Marketing

Firmenhomepage: Sich vom Kunden finden lassen

Website, Kunden, Marketing, Online

Ob Restaurant, Reinigungsservice, Automechaniker oder Schreibwaren … . Egal was Kunden brauchen, sie suchen nicht danach, sondern finden. Ganz einfach über das Internet. Ein Umstand, von dem früher ausschließlich Großkonzerne oder Franchise-Ketten profitierten. Einst brauchte es für den Aufbau und die Platzierung einer Firmenhomepage eines entsprechenden Etats, um sich die dafür notwendigen IT-Kenntnisse einzukaufen. Alles passé. Heute kann jedes Unternehmen, unabhängig von Branchenzugehörigkeit und Größe, online präsent sein. Wie das geht und warum man als „kleines“ Unternehmen sich dafür Zeit nehmen sollte, verraten wir in der folgenden Kompaktübersicht.

Fast fünf Milliarden Menschen nutzen das mobile Internet

Sie steigt, und steigt, und steigt, und steigt … . Die Rede ist von der Anzahl der Menschen, die das mobile Internet sowohl für ihre beruflichen als auch privaten Zwecke nutzen beziehungsweise nutzen werden. Laut Cisco Visual Networking Index zufolge surften bereits 2013 rund 4,1 Milliarden Menschen via Tablet oder Smartphone. Tendenz steigend. Bis zum Jahr 2018 soll sich die Zahl auf 4,9 Milliarden erhöhen, berichtet business-on.

Das mobile Surfen hat das Nutzungsverhalten der Verbraucher revolutioniert. Ist man neu in einer Stadt, bemüht man sein Smartphone, um ein neues, potenzielles Lieblingslokal zu finden. Doch auch andere Produkte und Dienstleistungen werden inzwischen mobil, über die Online-Suchmaschine seines Vertrauens gefunden. Dazu muss man als Unternehmer allerdings allen voran eine Website erstellen. Worauf es dabei ankommt, fasst folgendes Video von Websitebutler auf sehr anschauliche Art und Weise zusammen.

Video: Das muss eine Website heute können

(Quelle: Websitebutler / YouTube)

Kunden wollen es responsiv

Eines zeigt das Video ganz deutlich. Für den Kunden muss eine Firmenhomepage gut aussehen und intuitiv zu bedienen sein. Dabei ist es ihm egal, ob er sie via gutem, „alten“ Desktop-PC, Notebook, Tablet oder Smartphone bedient. Responsives Webdesign, grob definiert das Erstellen und Präsentieren von Inhalten und Angeboten einer Webseite auf allen Endgeräten, ist heute für jedes Unternehmen, das im Web aktiv ist, ein absolutes Muss. Das Gute daran: Um König Kunde genau das zu gewährleisten, bedarf es inzwischen keiner tiefgehenden Programmierkenntnisse mehr. Mit dem so genannten Baukasten-Prinzip, das mittlerweile von vielen Online-Dienstleistern, wie zum Beispiel Webvisitenkarte.net, angeboten wird, kann man die eigene Firmenhomepage ganz einfach selbst erstellen.

Die Firmenhomepage geschickt vermarkten

Sie sehen: Die Firmenhomepage selbst ist heute vergleichsweise schnell und unkompliziert erstellt. Etwas ganz anderes ist es jedoch, dass diese vom Kunden auch gefunden wird. SEO, Search Engine Optimization, lautet hier das Gebot der Stunde. Für manche Sachen wird man an dieser Stelle einen Berater brauchen. Um hier vor lauter Bäumen den Wald nicht zu übersehen, sollte man sich einige Tipps & Tricks zu Herzen nehmen. Anderes jedoch kann man auch sofort selbst umsetzen:

  • Hinterlegen Sie Ihre Website in Branchenbüchern. Der Eintrag ist in den meisten Fällen kostenlos. Oft lässt sich gar direkt auf Ihre Homepage verlinken.
  • Pflegen Sie neben Ihrer eigentlichen Firmenhomepage einen Blog. Das ist eine gute Ergänzung zu ihrer Online-Präsenz. Achten Sie hier auf Relevanz. Sie führen ein Lokal? Veröffentlichen Sie im Blog ein Rezept für ein kreatives, aber schnell herzustellendes Desert!
  • Pressemitteilungen in PR-Portalen veröffentlichen. Viele PR-Portale bieten heute die Möglichkeit ganze Artikel auf deren Seite online zu veröffentlichen – und nicht nur Eventankündigungen. Oft können Sie auch hier einen Link auf Ihre Homepage setzen.
  • Die sozialen Medien nutzen. Ohne die geht es heute einfach nicht! Nutzen Sie bereits zufriedene Kunden als Botschafter für Ihr Unternehmen. Wichtig dabei: „Freunde“, „Follower“ et cetera nicht nur mit Werbung und Eventankündigungen zuposten. Teilen Sie auch für die Nutzer relevante Inhalte zu dem von Ihnen angebotenen Gut. Sie werden es Ihnen danken: mit Likes und anderen Formen der Weiterempfehlung.
Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.