsengang verschieben

Das soziale Netzwerk Facebook muss wahrscheinlich seinen allseits erwarteten Gang an die Börse verschieben. Schuld daran könnte die Übernahme von Instagram und der Erwerb mehrerer AOL-Patente sein. So wird vermutet, dass der Aktienverkauf statt Mitte Mai erst Mitte Juni beginnen könnte. Dies wird dadurch bedingt, weil Facebook den Börsenantrag zeitlich deutlich vor dem Kauf von Instagram und der Patente beantragt hatte. Nun müssen die finanziellen Veränderungen mit der Börsenaufsicht SEC diskutiert werden. Ein neuer Antrag wird wohl nicht vonnöten sein.

Zudem sind auch einige Investoren durch den gestrig bekannt gewordenen Gewinnrückgang des Netzwerkes vorsichtig geworden. Zwar ist Facebook immer noch äußerst gut betucht, dennoch ist die Börsenwelt sehr anfällig für kleine, nichtplanmäßige Veränderungen. Zudem setzte die Pivotal Research Group den Wert des Unternehmens von 82 Milliarden Dollar auf 75 Milliarden Dollar herab.

(sm)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.