Empfehlung

„Google Analytics ist ein sehr mächtiges Werkzeug“ – Interview mit Kai Morasch

Eine Website oder ein Blog ist das eine. Die Evaluation ist das andere: Schließlich möchten die meisten Webseiten-Betreiber mit ihren Angeboten Geld verdienen. Dafür muss man herausfinden, was die Besucher auf der Seite hält – und wo sie abspringen. Ein kostenfreies Analysetool ist Google Analytics. Wie Sie Google Analytics richtig einsetzen, erfahren Sie im Social Media Sommer-Camp 2015 im Vortrag von Kai Morasch (Freitag, 24. Juli 2015, 09:00 bis 10:00 Uhr).

Anmerkung der Redaktion: Die Komplettpakete zum Social Media Camp stehen auch nachträglich als Webinaraufzeichnung zur Verfügung. Bei diesen Kursen bestimmen Sie selbst das Tempo; der Einstieg ist jederzeit möglich. Mehr Informationen finden Sie unter Social Media Camp 2015 oder auch in unserer Übersicht der Online-Kurse.

„Google Analytics kann mit großen und kostenpflichtigen Lösungen mithalten“

Hallo Herr Morasch, Sie nutzen im Rahmen von Kampagnen für die Analyse des Besucherverhaltens Google Analytics. Warum eignet sich Google Analytics dafür?

Mit Google Analytics kann ich detailliert nachvollziehen, welche Besucher auf meine Webseite kommen und was sie sich dort ansehen. Ich kann so meine Inhalte, Struktur und Design optimal an meine Zielgruppe anpassen und meinen Erfolg nachhaltig steigern.

google analytics
Mit Google Analytics lassen sich Websites analysieren. (Screenshot von www.google.com/analytics/)

Welche Analysen bietet Google Analytics an? Was kann ich alles messen?

Alles und nichts (lacht). Google Analytics ist ein sehr mächtiges Werkzeug. Die wichtigsten Daten sind: Wo kommen Besucher her, was sehen sie sich an, wie lange bleiben sie auf der Webseite und wo verlassen sie diese wieder. Aus diesen Grundlagen kann ich dann genaue Berichte zu Zielen und Erfolg erstellen. Wie das geht, zeige ich im Webinar.

Lässt sich der Erfolg einer Website durch das kostenfreie Google Analytics wirklich besser messen als durch ein kostenpflichtiges Analytics Tool? Habe ich hier nicht einen eingeschränkten Rahmen zur Verfügung?

Die kostenlose Variante von Google Analytics kann durchaus mit großen kostenpflichtigen Lösungen mithalten. Es stehen alle Daten und Tools zur Verfügung, die kleine und mittlere Unternehmen benötigen. Erst wenn wir über einen großen Online-Shop reden, dann rate ich weitere Tools hinzu zu nehmen.

Welche Basisprinzipien sollten bei Google Analytics berücksichtigt werden?

Wichtig ist, sich vor dem Einsatz einen Plan zu machen, was ich auswerten möchte und vor allem, welche Ziele ich mit meiner Webseite verfolge. Bei einer reinen Informationsseite muss ich anders vorgehen als bei einem eCommerce Projekt.

Welche sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Kennziffern zu meinen Website-Besuchern?

Woher kommen die Besucher, also der Akquisekanal, die Besuchszeit, die Besuchsdauer auf den einzelnen Inhalten und die Absprungseite sind wichtige Daten. Außerdem möchte ich natürlich Dinge wie Conversions und Handlungen meiner Besucher auswerten.

Sie sagen, in 10 Minuten habe ich einen kompletten Überblick und alle zentralen Informationen vorliegen. Das klingt sehr gut. Nur wie schaffe ich das?

Ich stelle im Webinar ein sogenanntes „Dashboard“ vor, welches alle relevanten Daten enthält. Das kann dann jeder Webinar Teilnehmer in seinem Analytics nutzen. Es zeigt schnell und präzise die Leistung der Webseite und gibt Hinweise auf „Bottlenecks“

Durch Analyse-Vorlagen aus der Google Galerie kann man in kürzester Zeit wertvolle Informationen gewinnen. Was kann ich mir darunter vorstellen und wie sehen diese aus?

Die Google Galerie ist eine Sammlung von fertigen Berichten und Auswertungen, die von Profis erstellt wurden. Diese kann man in seinem Konto kostenfrei importieren und sofort nutzen. Es gibt eine große Zahl an spannenden Auswertungen zu entdecken.

Social Media Sommer-Camp 2015
Das Social Media Sommer-Camp findet von 20. bis 24. Juli 2015 statt. (Bild: © Social Media Sommer-Camp 2015 / Sabine Piarry)

Auf was muss ich beim Einsatz von Google Analytics besonders achten?

Beim Einsatz in Deutschland müssen die Datenschutz-Vorgaben eingehalten werden.

Was können die Teilnehmer des Social Media Sommer Camps 2015, am Freitag, 24. Juli 2015, von 09:00 bis 10:00 Uhr, von Ihrem Vortrag „Google Analytics: Clever Besucherverhalten analysieren“ alles erwarten?

Ich gebe einen Überblick wie Google Analytics arbeitet und wie man es am besten einsetzt. Durch leicht nachzuvollziehende Beispiele und eine Live-Demonstration kann jeder die Möglichkeiten umsetzen. Alle Unterlagen und Links können die Teilnehmer nach dem Webinar abrufen und selbst nutzen.

Herr Morasch, vielen Dank für das interessante Gespräch.

kai morasch, google analytics, social media sommer-camp 2015
Bild © Kai Morasch

Ich wünsche Ihnen eine tolle Veranstaltung.

Das Interview führte Oliver Foitzik, Herausgeber AGITANO.

Über Kai Morasch

Kai Morasch ist Webinar- und Online Marketing Experte und sorgt mit cleveren Kampagne dafür, dass seine Kunden besser sichtbar werden im Netz. Er veranstaltet und moderiert regelmäßig Online-Seminare und hilft als Webinar-Doc anderen Referenten in die Welt der Webinare einzutauchen. Sein Schwerpunkt sind kreative Webseiten und Kundengewinnungs-Kampagnen für Selbstständige, Freiberufler und kleine Unternehmen. Mehr Informationen unter sichtbar-im-netz.de.

 

Katja Heumader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.