Empfehlung

Gesichtswindeln for Live

Gesichtswindeln hat jeder jeden Tag auf. Oft macht man sich und anderen dabei nur etwas vor. Persönlichkeitstrainer, Keynote-Speaker und Heavy-Metal-Coach Rainer Biesinger hat sich in seiner zweiwöchentlich erscheinenden Themenserie „Rock Your Life“ mit dem Thema auseinandergesetzt und zeigt, wie wichtig es ist, das man immer so ist, wie man ist.

 

Eine Vielzahl persönlicher Gesichtswindeln

Wir alle schaffen uns im Laufe unseres Lebens ein wahres Waffenlager an Gesichtswindeln an. Da gibt es z. B. eine Maske für den Beruf: Der fleißige, motivierte Arbeiter, der selbstverständlich und ohne Murren gerne Überstunden schiebt, auch wenn diese nicht vergütet werden. Ständig auf Abruf, die Nächte durcharbeitend, freut er sich aufs Wochenende. Endlich kann er das erledigen, was in der Woche liegen geblieben ist.

Oder die Maske für die Familie: Der fleißige, erfolgreiche, liebenswerte Sprössling, der selbst nach einem 10-Stunden-Arbeitstag noch gerne die Omi durch den Park schiebt. Der mit Freuden bei jedem Familienfest hilft, den besoffenen Vater ins Bett zu tragen.

Die Maske für den Lebensabschnittsgefährten: Der liebevolle Partner, der sich für seine Liebste jederzeit selbstlos vor den Zug werfen würde. Der immer gut gelaunt und verständnisvoll ein offenes Ohr für ihre Probleme hat. Sogar nach einem harten Businessdate und dem „die Omi-durch- den-Park-Geschiebe“, noch 3 Stunden ins Fitnessstudio geht, um seine erotische Schwungmasse zu definieren. Der Mann, der dann immer noch genug Zeit und Nerven besitzt, um mit ihr und einem Gedichtband bewaffnet, gemeinsam einen gemütlichen Abend vor dem Kamin verbringt.

Gesichtswindeln, Ich, Persönlichkeit, Rainer Biesinger
Gesichtswindeln verschleiern dein wahres ICH und können ganz schön anstregend sein (Foto: © Rainer Biesinger)

Und vielleicht auch die Maske für den Freundeskreis: Der immer gern gesehene Partygast, stets freundlich und gut gelaunt, verlässlich, ein guter Zuhörer und exzellenter Lebensberater. Wann immer Not am Mann ist, kommt er superheldenhaft herangeeilt. To be continued …

Gesichtswindeln sind anstregend

So ein Leben hört sich ganz schön anstrengend an, oder? Ist es auch! Niemand kann so eine Parade an Gesichtswindeln dauerhaft zu 100 %, 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, durchhalten. Allerdings, wenn die Maske fällt beziehungsweise einzelnen Gesichtswindeln so vollgeschissen sind, dass du selber deinen eigenen Gestank nicht mehr erträgst, wenn du dein wahres Gesicht zeigst, spätestens dann fliegst du auf! Entmumifiziere dich, wasch’ dir dein Gesicht und höre damit auf, dich hinter deinen Masken, also hinter deinen Gesichtswindeln, zu verstecken! Es bringt dir langfristig nichts!

Hast du dich mal gefragt, warum dein Partner, der anfangs so perfekt war, plötzlich so anders ist? Ganz einfach: das, was nach Monaten zum Vorschein kommt, ist sein wahres ICH, seine wahre, blankgezogene, nackte Persönlichkeit. Am Anfang einer Partnerschaft verstellt sich jeder, mit seinen ganz persönlichen Gesichtswindeln. Jeder legt die ‚Hab-mich-lieb-Gesichtswindel‘ an. Auch du! Jeder will sich von seiner besten Seite zeigen und den anderen für sich gewinnen. Das Problem: Diese Maskerade über einen langen Zeitraum und rund um die Uhr aufrechtzuerhalten, ist harte Arbeit, die dir mächtig Energie abzieht!

Was bleibt, wenn die Gesichtswindeln fallen?

Wenn dir in deinem hauseigenen Maskenball aber kein Raum mehr bleibt, um du selbst zu sein, wer bist du dann? Das ist gewöhnlich der Anfang vom Ende. Dein Partner beschwert sich über deine Veränderung, klar, schließlich warst du ja vorher anders. Dein Partner kann nicht nachvollziehen, warum dir Dinge plötzlich keinen Spaß mehr machen, die du vorher (schauspielerisch perfekt inszeniert) mochtest. Du hast so viel Energie darauf verwendet, deinem Partner ein anderes, liebenswürdigeres DU zu präsentieren. Du hast so viel Zeit darauf verwendet, der perfekte Partner zu sein, und es hat funktioniert. Für deinen Partner bist du nun diese/r Mr./Mrs. Right. Und dann zeigst du plötzlich Facetten deines wahren ICHs. Deinem Partner fällt es auf, er beschwert sich über deine wahre Persönlichkeit. Er mag dein DU nicht. Falsch! Er kann dein wahres DU ja gar nicht mögen oder anprangern, er kennt es schließlich noch nicht! Er hat einen anderen Menschen kennen und lieben gelernt und den will er halten. Du aber kannst die Maskerade nicht aufrechterhalten. Du wirst nie wirklich glücklich werden, wenn du dich dauernd verstellen musst, um zu gefallen.

Schmeiß die Gesichtswindeln weg und fang endlich an, du selbst zu sein! Heute! Jetzt!

Greifst du auch jeden Tag zur passenden Maske für deine jeweilige Umgebung? Als Gewohnheits-Gesichtswindelträger, der du nun mal bist, musst du dazu natürlich erstmal herausfinden, wer du bist, und noch schwieriger, du musst lernen, der Welt deine blanke ungeschminkte Visage zu präsentieren. Du wirst in der Anfangsphase mit Sicherheit einige Schwierigkeiten überwinden und auf viel Gegenwehr von deinem Umfeld stoßen. Das ist nur verständlich. Immerhin warst du all die Jahre das gefügige, bequeme Möbelstück, das sich bestens angepasst hat und keine Widerworte gab.

Du selbst zu sein und dafür einzustehen, wer du bist, ist Schwerstarbeit und erfordert ein verdammt dickes Fell. Aber du gewinnst mehr, als du verlieren wirst. Wahrscheinlich verlierst du einige Freunde und flüchtige Bekannte. Vielleicht gehen nach Feierabend nur noch ein paar deiner Arbeitskollegen mit dir eine fröhliche Tasse Bier trinken. Mag sein, dass Mutti mal weint, wenn du ihr die Meinung geigst. Aber alle Freunde, die du verlieren wirst, sind auch jetzt nicht deine Freunde. Wie könnten sie auch? Sie kennen dich ja nicht. Wenn du ihnen endlich dein wahres ICH offenbarst, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder sie mögen dich oder sie mögen dich nicht.

Nehmen wir an, sie mögen dich nicht. So what? Das sagt mehr über sie selbst aus, als über dich. Es sagt etwas über IHRE Erwartungen an eine Freundschaft aus. Diese muss sich ja nicht mit DEINEM Verständnis einer Freundschaft decken. Wenn diese „Freunde“ eine andere Vorstellung von Freundschaft haben, dann kannst du dich noch so gut maskieren, es wird niemals eine echte Freundschaft daraus entstehen!

Stress, Burnout, Depression, Drogensucht, Heavy Metal Coach, Individualität
Heavy Metal Coach Rainer Biesinger: „Zur Individualität muss man Mut haben.“ Weg mit den Gesichtswindeln. Zeige dein wahres ICH (Foto: © Rainer Biesinger)

Schauen wir uns mal den Fall „sie mögen dich“ an. Wunderbar! Du gewinnst die Freiheit, du selbst zu sein. Du hast dir in dem Moment einen neuen Lebensraum geschaffen. Du kannst endlich tun und sagen was du willst. Es wird dir niemand böse sein (zumindest nicht lange). So bist du halt nun mal. Punkt. Du bist dann ein Unikat – wie die blaue Mauritius – außen zackig und innen unverwechselbar.

Ihr Rainer Biesinger

 

Über Rainer Biesinger

Wie fühlt es sich an, sich im Teufelskreis mangelnder Handlungskompetenz und fehlender Selbstwirksamkeit zu befinden? Die Antworten auf diese und weitere Fragen kennt Rainer Biesinger aus eigener Erfahrung. Nach seinem erfolgreichen Weg raus aus dem Drogensumpf, arbeitet der Persönlichkeitstrainer, Keynote-Speaker und Heavy-Metal-Coach mit Menschen und Unternehmen, die in privaten und beruflichen Situationen an ihre persönlichen Grenzen geraten sind. Mehr über Rainer Biesinger im AGITANO-Expertenprofil und im Internet auf www.rainer-biesinger.de.

 

Oliver Foitzik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.