Nordrhein-Westfalen

Fachkräftemangel: NRW verleiht Siegel „Demografie Aktiv“

In Düsseldorf haben die ersten zwölf Betriebe aus Nordrhein-Westfalen das neue Siegel „Demografie Aktiv“ erhalten, das gemeinsam vom NRW-Arbeitsministerium, den Gewerkschaften und den Arbeitgebern verliehen wird. Mit der Initiative „Demografie Aktiv“ unterstützen Land und Sozialpartner die Betriebe in NRW dabei, ihre Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit im demografischen Wandel zu sichern.

Arbeitsminister Guntram Schneider sagte bei der gemeinsamen Auftaktveranstaltung zur Initiative „Demografie Aktiv“ in Düsseldorf: „In Zeiten des Demografischen Wandels müssen alternsgerechte Rahmenbedingungen in der Arbeitswelt an erster Stelle stehen. Eine Unternehmenskultur, die die Beschäftigten stärker bei der Gestaltung ihrer Arbeit ein-bezieht, ihre spezifischen Fähigkeiten und Potentiale berücksichtigt und fördert und eine Vereinbarung von Familie und Beruf ermöglicht, ist das Beste, was Betriebe gegen drohende Fachkräfteengpässe tun können.“

Horst-Werner Maier-Hunke, Präsident der Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW: „In Zukunft werden wir mit durchschnittlich älteren Belegschaften mindestens so innovationsfähig sein wie heute. Es ist ein großer beschäftigungspolitischer Erfolg, dass wir bei der Erwerbsquote der über 55-jährigen im europäischen Vergleich in die Spitzengruppe aufgerückt sind. Jetzt müssen wir gemeinsam Kurs halten, damit Wettbewerbs- und Beschäftigungsfähigkeit durch eine demografiebewusste Personalpolitik gestärkt werden.“

Andreas Meyer-Lauber, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes NRW: „Damit Beschäftigung und gute Arbeit in NRW gesichert werden können, müssen wir auch in Zukunft hochwertige Produkte und Dienstleistungen anbieten. Erfahrene, gesunde und motivierte Beschäftigte sind dafür die beste Voraussetzung. Vorbeugender Arbeits- und Gesundheitsschutz und alternsgerechte Gestaltung der Arbeit sind deshalb gefragt. Jedes Engagement dafür lohnt sich, für den Betrieb, für die Belegschaft und für unsere Gesellschaft.“

In einem Pilotverfahren wurden zunächst zwölf demografieaktive Betriebe aus Aachen, Ahaus, Beelen, Bielefeld, Espelkamp, Gescher-Hochmoor, Gevelsberg, Herford, Hückelhoven, Radevormwald und Sprockhövel ausgewählt. Sie erhielten nun das erstmalig verliehene Siegel „Demografie Aktiv“, das bei der Anwerbung von Fachkräften eine gute Hilfe sein kann.

Zwei Praxisbeispiele:

  • Beim Aus- und Weiterbildungsträger BAJ e. V. in Bielefeld haben Beschäftigte, Betriebsrat und Geschäftsleitung die Potentiale und Handlungsbedarfe in Hinblick auf die vorhandene Altersstruktur der Beschäftigten analysiert. Beispielsweise wurden Fortbildungen zur Stressbewältigung und Arbeitsgruppen zur Optimierung der Zusammenarbeit im Team realisiert. Außerdem sollen verstärkt Qualifikationsbedarfe erhoben und Qualifizierungsmaßnahmen mit den Beschäftigten abgestimmt werden.
  • Bei GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG in Radevormwald werden beispielsweise im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements und in Zusammenarbeit mit einem Gesundheitszentrum maßgeschneiderte Ausgleichstrainings für bestimmte Jobgruppen angeboten. Und um Wissen und Qualifikation zu aktualisieren, sind Lernpartnerschaften zwischen Jüngeren und Älteren sowie feste Stundenkontingente für die Weiterbildung vorgesehen.

Die Preisträger im Überblick:

  • Pfarre St. Gereon, Hückelhoven, Branche: Pflege
  • Wicke GmbH + Co. KG, Sprockhövel, Branche: Metall
  • Verein BAJ e.V., Bielefeld, Branche: Aus- und Weiterbildung
  • Caritas Bildungswerk Ahaus GmbH, Ahaus, Branche: Gesundheits- und Sozialwirtschaft
  • Grenzland Reha- und Betreuungs GmbH, Ahaus, Branche: Sozialwirtschaft
  • Jeco Jellinghaus GmbH, Gevelsberg, Branche: Gesenkschmiede
  • TRAPO AG, Gescher-Hochmoor, Branche: Metall
  • SC Electronic Service GmbH, Herford, Branche: Elektronik
  • Schreinerei Brammertz, Aachen, Branche: Handwerk
  • GIRA Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald, Branche: Elektroinstallationstechnik
  • Eltern für Kinder e.V., Beelen, Branche: Erziehung
  • Hexenhaus Espelkamp – Hilfe für Frauen in Krisensituationen e.V., Espelkamp, Branche: Sozialwirtschaft

Die Angebote der Initiative Demografie Aktiv stehen Betrieben aus NRW kostenfrei zur Verfügung. Die Servicestelle der Initiative bietet Interessierten vor, während und nach dem Demografie Aktiv-Prozess Unterstützung und hilft bei der Bewerbung um das Siegel Demografie Aktiv. Dazu steht beispielsweise ein Leitfaden für die Umsetzung von Demografieprozessen in kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung.

Träger der Initiative Demografie Aktiv sind das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW und der Deutsche Gewerkschaftsbund NRW.

Kontakt zur Initiative Demografie Aktiv und weitere Informationen unter: www.demografie-aktiv.de bzw. servicestelle@demografie-aktiv.de

(NRW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.