Panorama

Fressnapf sammelt wieder für deutsche Tierheime

Seit dem 4. Oktober 2011, dem Welttierschutztag, läuft die Aktion „Ich gebe Pfötchen!“ der Fachmarktkette Fressnapf. Das im Rahmen dieser Aktion gesammelte Geld kommt dem Deutschen Tierschutzbund zugute.
Bereits 2010 stieß die Aktion „Ich gebe Pfötchen!“ bei Tierfreunden auf große Resonanz und Fressnapf konnte 180.000 Euro für den Tierschutz sammeln. Bereits mit einem Euro kann ein persönliches Zeichen für Tierliebe gesetzt werden.

Und so geht´s: Für einen Euro erhalten Tierfreunde bei einem der rund 800 Fressnapf-Märkte zwei Pfötchen-Aufkleber. Einen versehen sie mit dem eigenen Namen und kleben ihn als Zeichen ihres Engagements für den Tierschutz an die Eingangstür des Fressnapf-Marktes. Den zweiten Aufkleber können sie mitnehmen und zum Beispiel an ihrem Auto oder Kühlschrank anbringen. Als besonderen Anreiz verlost Fressnapf unter allen Teilnehmern sechs Fressnapf-Geschenkkarten im Wert von je 250 Euro.

Auch online ist es möglich, Pfötchen zu geben: Registrierte Mitglieder können in der Fressnapf-Community gesammelte Tatzen gegen Pfötchen eintauschen. Für hundert Tatzen gibt es eine Pfote im Wert von einem Euro. Die Online-Pfötchen-Geber nehmen nicht nur an der Verlosung der sechs Fressnapf Geschenkkarten teil. Unter ihnen werden zusätzliche 20 Geschenkkarten im Wert von je fünf Euro verlost. Weitere Informationen gibt es unter www.fressnapf.de/pfoetchen.

Fressnapf engagiert sich seit vielen Jahren für das Wohl der Tiere. Alljährlich investieren das Handelsunternehmen und seine Franchisepartner rund 400.000 Euro in Form von Geld- und Sachspenden für den Tierschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.