Interviews

Future Digital Business: Über Business Intelligence, Web Analytics und Online-Marketing

Ralf Haberich, ausgewiesener Experte für Online Marketing und Web Analytics, im Interview über sein neues Fachbuch Future Digital Business. Ralf Haberich ist Chief Commercial Officer (CCO) bei Webtrekk, (Co-)Chairman der Digital Analytics Association und Dozent an der Deutschen Dialogmarketing Akademie (dda). Er ist zudem auch Herausgeber des renommierten deutschsprachigen Blogs Web Analytics Europa.

Bild: Ralf Haberich "Future Digital Business"
Bild: Ralf Haberich „Future Digital Business“

1. Guten Tag Herr Haberich. Sie haben aktuell das Fachbuch „Future Digital Business“ herausgegeben. Der Untertitel lautet: Wie Business Intelligence und Web Analytics Online-Marketing und Conversion verändern. Können Sie das bitte kurz erläutern?

Gern. Es geht im heutigen und zukünftigen Online-Geschehen schon lange nicht mehr nur um die Betrachtung der einzelnen Maßnahmen. Wichtig ist, dass ineinander übergreifende Stellschrauben angewandt werden, die verschiedene Disziplinen gemeinsam nutzen und daraus ein tieferes und umfassenderes Verständnis von Online-Business entsteht. Web Analytics und Business Intelligence sind zwar laut Theorie verschiedene Disziplinen, verschmelzen aber in der Praxis bei näherer Betrachtung an vielen Synergiepunkten. Daraus ist meines Erachtens die Disziplin „Digital Intelligence“ entstanden, die ich in meinem Artikel auch beschreibe.

2. Was für Schlussfolgerungen ergeben sich daraus?

Der Analyst im Unternehmen muss deutlich näher an die Unternehmensleitung gerückt werden. Das ist eine Top-Down-Entscheidung, die im Unternehmen Aufmerksamkeit erzeugen muss. Der Analyst selbst hat daraus auch stärker seine Qualifikationen im Management-Bereich auszubauen anstatt immer nur der daten-getriebene Fachexperte zu sein. Die Verschmelzung von Disziplinen wie Web Analytics, Big Data-Management und Business Intelligence sind Hausaufgaben für die nahe Zukunft. Ich kenne nur wenige Unternehmen, die bereits in dieser Richtung ein kompetentes Team aufgestellt haben.

3. Sie haben für den Sammelband ja jede Menge renommierter Autoren und Experten gewinnen können. War es schwierig an diese Fachleute heranzukommen?

Erfreulicherweise nein, denn alle aufgeführten Experten sind nicht nur Profis, sondern auch enge Berufs-Kontakte, die bei meiner Idee zum Buch alle sehr schnell zustimmen konnten, auch wenn der Zeitplan sehr sportlich angelegt war. Die Dichte an Experten-Wissen aus Theorie und Praxis ist sicherlich eins der stärksten Argumente für dieses Buch. Darüber hinaus aber auch die Betrachtung der zukünftigen Entwicklung und eben nicht historische Herleitung zu einzelnen Themen, wie wir es schon so oft in vielen Büchern gesehen haben.

Marc Brümmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.