Regionales

Global & Regional – Anpassungsstrategien in der Region Berlin-Brandenburg

Eine Studie der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften mit dem Titel „Globaler Wandel und regionale Entwicklung – Anpassungsstrategien in der Region Berlin-Brandenburg“.

Welche Auswirkungen hat der globale Wandel für die regionale Entwicklung? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus in gesellschaftlicher, ökonomischer und politischer Hinsicht?

Diesen drängenden Fragen gingen die Expertinnen und Experten der interdisziplinären Arbeitsgruppe (IAG) "Globaler Wandel – Regionale Entwicklung" mit Blick auf die Region Berlin-Brandenburg dreieinhalb Jahre lang nach. Die Mitglieder entstammen so unterschiedlichen Disziplinen wie Biologie, Geowissenschaften, Forstwissenschaften, Verfahrenstechnik, Raumplanung, Ökonomie, Soziologie und Philosophie. Im Fokus der Arbeitsgruppe standen die Verfügbarkeit, die nachhaltige Nutzung und der Schutz der Ressource Wasser.

Die zentralen Ergebnisse der Arbeitsgruppe sind in dem im Juni 2011 erschienene Forschungsbericht zusammengefasst.

Hierbei werden folgende Aspekte angesprochen:
– die regionalen Auswirkungen des Klimawandels,
– der Wandel von Landnutzungen und Aspekten innovativer Agrarwirtschaft
– die Auswirkungen des sozialen und raumstrukturellen Wandels auf Infrastrukturen.

Für die ersten beiden Aspekte wurden Zukunftsszenarien und Handlungsstrategien erarbeitet. Bei den Infrastrukturen genügt es nach Ansicht der Autoren jedoch nicht, die bestehenden baulichen und institutionellen Formen einfach weiterzuentwickeln. Sie müssen vielmehr von ihren künftigen Funktionen aus neu gedacht werden. Im Schlusskapitel formulieren die Wissenschaftler Kriterien für ein Handeln unter den Bedingungen des globalen Wandels.

Angesprochen werden Akteure und Entscheidungsträger in Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie die interessierte Öffentlichkeit. Dabei steht die Region Berlin-Brandenburg im Mittelpunkt der Ausführungen; die Analysen und Empfehlungen sind jedoch auf eine generelle Übertragbarkeit auf vergleichbare Regionen hin angelegt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bbaw.de.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.