Empfehlung

Franz Alt: Solarstrom wird Sozialstrom!

…aus dem wöchentlichen Kommentar von Dr. Franz Alt.  Nach „Wer macht die Energiewende wirklich teuer?“ folgt heute: „Solarstrom wird Sozialstrom!“.

——-

Die beste Luftqualität aller Hauptstädte der Welt hat Reykjavik. Islands Metropole ist zugleich die Welthauptstadt der erneuerbaren Energien. Nicht Deutschland – wie jetzt im Wahlkampf gelegentlich behauptet wurde – ist weltweit führend in der Nutzung regenerativer Energie, sondern das nördlichste Land Europas, geologisch Europas Außenposten und Europas Arktis. Die Wärme in diesem Eis-Land wird  nahezu komplett aus Geothermie, der Kraft aus der Tiefe, gewonnen und der Strom zu 80 Prozent aus Wasserkraft und zu 20 Prozent ebenfalls aus Geothermie. Reykjavik ist eine „Hauptstadt ohne einen einzigen Kamin“ sagt unser Reiseführer im Juli 2013.

„Durch die Nutzung der Erneuerbaren Energien wurden wir reich“

Atomkraftwerke, steigende CO2-Emissionen, immer höhere Öl-, Gas- und Benzinpreise sind in Island kein Thema. Dabei war dieses Land in Europas kaltem Norden noch vor 100 Jahren eines der ärmsten Länder der Welt. Doch „durch die Nutzung der Erneuerbaren Energien wurden wir reich“, weiß der Reiseführer. Island ist nicht nur das Land mit dem reinsten und blauesten Himmel Europas. Der Politologe Hannes Gissurarson hat ein Buch geschrieben, wonach Island dank der Erneuerbaren Energien das Potenzial zum reichsten Land der Erde hat. Das Meer um Island hat eine solche Wasserqualität, dass die Isländer jedes Jahr zwei Millionen Tonnen Fisch aus ihren Gewässern holen. Auch das Resultat von weniger Abgasen durch fossile Energien.


Lesen Sie auf Seite 2: In Island zählt energetische Unabhängigkeit.

Christoph Schroeder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.