Gesundheit

Gesundheit – Zitate

Gesundheit, Zitate

Jeder Mensch strebt nach einem gesunden Leben. Die Vorstellungen von einem solchen Leben unterscheiden sich allerdings enorm. Während die einen täglich Sport treiben, bewegen sich die anderen so wenig wie möglich bis gar nicht. Da ist es nicht überraschend, wenn man die neuesten Zahlen aus dem Bericht der WHO liest: 422 Millionen Menschen der Welt leiden unter Diabetes. Das Ziel der WHO ist es, bis 2030 die Zahl der Todesfälle durch nicht ansteckende Krankheiten um ein Drittel zu reduzieren. Helfen wir also mit und hören auf die Worte weiser Menschen, die uns zu einem gesunden Leben inspirieren.

Die besten Ärzte der Welt sind Dr. Essen, Dr. Ruhe und Dr. Fröhlich.

© Jonathan Swift (1667 – 1745, Englisch-irischer Schriftsteller)


Unsere Chemiker fahren fort, die wunderlichsten Dinge zu entdecken, und deine Weissagungen bestärken sich immer mehr. Da ich von Weissagungen rede, so muss ich bemerken, dass zu unserer Zeit Dinge geschehen, welche man keinem Propheten auszusprechen erlaubt hätte.

© Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832, deutscher Dichter)


Die Gesundheit überwiegt alle äußeren Güter so sehr, dass wahrscheinlich ein gesunder Bettler glücklicher ist als ein kranker König.

© Arthur Schopenhauer (1788 – 1860, deutscher Philosoph)


Gott ist wie ein Arzt: Er hört nicht auf den Wunsch des Kranken, er hört nur auf die Forderungen der Gesundheit.

© Augustinus Aurelius (354 – 430, Philosoph)


Besonders überwiegt die Gesundheit alle äußeren Güter so sehr, dass wahrlich ein gesunder Bettler glücklicher ist, als ein kranker König.

© Arthur Schopenhauer (1788 – 1860, deutscher Philosoph)


Die Sonne ist die Universal-Arznei aus der Himmelsapotheke.

© August von Kotzebue (1761 – 1819, deutscher Dramatiker)


Um einen Menschen zu heilen, braucht es einen Menschen.

Aus Afrika


Langfristig sind wir alle tot.

© John Maynard Keynes (1883 – 1946, englischer Ökonom)


Der Mann, der zu beschäftigt ist, sich um seine Gesundheit zu kümmern, ist wie ein Handwerker, der keine Zeit hat, seine Werkzeuge zu pflegen.

Aus Spanien


Die Natur ist die beste Apotheke.

© Sebastian Kneipp (1821 – 1897, bayerischer Hydrotherapeut)


Es gibt nicht nur ansteckende Krankheiten, es gibt auch ansteckende Gesundheit.

© Kurt Hahn (1886 – 1974, deutscher Politiker)


Seien Sie vorsichtig beim Lesen von Gesundheitsbüchern: Ein Druckfehler kann Ihr Tod sein.

© Mark Twain (1835 – 1910, amerikanischer Schriftsteller)


Denn eine Gesundheit an sich gibt es nicht, und alle Versuche, ein Ding derart zu definieren, sind kläglich missraten. Es kommt auf dein Ziel, deinen Horizont, deine Kräfte, deine Antriebe, deine Irrtümer und namentlich auf die Ideale und Phantasmen deiner Seele an, um zu bestimmen, was selbst für deinen Leib Gesundheit zu bedeuten habe.

© Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900, deutscher Philosoph)


Wer die Gesundheit nicht achtet, dem wird es im Alter leidtun.

Aus Polen


Man soll sein krankes Nierenbecken nicht mit zu kalten Bieren necken. Auch sollte man bei Magenleiden den Wein aus sauren Lagen meiden.

© Christian Morgenstern (1871 – 1914, deutscher Schriftsteller)


Nur die Gesundheit ist das Leben.

© Friedrich von Hagedorn (1708 – 1754, deutscher Dichter)


Niemand kann körperlich ganz gesund sein, wenn es ein Teil des Leibes nicht ist, sondern es müssen alle oder doch wenigstens die wichtigsten Organe in derselben Verfassung sein wie das Ganze.

© Aristoteles (griechischer Philosoph)


Wer weder raucht noch trinkt, wird als sehr gesunder Mensch sterben.

Aus Georgien


Müde macht uns die Arbeit, die wir liegenlassen, nicht die, die wir tun.

© Marie von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916, Österreichische Schriftstellerin)


Was nützt mir der Erde Geld? Kein kranker Mensch genießt die Welt!

© Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832, deutscher Dichter)


Ein leidenschaftlicher Raucher, der immer von der Gefahr des Rauchens für die Gesundheit liest, hört in den meisten Fällen auf – zu lesen.

© Winston Churchill (1874 – 1965, britischer Premierminister)


Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.

© Sebastian Kneipp (1821 – 1897, bayerischer Hydrotherapeut)


Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.

© Ludwig Börne (1786 – 1837, deutscher Journalist)


Wir haben hier eine Luxusgesellschaft, die aber meistens mangelernährt ist.

© Sarah Wiener (*1962, österreichische Unternehmerin)


Anstrengungen machen gesund und stark.

© Martin Luther (1483 – 1546, Urheber der Reformation)


Auch wer gesund stirbt, ist definitiv tot.

© Manfred Lütz (*1954, deutscher Arzt und Theologe)


Wie sich körperlich viele für krank halten, ohne es zu sein, so halten umgekehrt geistig sich viele für gesund, die es nicht sind.

© Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799, Mathematiker)


Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper.

© Juvenal (römischer Satirendichter)


Freunde, Mäßigkeit und Ruh schließt dem Arzt die Türe zu.

© Friedrich Freiherr von Logau (1605 – 1655, deutscher Dichter)


Das Paradies der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde, in der Gesundheit des Leibes und am Herzen des Weibes.

© Friedrich von Bodenstedt (1819 – 1892, deutscher Schriftsteller)


Denn zuweilen ist dem Menschen Schmerz dienlicher als Gesundheit, Anspannung nützlicher als Ausspannung, Zurechtweisung förderlicher als Nachsicht. So wollen wir in guten Tagen nicht übermütig werden und im Unglück nicht verzagen und zusammenbrechen.

© Gregor von Nazianz (Bischof von Sasima)


Angst ist für die Seele ebenso gesund wie ein Bad für den Körper.

© Maxim Gorki (1868 – 1936, russischer Schriftsteller)


Early to bed and early to rise makes a man healthy, wealthy and wise.

© Benjamin Franklin (1706 – 1790, Gründervater der USA)


Krankheit ist fühlbar, aber Gesundheit gar nicht.

© Thomas Fuller (1608 – 1661, englischer Historiker)


Die Arbeit ist eine Quelle der Gesundheit.

© Carl Hilty (1833 – 1909, Schweizer Staatsrechtler)


Die Gesundheit sieht es lieber, wenn der Körper tanzt, als wenn er schreibt.

© Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799, Mathematiker)


Gesundheit sollten wir uns nicht nur wünschen, sondern als Recht erkämpfen.

© Kofi Annan (*1938, ghanaischer Diplomat)


Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen.

© Oscar Wilde (1854 – 1900, irischer Lyriker)


Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben.

© Oscar Wilde (1854 – 1900, irischer Lyriker)


Gesunder Magen bleibt unbeachtet, viel Arbeit, wenig Dank.

© Wilhelm Busch (1832 – 1908, deutscher Schriftsteller)


Durch Umgang mit Kindern gesundet die Seele.

© Fjodor M. Dostojewski (1821 – 1881, russischer Schriftsteller)


Die glücklichen Zeiten des Lebens, da man noch nicht denkt, wie alt man ist, noch kein Buch hält über die Haushaltung des Lebens.

© Georg Christoph Lichtenberg (1742 – 1799, Mathematiker)


Wer bereut schon auf dem Sterbebett nicht mehr Zeit im Büro verbracht zu haben?

© Stephen R. Covey (1932 – 2012, amerikanischer Bestseller-Autor)


Wenn die Menschen wüssten, wie sehr die Gedanken ihre Gesundheit beeinflussen, würden sie entweder weniger oder anders denken.

© Andreas Tenzer (*1954, deutscher Philosoph)


Heilung ist eine Frage der Zeit. Manchmal ist es aber auch eine Frage der günstigen Gelegenheit.

© Hippokrates (Arzt des Altertums)


Gesundheit kommt vom Herzen, Krankheit geht zum Herzen.

Aus der Tschechoslowakei


Gesundheit und Verstand sind die zwei großen Gaben des Lebens.

© Menander (griechischer Komödiendichter)


Kultur erwirbt man nicht, indem man viel liest, sondern indem man klug liest. Ebenso wird die Gesundheit nicht dadurch bewahrt, dass man viel isst, sondern dass man klug isst.

© André Malraux (1901 – 1976, französischer Schriftsteller)


Es gibt Menschen, die arbeiten krankhaft an ihrer Gesundheit.

© Gerhard Uhlenbruck (*1929, deutscher Mediziner)


Gesundheit erkennt man daran, dass das Leben seine Wurzeln gern in das irdische Element senkt und sich dort wohl fühlt.

© Sully Prudhomme (1839 – 1907, französische Dichterin)


Ein gesunder Mensch ist auch nur ein Mensch, der nicht gründlich genug untersucht wurde.

Unbekannt


Wer seine Gesundheit durch allzu strenge Lebensweise zu erhalten sucht, begibt sich damit in eine fortlaufende und langweilige Krankheit.

© François VI. Duc de La Rochefoucauld (1613 – 1680, französischer Schriftsteller)


Wer glaubt, keine Zeit für seine körperliche Fitness zu haben, wird früher oder später Zeit zum Kranksein haben müssen. Für was hast Du Dich entschieden?

Aus China


Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.

© Arthur Schopenhauer (1788 – 1860, deutscher Philosoph)


Was mich kränkt, macht mich krank.

Deutsches Sprichwort


Wenn man seine Gesundheit durch ein zügelloses Leben verdorben hat, will man sie durch Arzneimittel wiederherstellen.

© Jean-Jacques Rousseau (1712 – 1778, Genfer Schriftsteller)


Wer ein Übel erkennt, hat es schon fast geheilt.

© Prentice Mulford (1834 – 1891, amerikanischer Journalist)


Dies ganze Geschwätz und Gedenke rund um Elend, Gebrechen und Verbrechen verletzt die Fähigkeit, gute Dinge herbeizuziehen und ist eine Methode, um Geld aus der eigenen Tasche und Gesundheit aus dem eigenen Körper zu stehlen.

© Prentice Mulford (1834 – 1891, amerikanischer Journalist)


Der Gesunde weiß nicht, wie reich er ist.

Aus Deutschland


Wohlbefinden kann fast unbegrenzt steigern, wer sich mit gesunden, großen Dingen umgibt, wenn nicht in Wirklichkeit, so zumindest in der Phantasie – mit freien, jungen Tieren, mit Wald und Ozean.

© Prentice Mulford (1834 – 1891, amerikanischer Journalist)


Gesundheit ist das, was man hat, wenn man gar nichts hat.

Aus Brasilien


Das Fundament aller Anlagen ist die körperliche Gesundheit. Kränkliche Naturen fühlen sich abhängig; robuste wagen es, zu wollen. Daher gehört zur Charakterbildung wesentlich die Sorge für die Gesundheit.

© Johann Friedrich Herbart (1776 – 1841, deutscher Philosoph)


Wie wertvoll die Gesundheit ist, erkennt man bereits daran, dass es sehr viele Krankheiten, aber nur eine Gesundheit gibt.

© Ernst Ferstl (*1955, österreichischer Aphoristiker)


Auch ein Tablett Tabletten kann Gesundheit nicht immer retten.

© Erhard Horst Bellermann (*1937, deutscher Bauingenieur)


Wer Gesundheit meint, spricht von Krankheiten.

© Erhard Horst Bellermann (*1937, deutscher Bauingenieur)


Manchmal geht es einem so elend, dass man sich am liebsten in ein Mauseloch verkriechen würde. Gottseidank gibt es keine so großen Mäuse…

© Wolfgang J. Reus (1959 – 2006, deutscher Satiriker)


Wahlspruch im Gesundheitsministerium? Wir sollten alles für die Gesundheit tun. Wir haben ja sonst nichts zu tun.

© Erhard Blanck (*1942, deutscher Heilpraktiker)


Wer mit der Gesundheit nicht baden gehen will, sollte schwimmen gehen.

© Erhard Horst Bellermann (*1937, deutscher Bauingenieur)


Bürger fragt Staphi: „Wie geht es dir?“ – Den Umständen widersprechend…

© Elmar Kupke (*1942, deutscher Aphoristiker)


Gestern war ein Tag zum Weinen. Gestern war ich nicht gesund. Heute bin ich auf den Beinen. Morgen geht es wieder rund.

© Frantz Wittkamp (*1943, deutscher freischaffender Autor)


Wie ungerecht, dass man tausende von Krankheiten haben kann, aber nicht einmal zwei Gesundheiten.

© Peter Hohl (*1941, deutscher Journalist)


Wer schätzt Gesundheit in gesunden Tagen und wer den Wohlstand, der die Armut nicht gekannt?

© Dr. Carl Peter Fröhling (*1933, deutscher Philosoph)


Der Mensch ist nie ganz gesund. Er sucht immer und überall, bis er etwas ›Schmerzendes gefunden hat!

© Stefan Wittlin (*1961, Schweizer Tierpsychologe)


Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur. Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor.

© Hippokrates (Arzt des Altertums)


Alle wollen alt werden, aber keiner will es sein.

© Gustav Knuth (1901 – 1987, deutscher Schauspieler)


Gesunder Menschenverstand in ungewöhnlichem Maße ist das, was die Welt Weisheit nennt.

© Samuel Coleridge (1772 – 1834, englischer Dichter)


Strebe zwar nach Gesundheit, aber erzwinge sie nicht, denn sie kommt von allein, so Gott will!

© Dr. Ebo Rau (*1945, deutscher Mediziner)


Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein.

© Voltaire (1694 – 1778, französischer Philosoph)


Wir glauben, wir können als einzige gesund bleiben in einer Umwelt, die wir rundherum krankmachen.

© Sarah Wiener (*1962, österreichische Unternehmerin)


Wenn der Kreislauf nicht funktioniert, dann kann der Patient auch nicht gesundwerden.

© Michael Glos (*1944, deutscher Politiker (CSU))


Zerbrecht das Thermometer, dann sind wir das Fieber los!

© Hans Peter Linss (*1928, Vorstandsvorsitzender Bayerische Landesbank Girozentrale)


Wenn man auf seinen Körper achtet, geht’s auch dem Kopf besser.

© Jil Sander (*1943, deutsche Modeschöpferin)


Was nützt es, wenn wir immer mehr Menschen zum Joggen bewegen, aber gleichzeitig die Luft zum Atmen immer dünner wird.

© Eckhard Schupeta (Geschäftsführer DAK)


Gesundheit ist die Harmonie von Innerem und Äußerem.

© Dr. Ebo Rau (*1945, deutscher Mediziner)


Wenn ein Gesunder Angst hat, seine Gesundheit zu verlieren, kann er sich nicht an ihr erfreuen.

© Dr. Ebo Rau (*1945, deutscher Mediziner)


Gesund: Körperliches, geistiges und soziales Wohlbefinden.

Unbekannt


Am besten hält man sich fit durch ein Minimum an Bewegung.

© Carl Amery (1922 – 2005, deutscher Schriftsteller)


Nur Gesundung ist noch schöner als Gesundheit.

© Gerhard Kocher (*1939, Schweizer Publizist)


Zynismus: Humor in schlechtem Gesundheitszustand.

© Herbert George Wells (1866 – 1946, englischer Schriftsteller)


Der beste Arzt ist die Natur, denn sie heilt nicht nur viele Leiden, sondern spricht auch nie schlecht von einem Kollegen.

© Ernst Ferdinand Sauerbruch (1875 – 1951, deutscher Arzt)


Der Wille, gesund zu werden, ist stärker als der Wille, gesund zu bleiben.

© Gerhard Kocher (*1939, Schweizer Publizist)


Gut Leben und gesunde Tag‘, steh’n nicht immer in einem Hag.

© Johann Nepomuk Vogl (1802 – 1866, österreichischer Schriftsteller)


Gesundheit! Nies doch mal den ganzen Dreck aus dir heraus!

© Helga Schäferling (*1957, deutsche Sozialpädagogin)


Gesundheit ist der Sonnenschein der Seele.

© Edward Young (1683 – 1765, englischer Satiriker)


Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich.

© Mark Twain (1835 – 1910, amerikanischer Schriftsteller)


Geld und Gut können wir erwerben, unsere Gesundheit aber nur pflegen.

Unbekannt


Die größte aller Torheiten ist, seine Gesundheit aufzuopfern, für was es auch sei, für Erwerb, für Beförderung, für Gelehrsamkeit, für Ruhm, geschweige für Wollust und flüchtige Genüsse: Vielmehr soll man ihr alles nachsetzen.

© Arthur Schopenhauer (1788 – 1860, deutscher Philosoph)


Die Gesundheit ist wie das Salz: Man bemerkt nur, wenn es fehlt.

Sprichwort


Ach, wie sehr verlange ich nach Gesundheit! Man habe nur erst etwas vor, das länger dauern soll als man selber, dann dankt man für jede gute Nacht, für jeden warmen Sonnenstrahl, ja für jede geregelte Verdauung.

© Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 – 1900, deutscher Philologe)


Neun Zehntel unseres Glückes beruhen allein auf der Gesundheit. Mit ihr wird alles eine Quelle des Genusses: Hingegen ist ohne sie kein äußeres Gut, welcher Art es auch, genießbar.

© Arthur Schopenhauer (1788 – 1860, deutscher Philosoph)


Der Behandler hat nur eine Aufgabe: zu heilen. Und wenn es ihm gelingt, ist es gleichgültig, auf welchem Wege es ihm gelingt.

Unbekannt


Jede Krankheit hat ihren besonderen Sinn, denn jede Krankheit ist eine Reinigung; man muss nur herausbekommen, wovon.

© Christian Morgenstern (1871 – 1914, deutscher Dichter)


Willst du getröstet werden, so vergiss derer, denen es bessergeht, und denke immer an die, denen es schlimmer ist.

© Meister Eckhart (1260 – 1328, Theologe und Philosoph)


Krankheit lässt den Wert der Gesundheit erkennen.

© Heraklit (griechischer Philosoph)


Im Kopf ertönt ein schmerzlich Summen. Wir Menschen sagen: Schädelbrummen.

© Wilhelm Busch (1832 – 1908, deutscher Dichter)


Der Narben lacht, wer Wunden nie gefühlt!

© William Shakespeare (1564 – 1616, englischer Dramatiker)


Jede Krankheit ist heilbar – aber nicht jeder Patient.

© Hildegard von Bingen (1098 – 1179, Benediktinerin)


Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit.

© Aristoteles (griechischer Philosoph)


Nichts hindert die Genesung so sehr wie der häufige Wechsel der Heilmittel.

© Lucius Annaeus Seneca (römischer Philosoph)


Man sollte niemals zu einem Arzt gehen, ohne zu wissen, was dessen Lieblingsdiagnose ist.

© Henry Fielding (1707 -1754, englischer Romanautor)


Die Zeit ist ein guter Arzt, aber ein schlechter Kosmetiker.

© William Somerset Maugham (1874 – 1965, britischer Dramatiker)

Lydia Hagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.