Wirtschaft

Gfk-Konsumklimaindex auf höchstem Stand seit einem Jahr

Der Verbraucherindex der GfK-Marktforscher ist auf dem höchsten Stand seit März 2011 gestiegen. Der Index misst die Konsumstimmung von 2.000 repräsentativ befragten Verbrauchern. Nach einem unerwartet kräftigen Anstieg im letzten Monat legte der Index für den Monat März 2012 erneut zu und stieg von 5,9 auf 6,0 Punkte. Die Konsumentenlaune wird dabei offenbar von der Aussicht auf eine Partizipation an den starken Geschäftszahlen der Unternehmen 2011 sowie von den historisch niedrigen Zinsen getragen. GfK-Experte Rolf Bürkl kommentiert: „Die Beschäftigen hoffen, dass bei den anstehenden Tarifverhandlungen die Lohn- und Gehaltszuwächse besser ausfallen werden als in der Vergangenheit.“ Jüngstes Beispiel dieser Erwartungshaltung sind die Audi-Beschäftigten: Sie erwarten aufgrund des glänzenden Geschäftsjahres 2011 eine Rekord-Gewinnbeteiligung in einem jeweils fünfstelligen Bereich (10% des operativen Ergebnisses oberhalb von 1,2 Milliarden Euro werden an die Belegschaft ausgeschüttet). Laut dem Jahreswirtschaftsbericht 2012 der Bundesregierung dürften die Einkommen im laufenden Jahr um rund 3% steigen und die Inflation auf 1,8% zurückgehen. Unterm Strich würde damit ein deutlicher Kaufkraftgewinn bleiben.

Für das Gesamtjahr 2012 erwarten die GfK-Konsumforscher daher einen weiteren Anstieg des privaten Konsums um 1%. Der Privatkonsum „wird damit einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr nicht in die Rezession abgleiten wird“. Eine starke Binnennachfrage ist wichtig, um ein eventuelles Abschwächen des traditionell für externe Schocks risikoanfälligen Exports abfangen zu können.
(mb)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.