Neue Medien

FC Bayern München plant eigenes Facebook – MyFCB als soziales Netzwerk

Der deutsche Rekordmeister der Fußball-Bundesliga will nun auch im virtuellen Raum eine Vorreiterrolle einnehmen. Kurz vor dem Pokalspiel gegen die Borussia aus Mönchengladbach wurde bekannt, dass der Verein von der Säbener Straße in München, ein eigenes soziales Netzwerk plant: MyFCB

Auf Facebook hat der FC Bayern bereits die mit Abstand meisten Freunde im deutschen Fußball, will aber dennoch nachlegen. Ende März soll es soweit sein. Dabei soll MyFCB alles können, was auch andere soziale Netzwerke beherrschen: Freunde einladen, Beiträge posten, sinnvolle und weniger sinnvolle Kommentare abgeben, Bilder, Videos usw. Auch einen „Like“-Ersatz soll es geben, der nennt sich aber nicht „Like“ oder „+1“, sondern „Guad“. Als Neuerung kann man das Hinzufügen einer Kritikmöglichkeit mit dem „Net Guad“-Knopf betrachten.

Nachdem bereits letzte Woche bekannt wurde, dass Österreich mit „Sankt Onlein“ ein eigenes soziales Netzwerk gestartet hat, kommt nun ein ähnliches Produkt aus dem Spitzenfußball Deutschlands. Scheinbar ein Trend.

(sm)
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.