Energie & Umwelt

Finnisches PV-System zur vollständigen Integration in Hausfassaden auf dem Markt

Das finnische Unternehmen Ruukki hat ein innovatives Photovoltaik-System auf den Markt gebracht, das sich vollständig in Hausfassaden integrieren lässt – sowohl funktional wie auch visuell. Die Paneele bestehen aus Ruukki’s Fassadenelementen und verglasten PV-Modulen (CIGS Dünnschichtmodule) und können auch bei bedecktem Himmel ohne direkte Sonneneinstrahlung effizient Strom gewinnen. Das System sei derzeit die kosteneffektivste Lösung, mit der durch Vollverglasung Sonnenenergie gewonnen werden kann. Da die Module fast schwarz sind, entsteht eine gleichmäßige und ansprechende Oberfläche. Ein entsprechend ausgerüstetes Bürogebäude in Finnland liefert damit rund 18.000 Kilowattstunden Elektrizität im Jahr, was dem Energiebedarf eines mittelgroßen, elektrisch beheizten Einfamilienhauses entspricht. Die Leistung ließe sich jedoch laut Ruukkis problemlos erhöhen. Die Elemente lassen sich auch an Wohnbauten oder an Altbauten sowie auf unterschiedlichsten Baumaterialien installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.