Neue Medien

Google fest im Mittelstand verankert

Die angebotenen Dienste von Google gehen schon seit langem weit über die beliebte Suchmaschine hinaus. Neben seiner Suchdienste bietet der Internet-Konzern eine Vielzahl von Internet-Tools an, die schon seit geraumer Zeit regen Zufluss finden. Ein Gutachten der IW Consult bringt nun zu Tage, wie sehr Google eigentlich schon im Zentrum der gesamten deutschen Wirtschaft und dem Mittelstand angekommen ist. Unter den 11.000 befragten Unternehmen nutzen die Meisten zwar vornehmlich Googles Suchmaschine, aber Dienste wie Googles Werbeangebot AdWords, Google Analytics, der Übersetzter und Alerts sind weitere beleibte Werkzeuge der Wirtschaft. Dabei kommen die User aus fast allen Branchen, von Baufirmen, die Google-Earth benutzen, bis hin zu Einzelhändlern, die ihre Waren mithilfe des Goolge Merchant Centers im Internet anwerben. Insgesamt benutzen Google-Kunden im durchschnitt vier Anwendungen, 28% von ihnen sogar sechs.

Dabei sind die Kunden nicht nur auf die großen Firmen beschränkt. Im Gegenteil: Der durchschnittliche Google-Kunde kommt aus dem Mittelstand. Der gängige Google-Kunde aus der Industrie besitzt eine Belegschaft von 100 Mitarbeitern und der im Bereich Dienstleistungen eine von 27 Mitarbeitern. Dabei hat die Nutzung der Online-Tools die Wertschöpfung der Unternehmen stark verbessert. Durch jeden Euro der für Google-Marketing-Tools aufgewendet wird, wächst der Umsatz beim Online-Geschäft im Schnitt um 7,65 Euro. 78% der Befragten gaben an, dass sie durch die Werkzeuge außerdem mehr Kunden anwerben konnten, 28% von ihnen hätten sogar neue Märkte erschlossen, beispielsweise im Ausland.

Googles Absicht, den Mittelstand online zu bringen, scheint Früchte getragen zu haben. Das Unternehmen hat zusammen mit Partnern aus der Industrie und Politik die Initiative „Online Motor Deutschland“ ins Leben gerufen um kleinen und mittelständischen Unternehmen die Möglichkeiten einer effektiven Web-Präsentz aufzuzeigen. Das beinhaltetet das Angebot von wertvollen Tipps, Workshops, Expertenmeinungen, die kostenlose Registrierung der Firma auf Google-Maps und sogar das erstellen und betreiben einer kostenlosen Webseite.

Deutschland und seine Unternehmen genießen schon seit langem bei Google einen hohen Stellenwert. Der Suchmaschinengigant hat im Juli 2011 angekündigt, Berlin zur Hauptstadt der Internet-Forschung machen zu wollen und wird zu diesem Zweck 4,5 Millionen Euro investieren. Google-Chef Schmidt lobte Deutschland damals als Modell dafür, „wie das Zusammenwirken von Ideen, Talent und Energie zu unglaublicher wirtschaftlicher Stärke führen kann“. Deutschland habe bereits „in so vielen Branchen eine Vorreiterrolle gespielt“, diese könne es nun auch für das Internet übernehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.