Themenserien

Freche Frauen führen besser

11 – Führung und Motivation – Führungsvorteile für Frauen

 

Entscheiden Sie teamorientiert

 

Entdecken Sie teamorientiertes Entscheidungsverhalten für sich und formen Sie so loyale, zufriedene Teams! Männer entscheiden gerne einsam, geben Ziele vor und setzen ihre Entscheidungen beinhart durch. Frauen beziehen ihre Mitarbeiter eher ein, wollen, dass ihre Vorhaben allgemein akzeptiert werden und vereinbaren Ziele gemeinsam, statt sie nur vorzugeben. Vielen Männern ist der Unterschied zwischen Zielvorgabe und Zielvereinbarung nicht bewusst. Hier können Sie wirklich punkten.

 

Führen Sie transformational!

 

Führungskräfte betrachten Führung oft als Transaktion. „Du gibst mir Deine Arbeitskraft, ich gebe Dir ein Gehalt.“ Erfolgreicher ist oft die transformationale Führung. Überzeugen Sie Ihre Mitarbeiter, ihre Einzelinteressen in ein Gruppeninteresse zu „transformieren“, machen Ihren Teams klar, wie wichtig es ist, dass alle buchstäblich „an einem Strang ziehen“. Weil davon alle profitieren, und es sich damit ja auch wieder für jeden Einzelnen lohnt.

 

Führen Sie integer!

 

Niemand mag Führungskräfte, die vehement auf Kosteneinsparungen drängen und selber weiterhin alle möglichen Privilegien für sich selbst in Anspruch zu nehmen, sozusagen als  „leuchtendes Vorbild“ für das gesamte Unternehmen. Widersprüche dieser Art können auf lange Sicht die körperliche und geistige Gesundheit zerstören. Klarheit, Glaubwürdigkeit und Authentizität sind Werte und Verhaltensweisen, die Mitarbeiter erkennen und honorieren und die zu ihrer  Motivation beitragen. Authentizität bedeutet vor allem: Verbiegen Sie sich nicht, auch wenn jede professionelle Rolle ein Mindestmaß an Anpassungsleistung erfordert. Persönliche Integrität zahlt sich (spätestens) langfristig immer aus.

 

Kommunizieren Sie!

 

Nicht immer, aber immer öfter! Mit Augenmaß kommunizieren können ist die große Herausforderung. Kommunikation bewegt sich ständig im Spannungsfeld zwischen zu viel und zu wenig und ist damit eines der Dilemmata der Führung.

 

Wichtig ist: Informationen großzügig weitergeben, damit sich alle ausreichend informiert fühlen und gleichzeitig Informationen strategisch schützen, schließlich gilt noch immer der Satz: Wissen ist Macht. Mitarbeitern ausreichend zuhören, aber nicht zur Mutter der Abteilung werden, wo sich alle ausheulen. Die Balance finden zwischen „offener Tür“ und „Stiller Stunde“. Sich vorschnelle Ratschläge verkneifen, aber im Notfall einen guten Tipp parat haben. Häufig Besprechungen einberufen, diese aber effizient gestalten. In Kauf nehmen, Sympathiepunkte zu verlieren, aber an Durchsetzungskraft zu gewinnen.

 

Respektieren Sie Ihre Mitarbeiter!

 

Jeder Mensch braucht Anerkennung. Das, was Mitarbeiter oft am schmerzlichsten an ihrem Arbeitsplatz vermissen, ist Anerkennung, sagen die Motivationsforscher. Viele Chefs verhalten sich nach dem Motto: „Net geschimpft ist g`lobt genug“ oder: "Ich lobe nur meinen Hund, aber doch nicht meine Mitarbeiter." Dabei wissen wir alle, wie gut uns Anerkennung, Aufmerksamkeit und Wertschätzung tun. Eigentlich ist es ganz einfach, den Blick öfter mal auf die positiven Ereignisse zu richten. Insbesondere Frauen haben hier einen Vorteil. Louanne Brizandine sagt: „Wo Frauen eine Autobahn haben, haben Männer eine Landstraße“ – diesen Vergleich bezieht sie auf die Empathie. Also brauchen wir nur daran zu denken, wie gut uns selbst Anerkennung tut, um sie großzügig zu verteilen.

 

Am dem nächsten Beitrag wenden wir uns einem wichtigen Erfolgsfaktor zu: Dem Durchsetzungsvermögen.

 

 

——————————————————————

 

Das Buch zum Thema:

Das Führungsbuch für freche Frauen

Autoren: Cornelia Topf | Rolf Gawrich

Umfang: 296 Seiten

Austattung: Broschur

Format: 16,8 x 22 cm

ISBN: 978-3-636-01466-5

 

 

——————————————————————-

 

Über Cornelia Topf:

 

Seit über zwanzig Jahren unterstützt Cornelia Topf als internationale Managementtrainerin und zertifizierter Businesscoach namhafte Unternehmen aller Größen und Branchen. Zu ihren Schwerpunkten gehören zielführende Kommunikation und erfolgsorientierte Körpersprache.  Insbesondere die Förderung von Frauen liegt der promovierten Wirtschaftswissenschaftlerin am Herzen. Die Geschäftsführerin von „metatalk Kommunikation & Training“ in Augsburg ist Autorin vieler Fachbücher und Ratgeber, die in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Sie ist zudem eine gefragte Expertin in den Medien. www.metatalk-training.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.