Geldanlagen für Unternehmer als große Herausforderung

Nov 19 2013 • Tipps & TricksKeine Kommentare

Längst nicht jede Bank bietet Geldanlagen für Unternehmer an. Doch es lohnt sich, bei verschiedenen Anbietern nachzufragen. Immer häufiger bieten Banken sehr gute Konditionen für überschüssiges Kapital, das derzeit nicht benötigt wird. Wie sieht die optimale Geldanlage für Unternehmen aus?

Heausforderung Geldanlagen

(Bild: © Brand X Pictures/Stockbyte/Thinkstock)

Wenn ein Unternehmer gut gewirtschaftet hat und ein saftiger Gewinn übrig geblieben ist, stellt sich häufig die Frage, was mit dem Kapital gemacht werden soll. Ein gewisser Teil des Gewinns wird vielleicht in das Unternehmen reinvestiert. Auch der Firmeninhaber möchte eventuell einen Teil des Kapitals entnehmen. Für den verbleibenden Rest suchen viele Unternehmer nach einer Möglichkeit der Geldanlage. Doch längst nicht jedes Kreditinstitut bietet Geldanlagen für Unternehmen, sodass viele Selbstständige auf Geldanlagen wie ein Festgeldkonto oder den Fondssparplan von CosmosDirekt zurückgreifen.

Anforderungen an Geldanlagen für Unternehmer

Damit eine Investition für Unternehmer sinnvoll ist, sollte sie verschiedene Anforderungen erfüllen:

Sicherheit des Kapitals: Spekulationen mit Firmengeld sollten tabu sein, es sei denn, dass das Kapital wirklich entbehrlich ist. Für wichtige Rücklagen und Mittel, die regelmäßig liquide benötigt werden, sollte stets eine sichere Geldanlage mit Kapitalgarantie gewählt werden.

Verfügbarkeit: Bei liquiden Mitteln sollte die Verfügbarkeit im Idealfall ständig gegeben sein, sodass binnen ein bis zwei Tagen darauf zugegriffen werden kann. Rücklagen für Notfälle sollten wenigstens innerhalb weniger Wochen zugänglich sein. Lediglich nicht verplantes Kapital sollte fest und über einen langen Zeitraum angelegt werden.

Ertrag: Bei den Voraussetzungen „sicher“ und „verfügbar„“ ist es mit dem Ertrag häufig nicht weit her. Die Ertragsmöglichkeiten hängen vom eingegangenen Risiko ab. Dennoch ist es auch für Unternehmer möglich, Geldanlagen mit attraktiven Zinserträgen abzuschließen.

Klassische Geldanlagen

Die meisten Unternehmer greifen auf die Klassiker der Geldanlage zurück. Das Tagesgeldkonto ist täglich verfügbar und völlig risikofrei, sodass es sich bestens für die Anlage liquider Mittel eignet. Das Festgeldkonto hingegen verfügt über eine feste Laufzeit. Viele Unternehmen nutzen sehr kurzfristige Varianten des Festgeldkontos, bei dem eine sehr kurze Laufzeit gewählt wird, beispielsweise von einer Woche oder einem Monat. Dadurch steigt die Verzinsung ein wenig im Vergleich zum Tagesgeldkonto, die Sicherheit bleibt ebenfalls zu 100 Prozent bestehen, allerdings entfällt die tägliche Verfügbarkeit.

Alternative für Unternehmen: Fondslösungen

Fondslösungen bieten im jeweils gewünschten Umfang Sicherheit. So können beispielsweise Anlageprodukte gewählt werden, die mit einer Kapitalgarantie ausgestattet sind oder die durch Risikobausteine eine Steuerung des Risikos ermöglichen. In Abhängigkeit von der gewählten Risikostufe steigt oder sinkt auch der Ertrag. Es gibt jedoch immer wieder Fonds, die trotz einer hohen Sicherheit einen sehr guten Ertrag ermöglichen.

Auch die Verfügbarkeit ist bei Fondslösungen im Regelfall gegeben. Bei Bedarf können die Preise für die Fonds täglich festgestellt werden. Eine Veräußerung der Fonds ist kurzfristig möglich, sodass meist innerhalb von ein bis zwei Tagen auf die Mittel zurückgegriffen werden kann. Die Liquidität bleibt voll erhalten.



Ähnliche Artikel

« »

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>