Wirtschaft

Forschungsministerium, insglück, Linde, Sportfive, Hannover 96, TUI, EVVC beim 3., …

Meldungen des Tages (08.06.2011) präsentiert vom BlachReport

Forschungsministerium setzt weiter auf mac

Auf wichtigen Leitmessen ist das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit eigenen Ständen vertreten und präsentiert verschiedene Themen und Aktivitäten aus seinen Aufgabenbereichen. Bereits seit Jahren setzt das Ministerium von Prof. Dr. Annette Schavan dabei auf mac aus Langenlonsheim. Anfang 2011 hat mac erneut den Zuschlag für die Konzeption und Umsetzung der Messeauftritte des BMBF erhalten und wird mit dem Ministerium bis 2014 weiter zusammenarbeiten.

Der gemeinsam von mac und der Agentur concept 26 aus Nürnberg erarbeitete Entwurf bietet dem BMBF einen bis ins Detail modular geplanten Messeauftritt für die nächsten Jahre. Der Stand vereint zwei Welten, die miteinander im Dialog stehen. Einerseits wird das BMBF als Institution durch eine Strukturwelt dargestellt, die als Plattform bildungs- und forschungsrelevante Projekte fördert und entsprechende Mittel zur Verfügung stellt. Es zeigt Größe und Stärke und ist in seiner Darstellung als Behörde unverrückbar. Vor allem Verlässlichkeit und Beständigkeit werden in diesem Bereich zum Ausdruck gebracht. Parallel entfaltet sich eine vielfältige Themenwelt, in der Aktionen und Tätigkeitsfelder der Bildungs- und Forschungspolitik transparent abgebildet werden.

Für die Strukturwelt des Ministeriums stehen zwei große Frames, die kubisch klar und neutral dessen Markenphilosophie verkörpern. Die Frames sind zugleich Logoträger des Messestandes. Sie dienen der Fernwirkung, bilden aber auch die strukturelle Klammer, in der sich die professionell inszenierte Erlebniswelt ästhetisch einfügt. Die Zonen der Strukturwelt geben ausreichend Platz für alle benötigten Infrastrukturen, beispielsweise für den großen Info-Counter an einer strategisch wichtigen Standecke. Die Zone an der Vorderkante ist weit geöffnet und gibt so den Blick auf die innere Themenwelt frei. Eine weitere Zone nimmt den Logistikbereich mit Lager, Küche und Aufenthaltsraum auf. Unter Berücksichtigung der Modularität sind alle Elemente für den Mehrfacheinsatz entwickelt worden.

Eingebettet in dieser klaren und modernen Struktur ist die Themenwelt mit ihren Ideen und Projekten. Einzelne Themeninseln, in denen alle Informationen zum jeweiligen Exponat integriert sind, bestimmen das Standzentrum. Die einzelnen Projekte können sich dabei mit ihren Exponaten in verschiedenen Größen präsentieren. Zur Bereichskennung dient neben runden Plattformen ein weithin sichtbarer Stoffzylinder, der mit Licht- und AV-Medien frei bespielbar ist.

Info: www.mac.de

 

insglück realisiert Messeauftritt von Linde

Linde Material Handling begrüßte die Besucher vom 2. bis 6. Mai 2011 auf der CeMAT durch ein so genanntes Moving Gate. Ausgestattet war das Tor mit mobilen LED-Screens, die von fahrerlosen Gabelstaplern bewegt wurden. Die Koppelung der Hubhöhensensorik der Stapler mit der externen Steuerung des medialen Contents war eine Weltpremiere. Damit die Produktpräsentationen von Linde über die Bühne gehen konnten, entwickelte insglück ein ausgeklügeltes Konzept für die Standgestaltung im Messepavillon 32 sowie auf dem angrenzenden Freigelände. Darüber hinaus inszenierte die Berliner Eventagentur vier Abendveranstaltungen für jeweils 200 bis 400 Mitarbeiter und Kunden.

Die Zielsetzung für insglück bestand darin, einen gut strukturierten Messeauftritt mit hoher Nah- und Fernwirkung zu kreieren, der Selbstbewusstsein ausstrahlt und von der Wertigkeit der Marke „Linde“ getragen wird. Der gesamte Stand sollte von einer starken Präsenz gekennzeichnet sein und sich optisch klar von den Wettbewerbern abgrenzen, die sich in direkter Nachbarschaft präsentierten.

Auf den rund 4.000 Quadratmetern Freifläche kamen die circa 70 Exponate voll zur Geltung. Das riesige Eingangstor („Gate to Performance“, 32 x 13 m) und mehrere über zehn Meter hohe Tower fungierten als „Landmarks“. Sie dienten als Orientierung, transportierten die Markenbotschaft weithin sichtbar und setzten einen architektonischen Kontrapunkt zum dominanten Expo-Dach über dem Stand. Zudem markierten sie die Wegeführung und erzeugten eine logische Verbindung zum Eingang des Pavillons, der als Markenpavillon das Herzstück des Messestandes bildete. In zwei Tower wurden Hochregale integriert, die als Demo-Areas dienten. Mehrere hundert Quadratmeter Asphalt- und Betonpodeste wurden zur Präsentationsfläche gegossen. Im Außenbereich erfolgte eine Gliederung die Exponate nach Produktgruppen, im Inneren dominierten auf den 1.200 Quadratmetern Standfläche die „Soft Brand Values“ in Form von Kompetenz- und Wertefeldern. Eine Bühne und ein ausgedehnter Servicebereich rundeten die optische Gestaltung des Pavillons ab.

Info: www.insglueck.de

 

Wissensshows, Live-Experimente und Open-Air-Konzerte

„Die IdeenExpo 2011 bietet ein einmaliges Bühnenprogramm, das mit Wissensshows, Live-Experimenten und Open-Air-Konzerten die richtige Mischung aus unterhaltsamen Showelementen und fundierter Wissensvermittlung garantiert“, erklärte jetzt Dr. Volker Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der IdeenExpo GmbH bei der Präsentation des Bühnenprogramms des diesjährigen Naturwissenschaft- und Technik-Events. Als Medienpartner berichtet der NDR in seinen Hörfunkprogrammen, dem NDR Fernsehen und im Internet nicht nur von der IdeenExpo, sondern ist mit einem Informationsangebot zu seinen Ausbildungsberufen, dem NDR Promotionmodul und Live-Konzerten vor Ort vertreten.

Auf der zentralen VisionZukunft-Bühne im Pavillon der Ideen geht es um die Themen Berufsbilder und Berufsfindung. Das tägliche Format „Jobs live!“ bietet beispielsweise mehrmals täglich Einblicke in verschiedene Berufsfelder. Neu eingeführt wird das Diskussionsforum „Deine Meinung zählt!“, bei dem sich Experten zu einem Thema rund um die Berufswahl den Fragen einer Schulklasse und des Publikums stellen.

Montag, der 29. August, bietet als Sporttag spannende Einsichten in die Schnittstelle von Sport, Wissenschaft und Technik. Höhepunkt ist der große Elfkampf am Nachmittag auf der Außenbühne, bei dem erfolgreiche Sportler gemeinsam mit jungen Vertretern regionaler Sportvereine antreten und in elf ungewöhnlichen Disziplinen um attraktive Preise für ihre Vereine kämpfen. Zwei Tage später am Mittwoch, den 31. August, bilden die Medien mit ihren Technologien und Berufsperspektiven den Themenschwerpunkt. Das Jugendtheater-Stück „r@usgemobbt’ und der Vortrag von Professor Metin Tolan „Physik bei James Bond“ sind zwei der speziellen Programmhighlights zu diesem Thema.

Freitag, der 2. September, ist der Studententag, an dem alles auf die Zielgruppe der Jungakademiker ausgerichtet ist: Eine Career-Tour, Job Speed Dating und spezielle Workshops bringen Hochschul-Absolventen und Unternehmen zusammen und auch auf den Bühnen geht es um Perspektiven und Optionen nach dem Studium. An diesem Tag wird das Science Slam Finale ausgetragen. In fünf Vorrunden und über ein Online-Voting werden sechs junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ausgewählt, die innerhalb von 10 Minuten ihre Forschungsergebnisse aus Naturwissenschaften und Technik vorstellen und dabei das Publikum begeistern. Denn die Zuschauer entscheiden als Jury am Ende, wer zum Science-Slam Sieger im Pavillon gekürt wird.

Eine Live-Schaltung ins NASA-Kontrollzentrum (Pasadena/Kalifornien) ist ganz sicher nicht nur für Studenten interessant. Hier werden direkt Bilder der beiden Roboter übertragen, die die Mars Mission (Mars Exploration Mission (MER) Spirit and Opportunity) aktuell durchführen und von namhaften internationalen Wissenschaftlern erklärt und kommentiert.

Der Eintritt zur IdeenExpo und den Open-Air-Konzerten ist kostenlos.

Info: www.ideenexpo.de

Hospitality-Pakete der Euro 2012 über Sportfive

Die UEFA hat Sportfive als exklusive Verkaufsagentur in Deutschland für die Hospitality-Pakete der Euro 2012 in Polen und der Ukraine ernannt. Somit ist der Hamburger Sportrechtevermarkter die einzige Bezugsquelle für die offiziellen Hospitality-Pakete im deutschen Markt. Weltweit stehen insgesamt nur etwa vier Prozent des gesamten Ticket-Kontingents für das Corporate Hospitality-Programm der UEFA zur Verfügung. In Kooperation mit VIP Sportstravel bietet Sportfive zudem optional an, zu den Hospitality-Tickets passende Reisepakete mit Flug, Unterkunft, Transport vor Ort und Rahmenprogramm zu buchen.

Das offizielle Hospitality-Programm namens „Club Prestige“ wird in zwei Kategorien unterteilt. Während das Angebot „Club Prestige Platinum“ die Exklusivität einer privaten Loge bietet, ermöglicht das Angebot „Club Prestige Gold“ den Zugang zu den Hospitality Lounges und beste Stadionplätze. Beide Kategorien werden in verschiedenen Paketierungen angeboten.

Info: www.sportfive.com

 

Hannover 96 und TUI für die Integration

Die integrative Kraft des Sports steht im Mittelpunkt des Förderprojektes „Join the team – Sportler machen Schule“, das die TUI Stiftung gemeinsam mit Hannover 96 unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Stephan Weil durchgeführt hat. In einem Team-Training an drei Workshoptagen bei der TUI AG und Hannover 96 drehte sich für die Klassen 9H2 der KGS Laatzen und 9d der IGS Vahrenheide alles rund um Teamgeist, kulturelle Offenheit und Berufsorientierung. Höhepunkte waren dabei die Gespräche mit den 96-Profis Mikael Forssell und Karim Haggui, die als Vorbilder für Teamgeist und Integration die Fragen der Schülerinnen und Schüler beantworteten. Zudem standen im theoretischen und praktischen Teil des etwas anderen Unterrichts Diskussionsrunden und jede Menge Bewegung auf dem Stundenplan. Am Donnerstag, 26. Mai 2011, trafen sich die beiden Klassen in der AWD-Arena zur Abschlussveranstaltung.

Zum Abschluss gab es für jeden der 46 SchülerInnen ein persönliches Zertifikat, überreicht von Hannovers Bürgermeisterin Ingrid Lange, 96-Präsident Martin Kind und Dr. Peter Engelen aus dem Vorstand der TUI AG. „Mit dem Projekt wollen wir zeigen, wie Integration und Teamgeist gelernt und gelebt werden können. Hier hatten Jugendliche die Möglichkeit, vieles auszuprobieren, Ängste und Vorurteile abzubauen und gemeinsam etwas zu erreichen. Die positive Rückmeldung von allen Seiten hat uns gezeigt, dass wir mit diesem Projekt auf dem richtigen Weg sind“, erläutert Dr. Peter Engelen die Idee des Förderprojektes.

Ausgesucht wurden die Schulen von Hannover 96. Sie sind Teilnehmer des 96-Projektes „96 macht Schule“, denen insgesamt 96 Schulen in Niedersachsen angehören. „Neben unserem sportlichen Erfolg liegt uns das soziale Engagement für Kinder und Jugendliche besonders am Herzen“, ergänzt 96-Präsident Martin Kind.

Für die beiden Klassen ist das Projekt aber noch nicht abgeschlossen: In der kommenden Spielsaison von Hannover 96 sind sie zu einem Heimspiel eingeladen. Hier können sie gemeinsam live erleben, was es heißt, ein starkes Team zu sein.

Info: www.tui-group.com

Sage CRM: Komplettpaket für E-Marketing

Die neue Version der CRM Lösung Sage CRM 7.1 bietet mittelständischen Unternehmen neben den gewohnten Funktionen zum Kunden-, Vertriebs- und Servicemanagement umfangreiche E-Marketing-Funktionen zur Organisation und Durchführung von Marketing-Maßnahmen. Damit wird die Software zur Schaltzentrale für Marketing-Verantwortliche in den Unternehmen. Zudem sorgt das CRM-System bei Mitarbeitern im Vertrieb und Service für mehr Flexibilität und Mobilität, denn durch die Anbindung mobiler Werkzeuge ist das Kundenmanagement ab sofort von überall möglich. Durch die Integration von Twitter, Xing und LinkedIn in Sage CRM haben die Anwender nun sogar aktuelle Kundeninformationen aus dem Social Web zur Hand. Sage CRM 7.1 ist individuell konfigurierbar, vollständig webbasiert und intuitiv zu bedienen. Die Lösung richtet sich branchenunabhängig an mittelständische Unternehmen mit bis zu 200 Mitarbeitern und ist ab sofort verfügbar.

Über das neue Sage CRM 7.1 können alle Marketing-Aktivitäten des Unternehmens effektiv gesteuert werden. Im E-Marketing Control-Center lassen sich E-Mail-Kampagnen bis ins Detail planen, durchführen und lückenlos auswerten. Dabei steht dem Anwender ein Assistent zur Verfügung, mit dem er in nur drei Schritten eine Kampagne aufsetzen und ausführen kann. Fast hundert professionelle Vorlagen stehen dabei zur Auswahl, aus denen sich ohne großen Aufwand beispielsweise Newsletter- oder E-Mail-Kampagnen erstellen lassen. Der Anwender kann aber auch auf vorgefertigte Arbeitsabläufe (Workflows) für Marketing-Kampagnen zurückgreifen und diese an die Gegebenheiten in der Abteilung anpassen. Im Control-Center hat er stets den Überblick über den aktuellen Status einer Kampagne, den Stand des Budgets und durchgeführte sowie geplante Maßnahmen. Für den Marketing-Verantwortlichen stehen dort auch Aus- und Bewertungs-Tools bereit, mit deren Hilfe bereits während der Kampagne der Erfolg einzelner Maßnahmen nachvollzogen und überwacht werden kann (Tracking). Nach Abschluss der Kampagne lässt sich der Gesamterfolg anhand detaillierter Kennzahlen bewerten.

Die Nutzer von Sage CRM 7.1 können sich wie bei früheren Versionen auf die Kommunikation der Software mit anderen Systemen wie Enterprise Resource Planning (ERP) Lösungen verlassen. Sage CRM 7.1 verfügt über direkte Schnittstellen zu Sage-Lösungen wie Office Line und Classic Line. Durch die hohe Integration und Verzahnung lassen sich Prozesse zwischen Vertrieb, Marketing, Support und Buchhaltung (Auftragsabwicklung, Bestellwesen und Lagerhaltung) optimieren und Anwender können auf möglichst vollständige Kundendaten aus mehreren Quellen zurückgreifen.

Sage CRM 7.1 ist ab sofort bei den mehr als hundert Sage CRM Fachhändlern zu einem Preis ab 750 Euro pro Lizenz erhältlich.

Info: www.sage.de

 

EVVC beim 3. Green Globe World Summit

Als Vertreter des EVVC besuchten Ilona Jarabek und Marko Roscher erstmals den 3. Green Globe World Summit in Paris, bei dem sich rund 40 Delegierte aus aller Welt im Hotel Concorde Opéra zum Meinungsaustausch und zur Diskussion trafen. In ihrem Vortrag am 29. Mai präsentierte Ilona Jarabek die Bedeutung des Nachhaltigkeits-Aspektes für den deutschen Veranstaltungsmarkt und stellte insbesondere die Initiative von EVVC und GCB heraus, das Thema Green Meetings und Events in der gleichnamigen Konferenz weiterzuentwickeln. Darüberhinaus berichtete sie von den überaus positiven Erfahrungen mit der Green Globe Zertifizierung im eigenen Haus. In der Musik- und Kongresshalle Lübeck konnten mit Maßnahmen, die durch die Zertifizierung initiiert wurden, Einsparungen im sechsstelligen Bereich erzielt werden.

Info: www.evvc.org, www.muk.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.