Wirtschaft

Frankfurter Galopprennbahn, CeBIT, HypoVereinsbank, Linden, …

Meldungen des Tages (12.10.2009) präsentiert vom BlachReport:

 

Neu in Frankfurt: Event-Location Frankfurter Galopprennbahn

Die Frankfurter Galopprennbahn (www.renn-klub-frankfurt.de) bietet auf ihrem Gelände die Möglichkeit, Veranstaltungen und Events durchzuführen. Für die exklusive Vermarktung der Flächen außerhalb des Rennzirkus ist die Unit:Art GmbH (www.unit-art.de) ab sofort zuständig. Mit eigener Kreation, angeschlossenen Produktionsstätten und einem umfangreichen Logistik- und Künstlerpool bietet Unit:Art alle gewünschten Leistungen hinsichtlich einer Eventumsetzung aus einer Hand.

 

Musical-Stars der Zukunft gesucht

In der Neuen Aula der Folkwang Hochschule in Essen gaben am Abend des 22. September 2009 fünf Teilnehmer des Jugend kulturell (www.jugend-kulturell.de) Förderpreises „Musical“ der HypoVereinsbank (www.hypovereinsbank.de) ihr Bestes. 400 Gäste feierten die Künstler, die mit Tanz, Gesang und Schauspiel ihr Talent präsentierten. Insgesamt zeigen 20 Nachwuchstalente aus dem gesamten Bundesgebiet ihr Können in vier öffentlichen Vorentscheidungen im September. Sie qualifizierten sich aus mehr als 170 Bewerbern für den Wettbewerb. Der Jugend kulturell Förderpreis „Musical“ der HypoVereinsbank ist mit 20.000 Euro dotiert.

 

Ausbau des Ausstellungsbereichs „Verkehrstelematik“ auf CeBIT

Unter dem Titel "CeBIT Destination ITS" (Intelligent Transport Systems) will die CeBIT künftig die gesamte Prozesskette der intelligenten Verkehrstelematik unter einem Dach zeigen. Die Halle 7 steht dafür vom 2. bis 6. März 2010 zur Verfügung und zeigt Telematik, Navigation, Transport und Logistik sowie Automotive Solutions. Was im Jahr 2006 unter dem Namen "Telematik & Navigation" begann, ist mittlerweile einer der meistbesuchten Angebotsschwerpunkte der CeBIT und wird weiter ausgebaut. Weitere Informationen finden Sie unter www.messe.de und www.cebit.de.

 

Neue Impulse im Live-Marketing durch nonverbale Kommunikation

Die Kölner Agentur Linden Kommunikation (www.lindenkommunikation.de) hat ein neues Angebot im Bereich nonverbale Kommunikation vorgestellt. Ziel ist es, in Zeiten mit einer Fülle von oft sehr flüchtigen Informationen eine emotionale Ansprache zu schaffen, die Kunden unmittelbar einbindet und Botschaften nachhaltig transportiert. Ideale Einsatzorte dafür bietet nach Meinung von Geschäftsführer Hans-Jürgen Linden das Live-Marketing. Dabei entführen speziell ausgebildete, gehörlose Promotoren in eine Welt ganz ohne Worte. Mittels Handzeichen, Gesichtsausdruck, Körper- und Gebärdensprache wollen sie Kommunikation auf Messen, Promotions oder Events unmittelbar greifbar machen. Diese intensive Auseinandersetzung soll Kundenbindung und Imagewirkung verstärken und den Dialog in den Köpfen verankern.

 

Diese News aus der Branche wurden in freundlicher Unterstützung mit dem BlachReport erstellt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.